So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 6324
Erfahrung:  prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo,wir haben eine 6 jährige Mischlingshündin . Vor 4 Jahren

Kundenfrage

Hallo,wir haben eine 6 jährige Mischlingshündin . Vor 4 Jahren haben wir sie aus dem Tierheim zu uns geholt . Lt. deren Aussage wurde sie vom Amtsarzt wegen schlechter Haltung und Misshandlungen aus einer Wohnung geholt. Sie war sehr ängstlich , hatte eigentlich Angst vor allen und jedem. Zu uns hat sie sehr schnell Vertrauen aufgebaut , ist so eine ganz Liebe. Nur wenn irgendetwas unheimlich ist, und wenn es nur Geräusche aus der Nachbarwohnung sind , zittert sie sich halb tod , "tiegert" in der Wohnung rum und schaltet vollkommen ab. Das größte Problem ist aber, das sie anfängt , alle Männer , die nicht zur Familie oder zum engsten Bekanntenkreis gehören , hinterlistig von hinten zu zwacken. Erst lässt sie sich streicheln und wenn keiner mehr damit rechnet, kommt sie von hinten und beißt. Wie können wir das ändern , Erziehung mit Leckerli geht nicht, sie frißt nichts außer der Reihe. MvG Kerstin
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lieber Nutzer,
in der Genetik vieler "Kampfhunde" ist "das Hacken beißen" als eine Art Stellen des Angreifers/gejagter Beute fest verankert,umso schwieriger
abzugewöhnen.
Grundsätzliche ist es sicher für Ihre Hündin besser- um die Angstproblematik schneller in den Griff zu bekommen, dass sie zum einen grundsätzlich an der Leine ist, wenn ein ihr Bekannter sie streicheln will, zum anderen sollte sie nur gestreichelt werden, wenn sie von allein zu dem Besucher geht. Nähert sich ein Besucher der Hündin, wird er maximal geduldet, aber ein Rest Angst bleibt vermutlich-deshalb muss sie anschließend "nachzwicken". Kommt sie von allein, hat sie dies nicht nötig-sicherheitshalber aber anfangs auch an der Leine.
Um Ihre generelle Angststörung in den Griff zu bekommen, ist es zum einen sehr wichtig, dass Sie sie weder trösten noch beruhigen(beides wirkt als Verstärkung bei einem Hund)aber durch ihre Anwesenheit Sicherheit geben.
Da nur der Rudelführer, der als absoluter Chef angesehen wird, wirklich Sicherheit geben kann, ist es besonders wichtig, nochmal die Rangordnung zu festigen.
Für und Menschen ist es oft sehr schwer, weil hier das Verhalten eines Hundes völlig anders ist als z.b. bei ängstlichen Kindern.
Aus der Wolfsgenetik heraus wird nicht getröstet, sondern einfach Sicherheit vorgegeben-dazu gehört leider auch, das das rangniedrige Rudelmitglied (in diesem Fall Ihr Hund) keine besonderen Privilegien haben darf.
Hier die wichtigsten Rangordnungsregeln:

"Nabel der Welt Training" (Das sind SIE)

-es gibt nichts mehr für umsonst (Spiel, Zuwendung, Futter, Anleinen,
Rausgehen)

zuerst tut der Hund etwas für SIE: z.B. Sitz.

- SIE gehen immer zuerst, auch als erster durch Türen

- Spielzeug ist BEUTE und liegt nicht zur freien Verfügung rum.

Sie beginnen und beenden jedes Spiel (wenn es am schönsten ist) und packen das
Spielzeug weg.

- Keine Zerrspiele, bei denen der Hund gewinnt

-jede Interaktion, die vom Hund ausgeht wird ignoriert(Kopf auflegen, Pföteln)
-zum Beispiel durch abwenden-alles geht von Ihnen aus, sobald der Hund Ruhe
gibt.

Futter nur noch aus einer Schale die SIE in der Hand halten und zwischendurch
wegstellen
-evtl die Tagesfutterration aus der Hand füttern als Belohnung. für gute Übungen.

