So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Sit-HappensDE.
Sit-HappensDE
Sit-HappensDE, Hundeverhaltensberater nSB ®
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 601
Erfahrung:  Hundeverhaltensberater nSB® mit Abschluss und Leiter der Sit Happens - Hundepsychlogischen Beratung. Autor des Ratgebers das Alpha Prinzip - 14 goldene Regeln für Hundehalter.
68939019
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Sit-HappensDE ist jetzt online.

Wann duerfen wir mit jessy gassi gehen? Welche erziehungsmassnahmen

Kundenfrage

Wann duerfen wir mit jessy gassi gehen? Welche erziehungsmassnahmen sind jetzt schon wichtig?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Sit-HappensDE hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo und willkommen hier bei Just Answer. Ich freue mich darauf, Ihre Fragen zum Thema Hund beantworten zu dürfen.

Sie dürfen schon jetzt mit Jessy spazieren gehen, allerdings nur ein paar Meter. Wenn Sie länger mit Ihr Spazieren gehen möchten, dann müssen Sie die kleine Maus einige Meter auf dem Arm nehmen und nach 10-15 Minuten darf Sie wieder ein kleines Stückchen laufen.

Auch das müssen Sie selber herausfinden, da ist jeder Hund unterschiedlich. Viele sagen das man nur 5 Minuten spazieren gehen sollte. Das ist völliger humbug. Sie merken ja, wann Jessy ruhiger wird, dann sollten Sie auch sofort den Spaziergang beenden.

Treppensteigen sollte Jessy momentan auch noch nicht. Im Junghundealter (ab. 5 Monat) langsam dann mit dem Treppensteigen beginnen, damit die Hüfte geschont wird.

Bis zur 14. Lebenswoche, bleiben Sie mit Jessy allein. Beziehen Sie die Aufmerksamkeit Jessys auf sich. Besuchen Sie viele Orte wie Bahnhöfe, U-Bahnen, Bus fahren etc.
Sorgen Sie bitte auch dafür, dass Sie Jessy vor anderen Menschen abschirmen. Denn ein richtiger Rudelführer lässt auch keine fremden Menschen an sein Rudel. Sie entscheiden ob Jessy es darf oder nicht.

Näheres dazu in einem meienr Blogs (Die erste Frage Sozialisierung)
http://www.sit-happens.de/2012/12/kundenfragen-sozialisierung-und-ist-schlagen-die-richtige-trainingsmethode

Weiteres
http://www.sit-happens.de/2012/09/sozialisierung-was-wann-wo-wie

http://www.sit-happens.de/2012/01/wessen-spaziergang-ist-das-eigentlich

Besuchen Sie ab der 15. Lebenswoche eine Welpen-Spielgruppe. Aber achten Sie dort darauf, dass die Trainer auch eingreifen wenn einer der Hunde gejagt wird von anderen oder es Streit unter einander gibt.
Aussagen wie: DA MUSS ER DURCH, ACH DAS IST SCHON OK oder ähnliches sollte darin resultieren, dass Sie umgehend Ihren Hund nehmen und die Hundeschule verlassen.

Besorgen Sie sich auch nachfolgende DVDs
Hundeerziehung mit System: Welpe und Junghund
Hundeerziehung mit System: Verhaltensprobleme Mensch-Hund
Hundeerziehung mit System: Der Problemhund

Überfordern Sie Jessy nicht gleich. 5 Minuten oder 2-3x eine Trainingseinheit und dann sollte es auch erstmal gut sein. Mit steigenden Alters, kann dann die Trainingszeit gesteigert werden.
Mit ein paar weichen Leckerchen, können Sie langsam versuchen Ihr das Sitz beizubringen, oder Platz zu machen. Aber vor allem, die Aufmerksamkeit immer auf sich beziehen.

Ich hoffe, ich konnte Ihre Frage beantworten. Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung. Bestehen keine weiteren Fragen mehr, so bitte ich Sie um Bewertung der Antwort, damit meine Arbeit bezahlt werden kann.

Mit freundlichen Grüßen,

Sascha Berninger
Sit Happens - Hundepsychologische Beratung
www.sit-happens.de


Hinweis zur Online-Beratung:
Bitte haben Sie Verständis dafür, dass eine Online-Beratung keine individuelle Beratung ersetzt. Da ich als Hundetrainer & Verhaltensberater mir kein Gesamtbild des Hundes, des Halters & dessen Umgebung machen kann, kann ich Ihre Frage nur allgemein bezogen beantworten.
Wenn Sie keine Fragen mehr haben, bewerten Sie bitte meine Antwort, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Ich stehe Ihnen gern bei Rückfragen zur Verfügung.

Experte:  Sit-HappensDE hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

meine Antwort haben Sie gelesen - haben Sie noch Fragen? Wenn Sie
noch mehr Erklärungen wünschen oder sich aus meiner Antwort neue Fragen ergeben haben, zögern Sie bitte nicht, dies zu schreiben. Gerne gebe ich Ihnen weitere Antworten. Falls ich Ihre Frage bereits beantwortet habe, bewerten Sie doch bitte meine Antwort.


Vielen Dank

Sascha Berninger
Sit Happens - Hundepsychologische Beratung
www.sit-happens.de