So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an heiduschka.
heiduschka
heiduschka, Tierpsychologin
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  Hundetrainerin
71347911
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
heiduschka ist jetzt online.

1 Frage: Mein Hund möchte Morgens nicht aufs Feld, wenn er

Diese Antwort wurde bewertet:

1 Frage:
Mein Hund möchte Morgens nicht aufs Feld, wenn er den Hahn hört er sträubt sich und zieht nach Hause. Es ist jedes mal ein spieß rutenlauf. Was kann ich tuen. Er möchte lieber ihm Garten machen. Leckerli nimmt er dann nicht. Habe es schon mit loben versucht ohne Erfolg

2.Frage:
mein Hund wird es ständig schlecht und möchte kein Autofahren, wenn ich ihm das Geschirr um lege, legt er sich hin. Er zieht an der Leine wenn's nur Richtung Garage geht was kann ich tuen?

heiduschka :

Guten Abend

Sieht so aus als wär Ihr Hund unsicher draussen. Aus diesem Grund möchte er nach Hause wo er sich sicher fühlt. Lassen Sie Ihren Hund momentan sein Geschäft im Garten machen. wen Sie nach draussen gehen nehmen Sie ein Spielzeug mit Spielen Sie mit Ihrem Hund auch wen Sie den Hahn hören. Damit Ihr Hund dann etwas Positives erleben kann, wen er den Hahn hört. So kann er eine Possitive Verknüpfung mit dem Hahn machen. Wen Ihr Hund mal plötzlich sein Geschäft macht. Dann Loben Sie Ihn toll mit Leckerli oder spielzeug. werfen Sie mal das Spielzeug richtung feld. Dann wird dies mit der Zeit sicher klappen. Und wird die ängste von einer schrei der Hahn überwinden.

Sie schreiben das Ihr Hund sich übergeben muss beim Autofahren. Das könnte stress sein. sie müssen Ihren Hund erst mal richtig an das Autofahren gewöhnen.9

heiduschka :

Spielen Sie mit Ihrem Hund ums Auto herum. dann öffnen sie die Autotüren und werfen Sie das Spielzeug hinein. üben Sie das 2 Tagen bis Ihr Hund entspannt ist. Danach lassen sie den Motor an aber Sie fahren nicht weg. Spielen wieder mit dem Hund ums Auto dann werfen Sie das spielzeug auch wieder ins Auto. Wen das gut klappt. Dann fahren Sie ein wenig aber nicht zu lange. werfen sie im Leckerlis auf den Sitz damit Ihr Hund eine positive Verknüpfung machen kann. Aber diese Zeit wo Sie mit Ihrem Hund trainieren dürfen sie Ihren Hund niergends mit nehmen. So können sie Ihren Hund an das Autofahren gewöhnen. Das übergeben kann stress sein beim Autofahren.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiter helfen bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne weiter zu Verfügung. Ich würde mich über eine Bewertung von Ihnen freuen.

Mit freundlichen Grüssen H.Hartmann

heiduschka und weitere Experten für Hundetrainer sind bereit, Ihnen zu helfen.