-KEINE erhöhten Liegeplätze (Bett, Sofa)-zumindest aber darf er nur NACH Aufforderung dorthin.

-viel Grunderziehungsübungen im Haus und draußen.
Ein fester Hundeplatz ist wichtig, auf dem er bleibt , wenn Sie es wollen-am besten
über Leckerlis antrainieren.

Umso sicherer die Rangordnung klappt, umso weniger Angst wird Ihr Hund haben müssen.
Unterstützend können Sie als pflanzlichen Angstlöse der Hündin für einige Wochen Johanniskrautkapsen geben:
3mal täglich 250mg.
Viel Erfolg und alles Gute.
Dr.M.Wörner-Lange
Tierärztin Verhaltenstherapie
www.problem-tier.de
Haben Sie noch Fragen? Ich antworte gern direkt nochmal, bevor Sie eine Bewertung abgeben.
Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen Dank für die Antwort, denke so weit bekomme ich das hin. Nur über Spiel geht bei ihr nix. Spielzeug lehnt sie genauso ab , wie Leckerlis.Da ich arbeiten gehe, muß sie einige Zeit alleine in der Wohnung sein. Wenn die Nachbarn nicht da sind , kommt sie mich ganz entspannt begrüßen , wenn aber im Haus Geräusche sind , wird schon mal der Flur aus Panik verwüstet. Bin ich zu Hause schläft sie den ganzen Tag im Körbchen. Da ist sie vollkommen entspannt.


Als wir vor 4 jahren Nicky zu uns genommen haben , war sie zwar verängstigt , aber beißen tut sie erst seit 1 Jahr ca.


Sie ist nicht unser erster Hund , haben Erfahrung mit Rottweiler, Chow-Chow und Pekinesen. Aber Nicky bringt uns schon zum verzweifeln. Sie muß verdammt viel durchgemacht haben, denn selbst vor anderen Hunden nimmt sie reisaus. Beim Spazieren gehen wird sie stocksteif wenn sie einen anderen Hund sieht , wenn dieser vorbei ist, will sie den heimweg antreten . Also total komisch.

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lieber Nutzer,
das hört sich wirklich nach sehr schlechten Erlebnissen an-die Arme!
Um ihr das Allein-bleiben zu erleichtern, würde ich sie in der Wohnung einschränken-also nur ein möglichst ruhiges Zimmer zur Verfügung stellen, denn je mehr sie rumlaufen kann, umso mehr steigert sie sich bei Geräuschen in ihre Angst und Erregung.
Auf Spaziergängen ist es besonders wichtig, dass Sie jeden möglichen Blickkontakt unterbinden- also umdrehen, sich vor den Hund stellen oder
ins Gebüsch/hinter ein Auto etc gehen.
Ich würde trotzdem versuchen, Sie über Futter zu motivieren SIE anzugucken,BEVOR sie steiff wird und fixiert-oft ist es eine Frage der Entfernung zum anderen Hund.
Ich habe in meiner Praxis in manchen Fällen mit einer Entfernung von 20-30m anfangen müssen, damit die Umkonditionierung und Desensibilisierung geklappt hat.

Versuchen Sie es mit Leberwurst aus der Tube für Hunde-oder mit gek. Hühnchenfleisch, das klappt eigentlich immer.
Bitte den Hund morgens nur sehr wenig füttern-die Hauptmahlzeit abends,
ein hungriger Hund ist lernfähiger.
Viel Erfolg.
Haben Sie noch Fragen?
Ich anworte gern nochmal.
Wenn keine weiteren Nachfragen mehr bestehen, würde ich mich über ein Click auf ein positiv Smiley freuen, damit meine Arbeit bezahlt werden kann.
Danke XXXXX XXXXX
Viele Grüße
Dr.M.Wörner-Lange
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen Dank XXXXX XXXXX werden alles berücksichtigen.Selbstverständlich werde ich eine sehr gute Bewertung abgeben.


