So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 6337
Erfahrung:  prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Meine zweijährige ehemalige Strassenhündin ist eine Sicht-

Kundenfrage

Meine zweijährige ehemalige Strassenhündin ist eine Sicht- und Spurjägerin und super schnell - könnte ein Windhund drin sein. Wir können sie kaum von der Leine lassen und wenn, dann zieht sie viel zu große Kreise. Wir haben schon ein Abbruchsignal über die Schelle von einer Trainerin einführen lassen, aber wie immer - nach ein paar Mal ignoriert sie es. Derzeit ist sie an der Schlepp und sobald wir die Schlepp schleifen lassen, könnten wir nur noch drauf stehen, weil sie entweder abdampfen will oder viel zu weit vorläuft. Wir versuchen immer wieder den Freilauf, um sie auszulasten, aber funktionieren tut es nicht gut. Einmal war sie eine Stunde weg.... glaube, jetzt ist sie immer wieder auf der Suche nach dem nächsten Jagderfolg. Sie ist auch sehr dominant, verbellt Besucher und macht Hunde an der Leine an. Im Freilauf ist sie meist verträglich. Aber ich habe den Eindruck, je weinger Freilauf sie hat, umso größer wird ihre Leinenpöbelei und ihr Jagdfieber.. Wir haben sie jetzt seit über einem Jahr und sind ziemlich ratlos.... Sie hatte auch schon Jagderfolg: Mäuse und auch ein Kaninchen. Danach war sie dann eigentlich nur noch an der Schlepp.
Uns fehlt der richtige Ansatz, um sie irgendwann zumindest kontrolliert freilaufen zu lassen.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.

Lieber Nutzer,

Da Ihre Hündin schon Jagderfahrung gemacht hat, und wirklich sehr selbsständig agiert, umso
aufwendige wird natürlich die Umerziehung.

Als ehemalige Straßenhündin hat sie gelernt, sich wenig um Andere zu kümmern und ihre Resourcen gegen Fremde (Hunde, Menschen) zu verteidigen, das war lebenswichtig.

Deshalb ist es jetzt zusätzlich zum nachfolgend beschriebenem Training wichtig, das Sie ihr eine sichere Rangordnung geben-damit sie sie auch wirklich ernst nimmt:

Keine Privilegien für den Hund, sie darf nichts einforderen, alles geht von Ihnen aus.

Zusätzlich würde ich einige Wochen bei ausschließlicher Handfütterung für gute Übungen im Training unbedingt bleiben.

Zurück zum Antijagdtraining:

Jagen ist genetisch bedingt und ist schon im Ansatz (Fixieren) selbstbelohnend
durch die Ausschüttung von

Glückshormonen-auch ohne Jagderfolg- wenn dieser dann noch hinzukommt wie bei Ihrer Hündin sicher auch schon in der Vergangenheit, wird aus vielen Hunden eine regelrechter "Jagdjunkie" -und das Anpöbeln von Menschen und Hunden geschieht dann oft als sog. umgerichtete Aggression-aus Frust und um sich Konkurrenz vom Leibe zu halten.

Der einzige Weg dies Verhalten langfristig über ein sog. Antijagdtraining in den Griff zu bekommen, ist leider trotzdem ein
Antijagdtraining mit der Schleppleine-allerdings etwas anders:

Schleppleine allein ist gut, aber nicht erfolgsversprechend genug: Sie
benötigen zusätzlich ein "Jagdersatzobjekt":z.B. Ball,
QUITSCHI (funktioniert meist am besten),Frisbie o.ä.



Hier eine genaue Anleitung zu diesem ANTIJAGDTRAINING:

Sie sollten mit Ihrem Hund den Rückruf an der Schleppleine zuerst an einem ruhgen, jaglich uninteresanten Ort solange üben,

bis sie sicher zurückkommt.Üben Sie mit viel Futter Belohnung (Hunger ist ein guter Lehrmeister) -und dem
"Jagdersatzobjekt" (s.o)-

In ablenkungsarmer Umgebung sollten Sie die Hündin schon "heiß" aif
das Jagdersatzobjekt gemacht haben, damit es jederzeit schnell einsetzbar ist-am besten schon zu Hause/Garten damit anfangen.

Die Hündin selbst bekomt es immer nur für wenige Minuten, damit es interessant
bleibt.

Sie müssen sich für den Hund immer interessanter machen als die Umwelt- und sie
darf keinen Jagderfolg haben -außer mit Ihnen u. den
"Jagdersatzspielen".

Auf SEHR übersichtlichem Gelände-z.B. einer Wiese- können Sie es evtl wagen,
diese Spielübungen auch an fallen gelassener Schlepp- Leine zu machen-spätestens dann, wenn sie sich schon Wochen auf die "Jagd" mit Ihnen freut und immer

voll darauf zu konzentrieren ist.Sie soll auf Spaziergängen garnicht viel auf eigene Gedanken kommen, sondern überwiegend immer auf Sie konzentriert bleiben.

Klappen diese Übungen immer und überall- Sie sollten sie natürlich auf das
Jagdspielzeug

schon konzentrieren, bevor sie Jagverhalten zeigt wie z.B. erstarren, fixieren,
hinlegen etc bzw wenn Sie in wildreiches Gebiet kommen- können Sie anfangen,
die Schleppleine auch in bisher schwierigen Situationen mal am Boden schleifen zu
lassen.

