So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Sit-HappensDE.

Sit-HappensDE
Sit-HappensDE, Hundeverhaltensberater nSB ®
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 601
Erfahrung:  Hundeverhaltensberater nSB® mit Abschluss und Leiter der Sit Happens - Hundepsychlogischen Beratung. Autor des Ratgebers das Alpha Prinzip - 14 goldene Regeln für Hundehalter.
68939019
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Sit-HappensDE ist jetzt online.

Hallo, Wir haben einen ca. 3 Monate alten jack russel Welpen,

Kundenfrage

Hallo,

Wir haben einen ca. 3 Monate alten jack russel Welpen, welcher mit ca. 8 Wochen ausgesetzt wurde, danach im Tierheim und in einer pflegefamilie war und nun seit 2 Wochen bei uns ist. Die kleine hat sich denke ich schon ganz gut bei uns eingelebt, lernt sehr schnell, ist verschmust, unser Problem ist jedoch dass sie mehrmals am Tag komplett durchdreht und in alles beißt was ihr zwischen die zähne kommt, vorallem gerne unsere Füße und Hände, als auch sofakissen etc. Aus, nein oder sie einfach aus den Spiel nehmen und hochnehmen bringt gar nichts, sondern führt dazu dass sie immer weiter durchdreht. Mir ist klar dass die kleine ein Welpe ist und noch dazu ein jack russel nur ist ihre beisserei nicht nur nervig, sondern auch sehr schmerzhaft. Über eine Antwort wie man ihr das relativ schnell abgewöhnen könnte wäre ich sehr dankbar.

Gruß Nina
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Sit-HappensDE hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo und willkommen hier bei Just Answer. Ich freue mich darauf, Ihre Fragen zum Thema Hund beantworten zu dürfen.

Der Kleine wird bisher nicht die Beißhemmung gelernt haben. Dabei handelt es sich bei dem so genannten Spielbeissen um völlig normales Welpenverhalten. Das Spielbeissen des Welpen sorgt nämlich dafür, dass der kleine Hund lernt, seine Zähne richtig einzusetzen - eine wichtige Lektion fürs spätere Leben.

Dabei sollten Sie ihn nicht bestrafen, wenn er Sie im Spiel beisst. Das macht die Sache nur noch schlimmer. Körperliche Bestrafungen sorgen dafür, dass der Welpe zum einen aufgeregter wird - und aufgeregte Welpen beissen um so stärker - und zum anderen kann das Temperament des Welpen Schaden nehmen, weil unabsichtlich das Vertrauen in den Besitzer zerstört wird. Trotzdem ist es wichtig, den Welpen wissen zu lassen, wenn er zu fest beisst. Normalerweise reicht es, wenn man quietscht und den Kontakt zum Welpen sofort abbricht. Die Lautstärke des "Aufschreis" sollte dabei dem Temperament des Welpen angepasst sein; ein leises Aua reicht für einen Welpen aus.

 

Den Welpen anzuschreien, körperlich zu strafen, festzuhalten oder zu versuchen, ihn in seine Box zu schaffen steigern in der Regel den Grad der Aufregung und sollten vermieden werden. Am effektivsten ist es, jeden Kontakt zum Welpen sofort abzubrechen und den Raum kurz zu verlassen. Schliessen Sie dabei die Tür hinter sich. Geben Sie dem Welpen etwa 1-2 Minuten darüber nachzudenken, warum Sie das Interesse am Spiel verloren haben und gehen dann wieder zu ihm. Lassen Sie den Welpen nicht länger alleine, Sie wollen dem Welpen ja zeigen, dass Sie ihn immer noch mögen; nur sein raues Spiel hat Ihnen nicht gefallen. Rufen Sie ihn zu sich, lassen Sie ihn kurz absitzen, und dann spielen Sie weiter.

 

Es ist immer besser den Raum kurz zu verlassen als zu versuchen, den Hund festzuhalten oder ihn gewaltsam ins Körbchen zu schicken. Überlegen Sie also vorher, wo Sie mit Ihrem Hund spielen, damit Sie bei Bedarf den Raum verlassen können und ihr Welpe in Ihrer Abwesenheit keinen Schaden anrichten kann.

Diese Methode funktioniert selbst bei dem penetrantesten Welpen. Auf die gleiche Art lernen Welpen im Spiel mit anderen Hunden und Welpen; wenn ein Welpe zu hart beisst werden die anderen Welpen sich von ihm abwenden und nicht mit ihm spielen wollen. Damit lernt er, dass er seine Kräfte zügeln muss - sonst steht er bald alleine da.

 

Unterbinden Sie das Spielbeissen gänzlich. Auch wenn das Beissen jetzt nicht mehr weh tut, warten Sie darauf, dass der Welpe etwas härter zugreift als gewöhnlich und tun so, als ob das weh getan hätte. Der Welpe denkt sich vermutlich, dass Menschen echte Weicheier sind - und genau das wollen wir erreichen. Der Hund soll extrem vorsichtig sein, wenn er mit uns spielt. Im Alter von vier bis fünf Monaten sollte der Welpe keinerlei Druck mehr ausüben, wenn er mit seiner Schnauze unsere Hand umfasst.