Nur noch eins, mit Hühnchen kann ich sie nicht reizen , da sie zu allen Unglück noch eine Nahrungsmittelallergie hat ( gegen Rind, Lamm und Wild ) koche ich meistens Futter selbst aus Geflügel aller Art , also ist dies nix Besonderes. Also wie gesagt, über Futter wird schwierig. Könnte ich es auch mit Aufmerksamkeit versuchen ? Sie ist ziemlich liebesbedürftig und wenn ich sie nicht beachte, wirkt sie "traurig". kann man auch damit arbeiten ? Habe beim Spazierengehen schon mal versucht , sie mit Schinken ( den frisst sie ab und zu gern ) zu locken , aber keine Chance, sie steht so unter "strom" das sie links und rechts nichts wahrnimmt. Nur bei Waldspaziergängen ist sie entspannt, wenn wir allein im Wald sind.


Kann ich Sie in einiger Zeit nochmal direkt kontaktieren ? Natürlich gegen Honorar ? MfG

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lieber Nutzer,
na klar, wenn Aufmerksamkeit für sie das Wichtigste ist-ja auch verständlich auf Grund ihrer Lebenserfahrung- klappt das sicher auch gut- wie gesagt, wichtig ist die Entfernung und kein Blickkontakt.
Die Aufmerksamkeit muss kommen, BEVOr sie steiff wird, sonst belohnen Sie schon die Angst.
Damit die Umkonditionierung und Angstminderung möglichst schnell geht, muss ihr dann natürlich auch die meiste Aufmerksamkeit in den Übungssituationen zu kommen(und zu Hause dafür etwas reduzieren, leider)
Geduld werden Sie trotzdem bestimmt brauchen, aber so klappt es auch. Gerne können Sie mich hier wieder kontaktieren,ich bin täglich online- dann am besten direkt.
Alles Gute und viel Erfolg!!
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 6324
Erfahrung: prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hundetrainer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend und danke XXXXX XXXXX es Ihnen recht ist , melde ich mich direkt über Ihre Homepage ( habe schon mal geguckt ) . Mit vielen Grüßen Kerstin Heß aus Chemnitz , mit Nicky


p.S . Sollten sie mal in Chemnitz sein, würde ich sie gern mal einladen, da können Sie unseren Angsthasen mal live erleben.Smile

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lieber Nutzer,
Gern helfe ich Ihnen auch weiter-danke für den Bonus!!!!
Viele Grüße und alles Gute mit Nicky!

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin für Verhaltenstherapie

    Zufriedene Kunden:

    1183
    prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin für Verhaltenstherapie

    Zufriedene Kunden:

    1183
    prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/SitHappensDE/2012-6-17_94233_justanswer.64x64.jpg Avatar von Sit-HappensDE

    Sit-HappensDE

    Hundeverhaltensberater nSB ®

    Zufriedene Kunden:

    601
    Hundeverhaltensberater nSB® mit Abschluss und Leiter der Sit Happens - Hundepsychlogischen Beratung. Autor des Ratgebers das Alpha Prinzip - 14 goldene Regeln für Hundehalter.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HE/heiduschka/2016-11-5_181757_.jpgneu.64x64.jpg Avatar von heiduschka

    heiduschka

    Tierpsychologin

    Zufriedene Kunden:

    29
    Hundetrainerin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/VT/vtvxp/2015-1-31_222624_n.64x64.jpg Avatar von castelberg

    castelberg

    Learny Dog-Trainer

    Zufriedene Kunden:

    27
    Dog-Trainer, Fachspezifische Betreuerschule für kleine Tierheime
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ME/MenschHund1/2013-11-6_123830_BILD0066.64x64.jpg Avatar von MenschHund1

    MenschHund1

    Hundeverhaltensberater

    Zufriedene Kunden:

    14
    seit 2008 eigene Hundeschule für artgerechte Hundeerziehung, Training und Therapie bei Verhaltensproblematiken
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    283
    Rechtsanwalt
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hundetrainer