So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Hundelauf.

Hundelauf
Hundelauf, Hundetrainer
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 41
Erfahrung:  Studium zum Tierpsychologen spez.Hund an der ATN Schweiz
68743622
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Hundelauf ist jetzt online.

Hallo! Ich habe 3 Chihuahuas 2 Rüden (beide 7Jahre unkastriert

Kundenfrage

Hallo!
Ich habe 3 Chihuahuas 2 Rüden (beide 7Jahre unkastriert keine Geschwister und eine Hündin 3Jahre alt kastriert (wurde mit ihrem ersten Wurf ausgesetzt). Seit einiger Zeit gibt es Unruhe, der Rudelführer greift ständig ob beim anleinen oder schlafen gehen teilweise läuft er ihm direkt hinterher um ihn zu attackieren den zweiten Rüden an er beobachtet ihn regelrecht auf Schritt und Tritt...bisher bin ich einmal eingeschritten, da die beiden nicht voneinander ablassen wollten...bisher gab es dieses Problem so gravierend nicht...Wenn waren diese Auseinandersetzungen nur kurz und dann war wieder Ruhe aber jetzt zieht es sich schon über bald 2Wochen? Welche Möglichkeit habe ich um wieder Ruhe in das Rudel zu bringen?Vielen Dank Bianca
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Hundelauf hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo, ich werde mich mit einer Kollegin beraten und ihnen dann so schnell wie möglich antworten.

Experte:  AlexandraHoffmann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Liebe Hundehalterin, lieber Hundehalter,

wie ich sehen kann, haben Sie auf Ihre Frage bisher noch keine Antwort erhalten.

Was die Rangordnung unter Ihren Hunden angeht, würde ich Ihnen folgendes empfehlen:

Es müssen alle Hunde wissen, dass sie geliebt werden und dass keiner mehr oder weniger wert ist als der andere. Es ist auch sehr wichtig, dass nicht einer der Hunde denkt, er hätte die Führungsposition, sondern alle müssen sich an Frauchen/Herrchen orientieren.

Dass die Hunde eine gewisse Rangordnung untereinander aufbauen, ist eine Sache und zeigt sich z. B. dadurch, dass einer immer darüber markiert, wenn der andere gepinkelt hat. Auch ein sich gegenseitig in den Weg stellen oder dass sich immer der ranghöchste Hund Spielzeug oder Knochen nimmt, wenn es nur einen gibt, ist normal und bis zu einem gewissen Grad auch ok.

Was meiner Meinung nach nicht ok ist, ist wenn ein Hund gegenüber den anderen auftumpft und der Meinung ist, es wäre seine Aufgabe andere zu maßregeln und ihnen zu sagen was sie zu tun und zu lassen haben. Bei Ihnen scheint es so zu sein, dass ein Hund einen anderen massiv einschränkt und diese sich überhaupt nicht mehr frei bewegen darf.

Sie geben die Regeln vor und dazu gehört meiner Meinung nach auch, dass Sie keinen Streit unter den Hunden dulden und es auch nicht zulassen, dass ein Hund den anderen von Futter oder Wasser verdrängt oder nie gestreichelt werden darf bzw. umkreist oder angreift, wenn dieser sich einer Ressource - dazu gehört auch der Mensch! - nähert.

Eine gute Lösung dafür ist, dass Sie alle Ressoucen verwalten. Das bedeutet, dass kein Spielzeug, Kauknochen, Futter etc. immer zur freien Verfügung steht, sondern dass es diese Dinge nur von Ihnen gibt, nachdem es entsprechend "verdient" wurde. Bevor Sie die Hunde füttern, können Sie z. B. ein Kommando wie "Sitz" geben und der Hund, der zuerst sitzt, bekommt auch als erster sein Futter. Falls einer den andern von seinem Futter drängen möchte, füttern Sie in getrennten Räumen. Auch wenn es um Spiel, Streicheln oder das Ein- und Aussteigen aus dem Auto geht, würde ich immer den Hund zuerst dran nehmen, der zuerst mein Kommando befolgt hat. So lernen alle Hunde, dass sie sich nicht gegenseitig ausstechen müssen, sondern dass es Zuwendung und Vorteile nur dadurch gibt, wenn sie auf Sie bzw. hören und sich an Ihnen orientieren.

Auch wenn Sie mit den Hunden trainieren und ihnen evtl. kleine Tricks beibringen, ist es wichtig, dass sich nicht einer zurück gesetzt fühlt und so nur auf eine gute Gelegenheit wartet, sich einzumsichen. Warten muss genauso zu einem Privileg werden, wie etwas mit Ihnen zu machen. Sie können dafür eine bestimmte Decke oder einen bestimmten Platz wählen, auf den der Hund, der gerade nicht dran ist geschickt wird. Wenn das Bleiben nicht zuverlässig klappt, dann ist es gut, evtl. mit einer Leine zu sichern. Der Hund, die Hunde die warten müssen, bekommen einen super tollen Kauknochen, den es sonst nicht gibt und mit dem er auch ein bisschen beschäftigt ist. (Wenn es ein Problem ist, den Kauknochen wieder weg zu nehmen, bevor er aufgegessen ist, empfehle ich, nur kleine Stücke zu geben, die in der Zeit, die Sie mit dem anderen Hund beschäftigt sind, aufgegessen werden können). Wenn die Hunde sich untereinander die Knochen streitig machen, dann wartet jeder für sich in einem anderen Raum.

