So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hundelauf.
Hundelauf
Hundelauf, Hundetrainer
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 41
Erfahrung:  Studium zum Tierpsychologen spez.Hund an der ATN Schweiz
68743622
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Hundelauf ist jetzt online.

Was mache ich, wenn mein Hund (Chihuahua unkastrierter Rüde

Kundenfrage

Was mache ich, wenn mein Hund (Chihuahua unkastrierter Rüde 2 1/2 Jahre) nach ca. 1,5 Stunden nach dem ich die Wohnung verlassen habe, anfängt zu jaulen und bellen? Aber erst seit ca. 2 Monaten
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Hundelauf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber Nutzer,

Vesuchen sie bitte ihrem Hund nocheinmal zu zeigen das er keine bedenken haben muss wenn sie gehen, indem sie sein gewolltes, und offensichtlich bereits vorhandenes Verhalten,festigen.

Erste Schritte sind das allein Lassen innerhalb der Wohnung.
Sie gehen einfach kommentarlos in einen anderen Raum, schließen die Tür und kommen nach ein paar sekunden wieder rein.
Beim reinkommen wird der Hund nicht angeguckt und nicht angesprochen.
legt er sich hin und sie haben den Eindruck das er sich ensptannt (anfängt zu dösen etc) können sie ihn zusich rufen und streicheln.

Das ganze wird täglich verlängert und zwar in den abständen 1min.2min 4min. 8min. usw...

Wenn das sitzt machen sie das gleiche indem sie aus der Wohnung gehen.
Ziehen sie sich so an als ob sie weggehen also jacke etc anziehen schlüssel nehmen und raus.wichtig ist das sie nicht vor der tür stehen bleiben!

Wenn sie Raucher sind rauchen sie vielleicht die ein oder andere Zigarette draußen, wenn nicht versuchen sie so oft wie ihnen möglich kurz aus der wohnung zu gehen um dann nach ein paar minuten wiederzukommen.

Wenn das erste Große allein sein ansteht gehen sie bitte vorher eine riesenrunde spazieren mit allem was dazugehört kopfarbeit,spielen,rennenm, sodass ihr hund völlig erschöpft ist.

Gut ist für den Hund wenn er ein festes Ritual hat beim gehen.Das heißt wenn sie gehen und er sie fragend anguckt ("gehts raus?) sagen sie NEIN oder sie schicken ihn auf seinen Platz und gehen.

Geben sie ihr einen Kauknochen wenn sie gehen oder kaufen sie sich einen "Kong" den können sie mit nassfutter füllen und einfrieren eine stunde vorher rausholen und ihrem hund bei verlassen der wohnung wenn sie auf ihrem platz liegt geben.

irgendwann freut sie sich wenn sie gehen ;-)

ich hoffe ich konnte ihre frage ausreichend beantworten und wünsche ihnen viel Erfolg mit ihrem Hund.

mit freundlichen Grüßen

Sven Schönwald // Hundetraining Hinterlauf
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Naja, soweit waren wir schon. Unser Hund zeigt dieses Verhalten erst wieder seit ca. 2 Monaten. Vorher hat das Alleinbleiben prima geklappt.
Experte:  Hundelauf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

vielen dank für die schnelle antwort.
Manchmal muss man leider wieder von vorn anfangen.

Es kann sein das etwas, für ihren Hund blödes , vorgefallen ist (klingelstreiche,lärm etc)
Ich rate ihnen festigen sie das gewollte Verhalten nocheinmal und es wird sich wider normalisieren.


Mit freundlichen Grüßen

Sven Schönwald // Hundetraining Hinterlauf
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Tut mir leid, aber das hilft uns leider nicht weiter :-( Aber trotzdem DANKE

Experte:  Hundelauf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Nutzer,

Ich wünsche ihnen alles Gute für sie und ihren Hund, auch wenn ich ihnen nicht weiterhelfen konnte ;-)

mit freundlichen Grüßen

Sven Schönwald // Hundetraining Hinterlauf