So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 6324
Erfahrung:  prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Sehr geehrter Hundepsychologe, mein Hund, Yorkshire Terrier

Kundenfrage

Sehr geehrter Hundepsychologe,
mein Hund, Yorkshire Terrier 1.5 Jahre, hat Probleme beim Autofahren. Er ist aufgeregt, macht Quitschgeräusche und lässt sich nicht beruhigen. Er ist eigendlich ein wohlerzogener kleiner Hund der keinerlei Probleme macht. Wir gehen in die Hundeschule und machen Agility. Alle Nachfragen zu meiner Problemlösung waren bisher erfolglos. Mein größter Wunsch wäre ein entspanntes Autofahren mit meinem kleinen Yorki, habe aber keine Lösung gefunden. Können Sie mir helfen ??? Vielen Dank XXXXX XXXXX
Mit freundlichem Gruß
Sylvia Bunzel
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.

Lieber Nutzer,

Häufig wird das Quitschen und Fiepen als Ausdruck von Erregung und Jagdverhalten beim Anblick der sich bewegenden Objekte während der Autofahrt ausgelöst-besonders beim Terrier.

Hierbei werden Glückshormone frei-und der Hund wird erregter je schneller Sie fahren- auch ein Gefühl der Angst oder Unsicherheit stellt sich zusätzlich oft ein.

Ich würde als erstes raten, entweder einen geschlossenen Kafig (Flugbox) zu verwenden oder einen Drahtkäfig abzudecken. Je weniger er sieht um so weniger regt er sich auf.

Bitte gehen Sie nicht auf das Quitschen und Fiepen ein-viele Hunde interpretieren Schimpfen als "Mitbellen", beruhigende Worte als Verstärkung. Aber loben und belohnen Sie ihn sofort, wenn er ruhig ist-oft bracht man dafür anfangs eine zweite Person, die mitfährt.

Starten Sie das Training, indem Sie sich Zeit nehmen- Loben für ruhiges Verhalten vor dem Losfahren-Anfahren-sofort wieder anhalten bei Bellen- so ähnlich, wie Sie es schon versucht haben-aber Erregung nicht kommentieren. Wird er leise, sofort (innerhalb 1-3 Sekunden- wieder LOb und Lecker.

So lernt er, dass sich leise-sein lohnt. Da anfangs die Belohnung innerhalb einer Sekunde kommen muss, brauchen Sie für die ersten Übungen eben eine zweite Person wenn Sie mit einer Box auf dem Rücksitz üben.

Oft klappt die Verhaltensänderung so sehr schnell, wenn das Timing stimmt-dann können Sie allein weiterüben

Strafen-wie Schimpfe oder auch Wasserspritzen haben langfristig nie Erfolg, verstärken eher die Erregung.

Auch Rescuetropfen (Notfalltropfen) kurz vor Fahrtantritt helfen, die Aufregung zu dämpfen: 4-5 Tropfen, etwa 30 Min. vor Fahrtantritt.

Viel Erfolg!

Haben Sie noch Fragen? Ich antworte gern direkt nochmal, bevor Sie eine Bewertung abgeben.

Sollten keine Nachfragen mehr bestehen, würde ich mich
über eine positive Bewertung durch Click auf ein positiv Smiley sehr freuen.