 

Es ist OK zu beissen, aber nur so lange, bis Sie Stopp sagen.

 

Eine einfache Methode ist die Handfütterung. Dabei können Sie Ihrem Welpen innerhalb kürzester Zeit die Bedeutung von "Lass es" und "Nimm's" beibringen. Regelmäßiges Füttern von Hand hilft außerdem dabei, das weiche Maul des Welpen zu erhalten und sein Vertrauen in Menschen an seinem Futternapf zu fördern. Nachdem man dem Welpen die Bedeutung des Signals "Lass es" beigebracht hat, kann man dies auch dazu verwenden, Spielbeissen zu unterbrechen. Wenn der Welpe an Ihnen herum knabbert, sagen Sie "Lass es" und bieten ihm ein Leckerchen an. Loben Sie den Welpen , wenn er loslässt und geben Sie die Futterbelohnung frei. Nicht vergessen, der Sinn dieser Übung ist es, dem Welpen beizubringen, dass er auf Signal aufhören soll zu beissen, also lassen Sie ihn ruhig wieder mit Ihrer Hand spielen. Wiederholen Sie dies mehrere Male in einer Übungseinheit. Am Ende geben Sie dem Welpen einen Kauartikel.

Sollte Ihr Welpe nicht loslassen, wenn Sie das Signal geben, dann verfahren Sie wie gehabt: Quietschen Sie übertrieben auf, stürmen Sie aus dem Raum und schliessen Sie die Tür für eine Weile. Nach einer Weile lassen Sie den Welpen wieder zu sich, aber geben Sie ihm für ein paar Stunden keine Gelegenheit, Sie zu beissen.

 

WEnn Sie dies konsequent in den nächsten Wochen mit Ihrem Hund trainieren, werden Sie ihm bald beigracht haben, Sie nicht mehr zu beißen. Mittels Handfütterung und Futter zur Belohnung und konsequeter Ignorierung werden Sie es ganz bald schaffen.

 

Ich hoffe, ich konnte Ihre Frage beantworten. Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung. Bestehen keine weiteren Fragen mehr, so bitte ich Sie um Bewertung der Antwort, damit meine Arbeit bezahlt werden kann.

Mit freundlichen Grüßen,

Sascha Berninger
Sit Happens - Hundepsychologische Beratung
www.sit-happens.de


Hinweis zur Online-Beratung:
Bitte haben Sie Verständis dafür, dass eine Online-Beratung keine individuelle Beratung ersetzt. Da ich als Hundetrainer & Verhaltensberater mir kein Gesamtbild des Hundes, des Halters & dessen Umgebung machen kann, kann ich Ihre Frage nur allgemein bezogen beantworten.
Wenn Sie keine Fragen mehr haben, bewerten Sie bitte meine Antwort, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Ich stehe Ihnen gern bei Rückfragen zur Verfügung.

Experte:  Sit-HappensDE hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

meine Antwort haben Sie gelesen - haben Sie noch Fragen? Wenn Sie
noch mehr Erklärungen wünschen oder sich aus meiner Antwort neue Fragen ergeben haben, zögern Sie bitte nicht, dies zu schreiben. Gerne gebe ich Ihnen weitere Antworten. Falls ich Ihre Frage bereits beantwortet habe, bewerten Sie doch bitte meine Antwort.


Vielen Dank

Sascha Berninger
Sit Happens - Hundepsychologische Beratung
www.sit-happens.de

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin für Verhaltenstherapie

    Zufriedene Kunden:

    1184
    prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin für Verhaltenstherapie

    Zufriedene Kunden:

    1184
    prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/SitHappensDE/2012-6-17_94233_justanswer.64x64.jpg Avatar von Sit-HappensDE

    Sit-HappensDE

    Hundeverhaltensberater nSB ®

    Zufriedene Kunden:

    601
    Hundeverhaltensberater nSB® mit Abschluss und Leiter der Sit Happens - Hundepsychlogischen Beratung. Autor des Ratgebers das Alpha Prinzip - 14 goldene Regeln für Hundehalter.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HE/heiduschka/2016-11-5_181757_.jpgneu.64x64.jpg Avatar von heiduschka

    heiduschka

    Tierpsychologin

    Zufriedene Kunden:

    29
    Hundetrainerin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/VT/vtvxp/2015-1-31_222624_n.64x64.jpg Avatar von castelberg

    castelberg

    Learny Dog-Trainer

    Zufriedene Kunden:

    27
    Dog-Trainer, Fachspezifische Betreuerschule für kleine Tierheime
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ME/MenschHund1/2013-11-6_123830_BILD0066.64x64.jpg Avatar von MenschHund1

    MenschHund1

    Hundeverhaltensberater

    Zufriedene Kunden:

    14
    seit 2008 eigene Hundeschule für artgerechte Hundeerziehung, Training und Therapie bei Verhaltensproblematiken
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    284
    Rechtsanwalt
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hundetrainer