So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an heiduschka.
heiduschka
heiduschka, Tierpsychologin
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  Hundetrainerin
71347911
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
heiduschka ist jetzt online.

Hallo, ich habe einen Labrador Retriver. Er wird im März 4

Kundenfrage

Hallo,
ich habe einen Labrador Retriver. Er wird im März 4 Jahre alt. Er ist sehr gut sozialisiert, zu allen Menschen und Tieren (bis auf Katzen) freundlich. Die Begleithundeprüfung hat er mit bravour bestanden. Jagdtrieb ist nicht vorhanden. Wir wohnen ländlich, so dass Falko zu 90% ohne Leine mit uns unterwegs ist. Die Leinenführigkeit könnte besser sein. Zusammengefasst bin ich mit Falko sehr zufrieden, bis auf eine "Baustelle": Die Begegnung mit anderen Hunden an der Leine.
Begegnungen ohne Leine sind in der Regel unproblematisch. Viele Stunden - auch Einzelunterricht - in so genannten Hundeschulen haben überhaupt keinen Erfolg gebracht.
Beim letzten Wochenend-Workshop mit konstruierten Hundebegegnungen an der Leine lief Falko ohne jegliches Interesse an anderen Hunden bei Fuß neben mir her.
Ebenso ist es auf dem Trainingsplatz. Sobald Alltag ist, lässt er die "Sau" raus.
Was kann ich noch tun.
Freundlicher Gruß
Gisela Kirsch
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  heiduschka hat geantwortet vor 4 Jahren.

heiduschka :

Guten Abend

Bevor ich Ihnen helfen kann. Damit wir uns richtig Verstehen. Ist Ihr Hund an der Leine Aggressiv gegen andere Hunde? Wenn ja, gegen alle Hunde oder gegen Speziellen Rasse? Hat er dieses Verhalten schon immer gezeigt? Oder hat er mal was Erlebt mit einem anderen Hund? Wie haben Sie die Leinenführigkeit gelernt mit Ihrem Hund. Ich stelle Ihnen diese Frage, damit ich Ihnen die richtige Typs geben kann.


 


Mit freundlichen Grüssen H.Hartmann

Customer:

Das Hinreißen zu anderen Hunden richtet sich nicht gegen eine Rasse. Aber je größer der andere Hund, desto strärker ist sein Interesse in dessen Richtung. Negative Erlebnisse mit anderen Hunden hatte er noch nicht, außer ein wenig Imponiergehabe auf der Hundewiese. Er wurde noch nie gebissen und hat selbst auch noch nie gebissen.

Customer:

Leider habe ich das jetzt schon weggeklickt.

Customer:

Ich wollte noch sagen, die Leinenführigkeit haben wir in einer Hundeschule gelernt.

heiduschka :

So wie sie schreiben mit Ihrem Hund um so grösser der entgegenkommende Hund ist, wird Ihr Hund unsicherer. Haben Sie Richtungswechsel an der Leine geübt in der Hundeschule?

Customer:

Ja,habe ich, auch mit Wasserpistole

heiduschka :

 


Nach Ihrer aus sage möchte Ihr Hund der Chef sein. Wenn er auch Imponier Verhalten zeig. Ich würde Ihnen Raten, wenn Sie spazieren gehen mit Ihrem Hund machen sie einen Bogen um andere Hunden, wenn Ihr Hund an der Leine ist. Damit er nicht so angespannt ist bei der Begegnung damit sie auch ruhig mit Ihrem Hund übungen machen können. Beobachten Sie Ihren Hund, wenn Sie sehen er wird angespannt die Ohren sind ein wenig nach hinten gerichtet bevor er bellen will füttern Sie Ihren Hund, damit er eine positive Verknüpfung macht mit den anderen Hunden. Sobald der andere Hund aus dem Blickfeld ist, hören sie auf Ihren Hund zu füttern. Das angenehme hört auf ,wenn der andere Hund weg ist.

heiduschka :

So lernt er mit der Zeit die begegnungen locker zu nehmen und wird entspannter

heiduschka :

 


Bei der Leinenführigkeit wenn Sie spazieren gehen. Dann schauen Sie darauf sobald Ihr Hund sie überholt und die Leine sich spannt. Wenden Sie in die andere Richtung.
Machen Sie dass bei jeder überholung sobald sich die Leine spannt wenden Sie wieder. üben Sie das und Ignorieren Ihren Hund einfach. Mit der Zeit hat Ihr Hund auch den verleider immer zu ziehen. So lernt man Hunde fuss zu gehen.

heiduschka :

Haben Sie noch Fragen? Ich stehe Ihnen gerne weiter zu verfügung.


 

heiduschka :

Falls Sie keine weitere Fragen mehr haben und Sie mit mir zufrieden waren, dann bitte ich Sie eine Bewertung bei mir abzugeben damit meine Arbeit bezahlt werden kann. www.problemfallhund.ch Mit freundlichen Grüssen H.Hartmann


 

Customer:

Vielen Dank, XXXXX XXXXX Sie haben mir geholfen. Das mit der positiven Verknüpfung (Leckerlie) leuchtet mir ein und ich werde Ihren Rat befolgen. Und das mit der Leinenführigkeit übe ich auch nochmal.

heiduschka :

Ja das ist gut. Mit der leinenführigkeit müssen sie einfach konzequenz sein. Dann klappt es schon.

heiduschka und weitere Experten für Hundetrainer sind bereit, Ihnen zu helfen.