Dr.M.Wörner-Lange Verhaltenstherapie

http://www.problem-tier.de/

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
,Sehr geehrte Frau Dr. Sierraplenty,
vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort. Ich habe ein Problem mit einer geschlossenen Tierbox, d.h meine Familie protestiert, unseren kleinen Yorki in solch eine geschlossene und abgedeckte Transportbox zu stecken, um das Training zu beginnen. Medikamente, wie die Notfalltropfen lehne ich auch ab. Desweiteren ist mein Hund auch ein schlechter Esser...ich kann ihn nicht immer mit Leckerlis locken. Er nimmt nur bestimmtes Futter und das auch nicht immer und regelmäßig.
Gibt es keine andere Problemlösung ? Ich bitte Sie daher um eine humanere Trainingsmöglichkeit, um meinen Hund an ein ruhiges Autofahren zu gewöhnen. Vielen Dank XXXXX XXXXX Mühe.
Viele liebe Grüsse
Sylvia Bunzel
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
,,Sehr geehrte Frau Dr. Sierraplenty,
vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort. Ich habe ein Problem mit einer geschlossenen Tierbox, d.h meine Familie protestiert, unseren kleinen Yorki in solch eine geschlossene und abgedeckte Transportbox zu stecken, um das Training zu beginnen. Medikamente, wie die Notfalltropfen lehne ich auch ab. Desweiteren ist mein Hund auch ein schlechter Esser...ich kann ihn nicht immer mit Leckerlis locken. Er nimmt nur bestimmtes Futter und das auch nicht immer und regelmäßig.
Gibt es keine andere Problemlösung ? Ich bitte Sie daher um eine humanere Trainingsmöglichkeit, um meinen Hund an ein ruhiges Autofahren zu gewöhnen. Vielen Dank XXXXX XXXXX Mühe.
Viele liebe Grüsse
Sylvia Bunzel
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Andere.
Sehr geehrte Frau Dr. Sierraplenty
vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort. Ich habe ein Problem mit einer geschlossenen Tierbox, dh. meine Familie protestiert, unseren kleinen Yorki in solch eine geschlossene und abgedeckte Transportbox zu stecken, um das Training zu beginnen. Medikamente, wie die Notfalltropfen lehne ich ab. Desweiteren ist mein Hund ein schlechter Esser...ich kann ihn nicht mit Leckerlis locken. Er nimmt nur bestimmtes Futter und das auch nicht regelmäßig.
Gibt es keine andere Problemlösung ??? Ich bitte Sie daher um eine humanere Trainingsmöglichkeit, um meinen Hund an ein ruhiges Autofahren zu gewöhnen. Vielen Dank XXXXX XXXXX Mühe.
Viele liebe Grüsse
Sylvia Bunzel
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.

Lieber Nutzer,

eine Transportbox ist sehr tierfreundlich.Wenn man einen Hund langsam daran gewöhnt, empfinden sie diesen als beruhigenden Rückzugsort und als Höhle (aus der Genetik abgeleitet) und gehen ausgesprochen gerne rein-und haben dann auch weniger Angst.

Leider gibt es bei der Umkonditionierung durch positive Verstärkung (also die "humanste" aller Umerziehungsmethoden-wie oben geschidert-) nur den Weg der Belohnung erwünschten Verhaltens über Lob, Lecker oder Spiel.und ignorieren unerwünschten Verhaltens-oft ist der Erfolg eine Frage des exacten Timings von uns Menschen.

Ich würde raten, einen Therapeuten vor Ort hinzuzuziehen- das ist sicher die effektivste Methode für Sie und Ihren Hund,

gerne helfe ich Ihnen bei der Suche über ihre PZ.

Bachblüten (Notfalltropfen) sind übrigens rein pflanzlich)

viele Grüße

Dr.M.Wörner-Lange

Tierärztin-Verhaltenstherapeutin-

www.problem-tier.de

Ich konnte aus Praxisgründen leider erst jetzt antworten.

Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 6324
Erfahrung: prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hundetrainer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
,Vielen Dank sehr geehrte Hundepsychologen,
ich werde mich nun doch zu einer Transportbox durchringen und ihren Rat befolgen. Nachdem Sie mir bei meiner Nachfrage wiederum die Transportbox als tierfreundlich geschildert haben und keine andere Möglichkeit besteht, Ruhe in unsere Autofahrt zu bekommen, werde ich es umgehend befolgen. Sollte es funktionieren, bin ich gern bereit eine entsprechende Bewertung bzw einen angemessenen Bonus zu Überweisen. Denn nichts lieber, als das mein kleiner Yorki entspannt Auto mitfährt, wäre mein größter Wunsch.
Viele liebe Grüsse
Sylvia Bunzel
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.

