So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an AlexandraHoffmann.

AlexandraHoffmann
AlexandraHoffmann, Diplom
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 70
Erfahrung:  Hundepsychologin, Tierhomöopathin, Bachblütentherapeutin
65696002
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
AlexandraHoffmann ist jetzt online.

moin, wir haben grosse probleme mit unserem 2 jährigen schäferhundmischling

Kundenfrage

moin, wir haben grosse probleme mit unserem 2 jährigen schäferhundmischling (rüde). er findet radfahrer und mopedfahrer besonders spannend, ich finde es anstrengend und weiss nicht mehr was ich tun kann. ich trainiere jeden tag mit ihm um ihn abzulenken und zu beschäftigen. ich brauche ihre hilfe... habe auch schon darüber nachgedacht eine spritzflasche einzusetzen. ich bedanke XXXXX XXXXX voraus und hoffe auf einen guten tipp von ihnen.

m.fr.grüssen Rainer
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  AlexandraHoffmann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Rainer,

was meinen Sie mit "spannend"? Zeit Ihr Hund Jagdverhalten gegenüber Rad- und Mopedfahrern oder reagiert er aggressiv auf diese?

Liebe Grüße

Alexandra Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

hallo ich würde sagen er zeigt jagd- und beschützerverhalten...er stellt sich auf die hinterbeine und bellt. er ist ein sehr ängstlicher hund.. wir haben ihn seit der 9. woche und haben sehr schnell bemerkt das er männer gegenüber agressiv reagiert und wissen nicht was in der kinderstube passiert ist


 


mit freundl. grüssen

Experte:  AlexandraHoffmann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Rainer,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Wenn Ihr Hund ängstlich reagiert, ist es auf jeden Fall wichtig, dass Sie ihn nicht bestrafen, weil er sonst in seiner Befürchtung, nämlich, dass Männer, Radfahrer, Mopedfahrer etc. unangenehm sind bestätigt wird. Ich gehe davon aus, dass er während er bellt, vor und zurück hüpft und eigentlich nicht genau zu wissen scheint, ob er weglaufen, oder hinlaufen soll. Dass Sie die Spritzflasche einsetzen, würde ich Ihnen eher nicht empfehlen, denn das würde für Ihren Hund bedeuten, dass er immer dann, wenn ein Rad- oder Mopedfahrer kommt, auch noch Ärger mit Ihnen bekommt. Wenn Sie mit der Spritzflasche arbeiten möchten, dann müsste sich schon der Radfahrer mit dieser wehren und dem Hund somit ein Meideverhalten beibringen. Sie könnten Ihren Hund dann zu sich rufen und trösten so viel sie nur können. Da Sie aber beschreiben, dass Ihr Hund ängstlich reagiert, wäre eine Bestrafung sehr unfair, da er aus Unsicherheit bellt und hinläuft bzw. hin- und her läuft.

Dass Sie Ihren Hund beschäftigen, ist sehr gut, wenn Sie ihn aber nur ablenken, wird er nicht das lernen, was Sie möchten und sobald Sie es einmal versäumen, ihn abzulenken, wird er wieder mit dem unerwünschten Verhalten reagieren. Er soll also die Rad- bzw. Mopedfahrer durchaus wahrnehmen und dann lernen, diese mit etwas Positivem zu verbinden.

Was Radfahrer und Mopedfahrer angeht, würde ich Ihnen empfehlen, dass Sie diese positiv belegen. Ihr Hund soll also lernen, dass etwas Tolles passiert, sobald ein Rad- oder Mopedfahrer auftaucht. Nehmen Sie Ihren Hund dazu am besten an eine lange Schleppleine (bitte nur am Brustgeschirr befestigen und nicht am Halsband) und rufen Ihren Hund zu sich, sobald sich ein Rad- oder Mopedfahrer nähert. Wichtig ist hier, dass Sie den Hund rufen, wenn er den Fahrer schon bemerkt hat, aber BEVOR er mit seinem unerwünschten Verhalten reagiert. Geben Sie ihm dann am besten etwas ganz besonders leckeres, was er gerne mag und sonst nie bekommt. Hier kommt z. B. Käse, gebratenes Fleisch, Würstchen etc. in Frage. Wenn Ihr Hund sich aus Futter nichts macht, können Sie auch ein Lieblingsspielzeug nehmen und kurz mit ihm spielen.

Wenn Sie das konsequent machen, wird Ihr Hund sich bald von sich aus an Sie wenden, sobald er einen Rad- bzw. Mopedfahrer sieht, weil er ja weiß, dass er dann etwas ganz besonders tolles bekommt. Lassen Sie den Hund dann sitzen und stellen sich zwischen Ihren Hund und den vorbeifahrenden Rad- bzw. Mopedfahrer. Somit verhindern Sie einerseits, dass er hinterher rennt und zeigen dem Hund andererseits, dass Sie die Situation im Griff haben und zwischen ihm und der "Gefahr" stehen.

