So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 6961
Erfahrung:  prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

hallo, mein deutscher Pinscher (1 Jahr und 1 Monat) hat mich

Kundenfrage

hallo,
mein deutscher Pinscher (1 Jahr und 1 Monat) hat mich heute angeknurrt.
Situation :
er hat ein Spielzeug zerfetzt und ich nahm es ihm weg (kein Problem). Als ich allerdings die Stofffetzen auch entfernen wollte und seine Pfote gehoben habe, hat er mich angeknurrt. ich sagte im energischem Ton : Aus. Er sprang auf´s Sofa, ich sagte runter, er wollte nicht, ich holte die Leine (wir waren bei meinen Eltern), machte ihn fest, er lief nach vorne, ich zog ihn ruckartig zurück und schrie "hier". Wir sind dann ins Auto, wo er sich mucksmäuschenstill verhielt und sind jetzt zu Hause. Er schaut mich nihct an, ich ignoriere ihn und als ich ins Schlafzimmer ging, sprang er ins Bett (er schläft normalerweise bei mir im Bett) und ich sagte nur : Runter, in Deinen Korb. Den Befehl musste ich auch nur einmal sagen. Er liegt im Korb, ich im Bett und mich plagt ein schlechtes Gewissen und ich weiss nicht, wie ich mich jetzt verhalten soll.
Hilfe
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr.M.Wörner-Lange :

Hallo,

Dr.M.Wörner-Lange :

Sie haben genau richtig reagiert- und es ist gut, dass er jetzt im Korb liegt und Sie ihn ignorieren- so schwer es auch fällt. IhrRüde versucht gerade die Rangordnungin Frage zu stellen- auf Grund seines Alters ist er ja auch gerade in der "Pöbelphase".

Customer:

Hallo Frau Dr. Wörter-Lange

Customer:

hab ein wenig schlechtes gewissen und ich muss sagen, konnte es nicht einschätzen, ob er mir in die hand b eisst oder nicht

Dr.M.Wörner-Lange :

Spielzeug ist Beute- und er hat versucht, die "Reste" gegen Sie verteidigen- in der nächsten Zeit ist es jetzt besonders wichtig, dass Sie bestimmte Rangordnungsregeln durchsetzen.

Customer:

wie mach ich das. ich bin, glaub ich zu nett. hatte immer zwergpinscher und das ist jetzt mein erster etwas grösserer Hund. was muss ich jetzt üben. er kommt auch mit zu meiner Arbeit. bin ergotherapeutin d.h. Kinder, ältere menschen und behinderte

Dr.M.Wörner-Lange :

Hier einige allgemeineTipps zur Rangordnungserziehung, die ab jetzt sehr wichtig sind, damit sich eine solche "in Fragestellung " nicht wiederholt-
"Nabel der Welt Training" (Das sind SIE):


-es gibt nichts mehr für umsonst (Spiel, Zuwendung, Futter, Anleinen,
Rausgehen) 

zuerst tut der Hund etwas für SIE: z.B. Sitz.


- SIE gehen immer zuerst, auch als erster durch Türen


- Spielzeug ist BEUTE und liegt nicht zur freien Verfügung rum.




-Sie beginnen und beenden jedes Spiel (wenn es am schönsten ist) und packen das
Spielzeug weg.

-




-jede Interaktion, die vom Hund ausgeht wird ignoriert(Kopf auflegen, Pföteln)
-zum Beispiel durch abwenden
-alles geht von Ihnen aus, sobald der Hund Ruhe 
gibt. Der Hund darf nichts einfordern.
-

Futter am Besten nur noch aus einer Schale die SIE in der Hand halten und zwischendurch 
wegstellen-evtl die Tagesfutterration aus der Hand füttern als Belohnung für gute Übungen.

-KEINE erhöhten Liegeplätze (Bett, Sofa)-zumindest aber darf er nur NACH Aufforderung dorthin.


-viel Grunderziehungsübungen im Haus und draußen.
Ein fester Hundeplatz ist wichtig, auf dem er bleibt , wenn Sie es wollen-am besten 
über Leckerlis antrainieren..
Viel Erfolg!

Dr.M.Wörner-Lange :

Das hört sich sehr aufwendig an, ist es aber eigentlich nicht, denn Hunde sind genetisch darauf festgelegt, ineiner festen Hierarchie zu leben.

Dr.M.Wörner-Lange :

Im Chat scheint es ein Problem zu geben, ich wechsle jetzt in den Frage-Antwort -Modus, dort können wir uns weieter unterhalten

Customer:

vielen dank, XXXXX XXXXX : was mache ich, wenn er mich wieder anknurrt? was mach ich, wenn er mich beissen will?

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo, da bin ich wieder. Haben Sie zu meiner Antwort noch Fragen?Ich antworte gern nochmal
Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hundetrainer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,,
wenn Sie ab jetzt die Regeln konsequent durchführen, wird er sie vermutlich nicht wieder androhen.
Sicherheitshalber würde ich ihn für einige Wochen eine Hausleine tragen lassen (ein ca 1m langes Seil am Geschirr)- sollte er es dann nochmal wagen, können Sie ihn problemlos "manövrieren" und für eine Weile aussperren.
Bitte nie auf das Knurren reagieren, höchstens eine scharfes NEIN.
-sonst eskaliert die Situation nur noch gefährlicher.