Lieber Nutzer,

eine ganz langsame Gewöhnung an diese Box in kleinen Schritten-wieder in Form einer positiven Konditionierung-ist wichtig für den Erfolg.

Wenn er dann gerne von allein in die Box geht und diese als seinen Rückzugsort ansieht, (am besten in der Wohnung mit dem Training beginnen) klappt das Autotraining auch.

Mit Geduld und Konsequenz werden Sie bei richtigem Training vermutlich bald Erfolg haben.

Viel Glück.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
,Vielen Dank, ich werde ihren Rat gern befolgen. Kaufe mir morgen eine Transportbox und beginne zu üben. Melde mich dann wieder.Viele liebe Grüsse
Sylvia Bunzel
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Viel Erfolg und alles Gute!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
,Sehr geehrte Hundepsychologin,
habe mir gestern eine Hundetransportbox gekauft und mit meinem kleinen Yorky das Gewöhnungstraining in der Wohnung begonnen. Wie Sie empfohlen haben, in kleinen Schritten...er nimmt es ohne Probleme an. Belohnungshäppchen gibt es ab sofort nun noch in der Box, er geht z.T. auch schon von allein rein und wartet auf Leckerlis...find ich toll. Morgen werde ich langsam mit dem Autotraining beginnen...erst dann kann ich mitteilen, wie es wirkt.
Viele Grüsse
Sylvia Bunzel
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.

Liebe Frau Bunzel,

das haben Sie (beide) ja wirklic h toll umgesetzt.

Aber es wäre gut, Sie würden noch ein paar Tage Geduld haben mit dem Autotraining-solange, bis er sich auch entspannt hinlegt in der Box und dafür natürlich auch belohnt wird- dann das Gleiche erstmal im stehenden Auto, klappt das, im fahrenden Auto-wie schon beschrieben.

Je kleiner die Schritte um so besser hält es und imso langfristiger ist der Erfolg.

Zu schnelles Vorgehen kann den andauernden Erfolg leider in Frage stellen !

Alles Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
werd ich befolgen, vielen Dank und liebe Grüsse,
Sylvia Bunzel
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Gerne!
Viel Erfolg und viele Grüße.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin für Verhaltenstherapie

    Zufriedene Kunden:

    1183
    prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin für Verhaltenstherapie

    Zufriedene Kunden:

    1183
    prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/SitHappensDE/2012-6-17_94233_justanswer.64x64.jpg Avatar von Sit-HappensDE

    Sit-HappensDE

    Hundeverhaltensberater nSB ®

    Zufriedene Kunden:

    601
    Hundeverhaltensberater nSB® mit Abschluss und Leiter der Sit Happens - Hundepsychlogischen Beratung. Autor des Ratgebers das Alpha Prinzip - 14 goldene Regeln für Hundehalter.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HE/heiduschka/2016-11-5_181757_.jpgneu.64x64.jpg Avatar von heiduschka

    heiduschka

    Tierpsychologin

    Zufriedene Kunden:

    29
    Hundetrainerin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/VT/vtvxp/2015-1-31_222624_n.64x64.jpg Avatar von castelberg

    castelberg

    Learny Dog-Trainer

    Zufriedene Kunden:

    27
    Dog-Trainer, Fachspezifische Betreuerschule für kleine Tierheime
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ME/MenschHund1/2013-11-6_123830_BILD0066.64x64.jpg Avatar von MenschHund1

    MenschHund1

    Hundeverhaltensberater

    Zufriedene Kunden:

    14
    seit 2008 eigene Hundeschule für artgerechte Hundeerziehung, Training und Therapie bei Verhaltensproblematiken
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    283
    Rechtsanwalt
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hundetrainer