So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 6692
Erfahrung:  prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Ich habe einen West Higland Terrier Rüden (10Jahre)der seit

Kundenfrage

Ich habe einen West Higland Terrier Rüden (10Jahre)der seit fünf Jahren nach einem Blitzeinschlag in der Nähe bei jedem Gewitter total verstört ist.Seit geraumer Zeit verstärken sich die Angstzusände erheblich, sodass bei starem Wind und Regen er nicht mehr in den Garten oder Gassi gehen will, und ich festellen musste, dass er in der Wohnung vor lauter Angst Wasser gelassen hat.
Wie kann ich dem entgegentreten um die Angst etwas zu mildern.
Seit dem Ableben meiner Frau habe ich fesgestellt, dass das Nervensystem meines Hundes sehr gelitten hat und er nicht mehr so agil war. Nach einer Blutuntersuchung wurde festgestellt, dass eine Schilddrüsenunterfunktion vorlag die nach eingabe von tägl. 2x200mg
Forthyron seine Agilytät zugenommen hat aber die Angstzustände nicht behoben wurden.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.

Lieber Nutzer,

Ich würde zusätzlich zum Forthyron Ihrem Hund einen Angstlöser geben, denn ich denke, der arme Kerl leidet aus verschiedenen Gründen psychisch so sehr, dass

allein ein Angsttraining gegen die Wind und Wettergeräusche nicht helfen wird, denn Angst verhindert denken.

Durch den Tod Ihrer Frau ist er sicher auch sehr belastet und verunsichert und das

verschlimmert natürlich auch die schon vorhandenen Ängste. Zusätzlich wird er auch Ihre -verständliche-Stimmungsveränderung mit bekommen haben-so kommt dann vieles zusammen.

In meiner Verhaltenspraxis habe ich oft gute Erfolge mit der Kombination von dem Schilddrüsenpräparat und einem leichten Angstlöser: BUSPIRON .

Dies ist kein Beruhingungsmittel, sondern ein Präparat, das die Aufnahme bestimmter Botenstoffe im Gehirn verändert und dadurch angstlösend und stimmungsaufhellend wirkt. Es sollte über einen längeren Zeitraum gegeben werden, Ihr Tierarzt kann es Ihnen rezeptieren, es hat kaum Nebenwirkungen.

Zusätzlich zu dieser medikamentellen Therapie sollten Sie eine Desensibilisierung

über eine Geräusch CD (Im Internet zu bestellen) beginnen.

Das Training geht dann wie folgt:

Der Hund darf den CD Player nicht sehen, Sie beginnen den Hund zu füttern und während er frißt, schalten Sie gaaanz leise die Wind-und Wettergeräusche an.

Immer nur kurz und nur, so lange er angstfrei frißt.

Über viele Übungeinheiten können Sie dann die Lautstärke ganz langsam erhöhen

und dann auch unbedingt an verschiedenen Plätzen in der Wohnung und auch draußen weiter üben, bis der Hund seine Angst verlernt hat-und diese einem sicheren Wohlgefühl gewichen ist. Dann können Sie auch das Medikament über llangsam wieder absetzzen- allrdings kann es natürlich Wochen dauern bis zum endgültigen Erfolg

Bitte den Hund nicht trösten oder beruhigen-das verstärkt leider die Angst.

Ihre gelassene Gegenwart wiederum ist wichtig, weil Sie als Boss das Rudelverhalten vorgeben.

Viel Erfolg!

Haben Sie noch Fragen? Ich antworte gern direkt nochmal, natürlich kostenfrei.
Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen, damit meine Arbeit bezahlt werden kann.

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

eine pflanzliche Alternative um die Angst zu lösen, zusätzlich zum Desensibilisierungstraining- wären Johanniskrautkapseln in folgender Dosierung: 2mal täglich 250mg.

Allerdings wirkt dies Präparat nicht so gezielt und hat eine längere Anlaufphase.

Haben Sie dazu noch Fragen?

Ich antworte gern direkt nochmal, natürlich kostenfrei.
Über eine positive Bewertung durch CLICK auf ein Positiv Smiley würde ich mich sehr freuen, damit meine Arbeit bezahlt werden kann.

Danke im Voraus.

Dr.M.Wörner-Lange Verhaltenstherapie

www.problem-tier.de

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hundetrainer