Im Laufe vieler Wochen wird dann die Schleppleine pro Woche eine Handbreit
gekürzt-bis nur noch etwa 20cm am Halsband verbleiben- natürlich immer nur,
wenn das Training gut geklappt hat.

So wird dem Hund vermittelt, weiter in ihrem Einzugsbereich zu sein.

Das Jagrersatzobjekt muss lebenslang weiter (unregelmäßig) im Einsatz bleiben-
denn ausgeprägtes

Jagdverhalten, dass sich einmal gefestigt hat, lässt sich nicht löschen.

Es bedarf viel Geduld und Konsequenz aber dann klappt es auch, ich habe das so oft in meiner Praxis erfolgreich trainiert.

Alles Gute und viel Erfolg!
Dr.M.Wörner-Lange

Tierärztin Verhaltenstherapie

www.problem-tier.de

Haben Sie noch Fragen? Ich antworte gern direkt nochmal, bevor Sie eine Bewertung abgeben.
Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen.

Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 6337
Erfahrung: prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hundetrainer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.

Lieber Nutzer,

Haben Sie noch Fragen? Ich antworte gern direkt nochmal, bevor Sie eine Bewertung abgeben, bis Sie zufrieden sind.
Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen.

Danke XXXXX XXXXX

Dr.M. med.vet.Wörner-Lange Verhaltenstherapie

www.problem-tier.de

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke für die Antwort. Habe nur noch eine Nachfrage: der Quitsche-Ball ist schon sehr interessant für sie, aber wir haben dann irgendwann gedacht, dass Quietschen birgt die Gefahr, dass sie bei einer Beisserei Gefallen am Quietschen der "Beute" hat. Aber in der Tat ist alles andere für sie uninteressant, weder Futterbeutel noch Reizangel - alles kein Erfolg.
Zu ihrer Vorgeschichte. Sie kam mit vier Monaten schon auf eine Pflegestelle, daher hat sie nicht allzu lange auf der Strasse gelebt.
Für Ihren Kommentar Danke XXXXX XXXXX und wir werden das empfohlene Trainging "durchziehen".
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lieber Nutzer,
leider bin ich aus arbeitstechnischen Gründen erst jetzt wieder online.
Da die Sozialisationsphase eines Hundes 4 Monate beträgt, hat sie also in dieser Zeit schon viel Jagdverhalten ausleben und abspeichern können-zusätzlich spielt natürlich de Genetik eine wichtige Rolle.

Wichtig ist, dass Sie möglichst immer das gleiche Quietschi nehmen (also gleich mehrere davon kaufen) -so wird sie auf dieses eine Geräusch und Aussehen fixiert und wird es immer im Kontext mit Ihnen erleben, dadurch ist die Gefahr der Übertragung auf andere Hunde/Beute sehr gering.
Wichtig ist gleichzeitig, das Schütteln grundsätzlich verboten ist und sie das sofortige auslassen (anfangs gegen Tausch) gut trainieren.
Das Quitschie bekommt sie auch immer nur kurz in den entsprechenden Trainigssituationen, ansonsten ist viel Beschäftigung wie Futter suchen, Kletter-und Gehorsamsübungen der Hauptbestandteil aller Spaziergänge.
Alles Gute und danke fürs Akzeptieren!
Dr.M.Wörner-Lange
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank!! Wir werden es versuchen und noch einmal mit Konsequenz an uns (Hund und Frauchen) arbeiten.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Gerne!
Viel Erfolg-und mit viel Geduld klappt es bestimmt.
Alles Gute
Dr.M.Wörner-Lange

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin für Verhaltenstherapie

    Zufriedene Kunden:

    1184
    prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin für Verhaltenstherapie

    Zufriedene Kunden:

    1184
    prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/SitHappensDE/2012-6-17_94233_justanswer.64x64.jpg Avatar von Sit-HappensDE

    Sit-HappensDE

    Hundeverhaltensberater nSB ®

    Zufriedene Kunden:

    601
    Hundeverhaltensberater nSB® mit Abschluss und Leiter der Sit Happens - Hundepsychlogischen Beratung. Autor des Ratgebers das Alpha Prinzip - 14 goldene Regeln für Hundehalter.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HE/heiduschka/2016-11-5_181757_.jpgneu.64x64.jpg Avatar von heiduschka

    heiduschka

    Tierpsychologin

    Zufriedene Kunden:

    29
    Hundetrainerin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/VT/vtvxp/2015-1-31_222624_n.64x64.jpg Avatar von castelberg

    castelberg

    Learny Dog-Trainer

    Zufriedene Kunden:

    27
    Dog-Trainer, Fachspezifische Betreuerschule für kleine Tierheime
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ME/MenschHund1/2013-11-6_123830_BILD0066.64x64.jpg Avatar von MenschHund1

    MenschHund1

    Hundeverhaltensberater

    Zufriedene Kunden:

    14
    seit 2008 eigene Hundeschule für artgerechte Hundeerziehung, Training und Therapie bei Verhaltensproblematiken
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    284
    Rechtsanwalt
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hundetrainer