Dass Ihr Hund Männern gegenüber aggressiv reagiert, kann mit der "Kinderstube" zusammenhängen, muss es aber nicht. Es kann auch sein, dass er von einem Radfahrer, dem er hinterher gelaufen ist, getreten oder sonst wegeschickt wurde und somit Männer negativ verknüpft hat. Hier würde ich Ihnen raten, dass Sie genauso vorgehen, wie bei den Rad- bzw. Mopedfahrern. Auf Spaziergängen, vermitteln Sie Ihrem Hund somit, dass er sein aggressives Verhalten nicht braucht, weil Sie die Situation für ihn regeln und er außerdem noch jedes Mal etwas Leckeres bekommt, sobald ein Mann auftaucht. Ich würde ihm auch zugestehen, dass er keinen Kontakt zu fremden Männern möchte und ihn davor "schützen", indem Sie sich einfach zwischen Hund und fremden Mann stellen, wenn doch jemand versucht, Kontakt mit ihm aufzunehmen und Ihr Hund das offensichtlich nicht möchte.

Sie können sich aber auch einige Männer organisieren, die mit Ihnen trainieren und dem Hund damit zeigen, dass Männer auch etwas ganz tolles sein können. Ihre Freunde, können dem Hund im Vorbeigehen etwas Leckeres zuwerfen oder auch bei Ihnen zu Hause immer wieder Leckerlies in die Richtung des Hundes werfen. Achten Sie bitte darauf, dass die fremden Männer nicht bedrohlich, also frontal, mit nach vorne gebeugtem Oberkörper, mit ausgestreckter Hand, mit direktem Blickkontakt etc.) auf den Hund zugehen und ihn so bedrohen. Am besten ist es, die Männer setzen sich auf die Couch oder um einen Tisch und werfen immer wieder etwas in Richtung Hund. Wenn er das nimmt und evtl. schon erwartungsvoll zu den Männern schaut, dann können sich diese oder erst mal einer, auf den Boden setzen und das Futter etwas um sich herum verteilen. Der Hund darf es sich holen, wird aber nicht weiter beachtet. Wichtig ist auch hier, dass nicht auf einmal jemand versucht, ihn zu streicheln, weil das sein Vertrauen wieder ganz zerstören kann. Der Hund soll entscheiden, wie nah er kommen möchte und wie lange er bleiben möchte. Wenn der Hund von sich aus Kontakt aufnimmt und sich traut, z. B. Futter vom Bein des Mannes zu nehmen, dann kann dieser versuchen, ihm etwas aus der Hand zu geben. Auch hier, bitte nicht anfassen oder direkt ansehen. Auf diese Weise, kann Ihr Hund lernen, Ihre männlichen Freunde positiv zu verknüpfen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen und wünsche Ihnen viel Erfolg beim Training mit Ihrem Hund. Sollten Sie noch Fragen haben, melden Sie sich gerne jederzeit nochmal bei mir. Ich antworte gerne kostenlos noch einmal.

Viele Grüße

Alexandra Hoffmann

AlexandraHoffmann, Diplom
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 70
Erfahrung: Hundepsychologin, Tierhomöopathin, Bachblütentherapeutin
AlexandraHoffmann und weitere Experten für Hundetrainer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
vielen dank für ihre hilfe, ich werde morgen gleich mit dem training beginnen

Attachments are only available to registered users.

Register Here


mit freundl. grüssen rainer
Experte:  AlexandraHoffmann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Viel Erfolg! Sollten sich dann Fragen ergeben, beantworte ich Ihnen diese gerne!

Viele Grüße

Alexandra Hoffmann

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin für Verhaltenstherapie

    Zufriedene Kunden:

    1184
    prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin für Verhaltenstherapie

    Zufriedene Kunden:

    1184
    prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/SitHappensDE/2012-6-17_94233_justanswer.64x64.jpg Avatar von Sit-HappensDE

    Sit-HappensDE

    Hundeverhaltensberater nSB ®

    Zufriedene Kunden:

    601
    Hundeverhaltensberater nSB® mit Abschluss und Leiter der Sit Happens - Hundepsychlogischen Beratung. Autor des Ratgebers das Alpha Prinzip - 14 goldene Regeln für Hundehalter.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HE/heiduschka/2016-11-5_181757_.jpgneu.64x64.jpg Avatar von heiduschka

    heiduschka

    Tierpsychologin

    Zufriedene Kunden:

    29
    Hundetrainerin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/VT/vtvxp/2015-1-31_222624_n.64x64.jpg Avatar von castelberg

    castelberg

    Learny Dog-Trainer

    Zufriedene Kunden:

    27
    Dog-Trainer, Fachspezifische Betreuerschule für kleine Tierheime
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ME/MenschHund1/2013-11-6_123830_BILD0066.64x64.jpg Avatar von MenschHund1

    MenschHund1

    Hundeverhaltensberater

    Zufriedene Kunden:

    14
    seit 2008 eigene Hundeschule für artgerechte Hundeerziehung, Training und Therapie bei Verhaltensproblematiken
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    284
    Rechtsanwalt
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hundetrainer