Der Hund, mit dem Sie gerade trainieren, bekommt Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit. Wenn Sie mit dem Training mit diesem Hund fertig sind, wird getauscht.

So lernen alle Hunde, dass es auch toll sein kann zu warten und nicht bedeutet, dass man "abgeschrieben" ist.

Durch das getrennte Training, verbringen Sie Qualitätszeit mit jedem Hund einzeln und erreichen, dass er sich an Ihnen orientiert und nicht nur an den anderen Hunden.

Es ist nicht so, dass die Hund immer alles unter sich klären müssen sondern Sie bestimmen, was Sie zulassen und was nicht.

Wenn der ranghöchste Hund versucht die rangniedrigeren anzugreifen, würde ich hier klar stellen, dass sich dieses Verhalten nicht lohnt. Verhält er sich wie Sie das möchten, also neutral oder freundlich, dann darf er bleiben. Benimmt er sich nicht so wie Sie das möchten, bekommt auch er eine Auszeit und darf erst nach einer Weile wieder dazu.

Verwenden Sie dazu eine Decke oder wenn er schon einen Platz hat, auf den Sie ihn schicken können, nehmen Sie diesen. Sobald er anfängt zu drohen oder sich dazwischen zu drängeln, wenn Sie einen anderen Hund streicheln oder ihm Aufmerksamkeit schnenken, bringen Sie den Hund auf seinen Platz und er muss dort bleiben. Machen Sie das ganz ruhig und ohne zu schimpfen. Er wird dann für einige Minuten nicht beachtet. Rufen Sie ihn anschließend zu sich und loben ihn, wenn er sich freundlich verhält. Sie können dann z. B. jeden Hund mit einer Hand streicheln. Sobald er wieder versucht sich dazwischen zu drängen, schicken Sie ihn wieder weg.

Wichtig ist, dass Sie den Hund loben, wenn er sich wie erwünscht verhält und ihn nicht für sein Verhalten strafen. Das würde er mit dem anderen Hund in Verbindung bringen und diesen dann erst recht bei nächster Gelegenheit angreifen. Wenn Sie ihm aber klar machen, dass Ihre Aufmerksamkeit nicht davon abhängt, ob der die anderen Hund dominiert und verdrängt, sondern davon, dass er sich kooperativ mit Ihnen verhält, dann wird er sein Verhalten verändern.

Es kann allerdings - gerade wenn es schon einmal Probleme gab - nötig sein, die Hunde in gewissen Situationen zu trennen bzw. Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.

Ich würde Ihnen auch raten, dass Sie alle Spiele beginnen und wieder beenden. Wenn Ihr Hund Ihnen also ein Spielzeug bringt, dann ignorieren Sie das. Sie können dann gerne einige Minuten später von sich aus ein Spiel beginnen und den Hund dazu einladen. Geht er darauf ein, spielen Sie mit ihm und beenden das Ganze, bevor er es von sich aus tut.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit dieser Antwort helfen und wünsche Ihnen viel Erfolg beim Training mit Ihrem Hund und weiterhin viel Freude mit Ihrem kleinen Rudel.

Sollten Sie noch Fragen haben, klicken Sie einfach auf "dem Experten antworten" und ich antworte selbstveständlich so lange, bis Sie zufrieden sind.

Sollten Sie für heute keine Fragen mehr haben, würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Alexandra Hoffmann

www.hundepsychologie-germering.de

Experte:  Hundelauf hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo Bianca,

sorry für die späte Antwort, ich war unterwegs.
Meine Kollegin hat ja schon sehr umfangreich geantwortet, wenn dir das nicht genügt kannst du dich gern nocheinmal per email (ich glaube wir hatten schoneinmal kontakt, wenn ich mich nicht irre) bei mir melden.

Ich wünsche dir natürlich das die oben beschriebenen Tipps dir weiterhelfen.

Experte:  Hundelauf hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

da es oft vergessen wird, möchte ich Sie nocheinmal dran erinnern die Antwort via Button zu akzeptieren.

Falls noch Fragen offen sind stehe ich ihnen gern zur Verfügung.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin für Verhaltenstherapie

    Zufriedene Kunden:

    1184
    prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin für Verhaltenstherapie

    Zufriedene Kunden:

    1184
    prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/SitHappensDE/2012-6-17_94233_justanswer.64x64.jpg Avatar von Sit-HappensDE

    Sit-HappensDE

    Hundeverhaltensberater nSB ®

    Zufriedene Kunden:

    601
    Hundeverhaltensberater nSB® mit Abschluss und Leiter der Sit Happens - Hundepsychlogischen Beratung. Autor des Ratgebers das Alpha Prinzip - 14 goldene Regeln für Hundehalter.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HE/heiduschka/2016-11-5_181757_.jpgneu.64x64.jpg Avatar von heiduschka

    heiduschka

    Tierpsychologin

    Zufriedene Kunden:

    29
    Hundetrainerin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/VT/vtvxp/2015-1-31_222624_n.64x64.jpg Avatar von castelberg

    castelberg

    Learny Dog-Trainer

    Zufriedene Kunden:

    27
    Dog-Trainer, Fachspezifische Betreuerschule für kleine Tierheime
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ME/MenschHund1/2013-11-6_123830_BILD0066.64x64.jpg Avatar von MenschHund1

    MenschHund1

    Hundeverhaltensberater

    Zufriedene Kunden:

    14
    seit 2008 eigene Hundeschule für artgerechte Hundeerziehung, Training und Therapie bei Verhaltensproblematiken
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    284
    Rechtsanwalt
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hundetrainer