So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an dogs-nf.

dogs-nf
dogs-nf, zertifizierte Hundetrainerin
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 1
Erfahrung:  laufend in diversen Fortbildungen bei hochrangigen Hundeexperten wie z.B. Thomas Baumann, Udo Gansloßer
63872129
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
dogs-nf ist jetzt online.

Wir haben einen Flat coated Retriever (10 Monate - Rüde - nicht

Kundenfrage

Wir haben einen Flat coated Retriever (10 Monate - Rüde - nicht kastriert). Er ist ein total sensibler Hund und braucht sehr viel Zuneigung. Seit ca. 1 Woche ist er sehr ungestüm und versucht mich ständig zu bespringen, wenn ich irgendwo stehe oder mit jemandem im Gespräch bin oder telefoniere. Ich weise ihn dann zurück und mit einem deutlichen NEIN versuche ich ihn davon ab zu bringen. Er bellt dann aber auch oft und springt dXXXXX XXXXXnks und rechts und schnappt auch nach meinem Arm, was mir vor 2 Tagen einige blaue Flecken eingebracht hat.
Beim Spazierengehen, im Training oder bei der Arbeit ist er total folgsam und macht auch alles, was man ihm sagt.
Ich möchte verstehen warum er das macht und wie ich mich richtig verhalten soll...
Vielen Dank XXXXX XXXXX freue mich auf eine Antwort.
Lg
Marion
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  dogs-nf hat geantwortet vor 4 Jahren.
Offenbar ist Ihr Rüde in der pubertären Phase. Diese Phase wird auch als Rangordnungsphase bezeichnet - denn oftmals versuchen unsere Hunde in dieser Zeit die bisherige Rudelstruktur in Frage zu stellen.
In diesem Fall scheint Ihr Rüde Sie zu maßregeln. Das Problem an der Situation ist, dass jede Form von Aufmerksamkeit wie z.B. schubsen, drängeln, zurückweisen für ihn als Bestätigung für sein Verhalten angesehen wird.
Aus erzieherischer Sicht ist Ignoranz das beste Mittel - ich würde, gerade beim Telefonieren, den Hund nehmen und ihn aus dem Zimmer sperren, ohne viel mit ihm zu sprechen.
Das Problem ist: Sofern Sie Ihren Rüden bereits versucht haben zu ignorieren, werden Sie aus eigener Erfahrung wissen, dass dies sein Verhalten noch bestärkt. Und jetzt kommt die Krux an der Geschichte: Das muß sogar so sein. Ich vermute, dass dieses Verhalten bereits lange von Ihrem Hund gezeigt wird, es sich aber zu dem Problem über einen langen Zeitraum entwickelte.
Warum muß es also so sein, dass das von Ihnen ignorierte Verhalten eine Steigerung bei Ihrem Rüden hervorruft?
Bisher haben Sie versucht, das Verhalten zu bestrafen oder zu ignorieren. Wenn er aber nur ansatzweise am Ball geblieben ist, haben Sie sich irgendwann auf eine "Rangelei" mit ihm eingelassen. Gerade am Telefon ist man schnell genervt und versucht, den Hund ruhig zu stellen. Jede Form von Aufmerksamkeit bestätigt sein Verhalten. Versucht man es beim nächsten Mal mit Ignoranz legt er die sprichwörtliche "Schippe" drauf - denn es hat ja immer geklappt, er denkt, er muß nur ein bißchen deutlicher werden.
Dieses Verhaltensmuster nennt man "Löschungstrotz".
Da Sie beiden bereits an einem Punkt sind, an dem er Ihnen sogar schon blaue Flecken verpasst, werden Sie mit "einfacher" Ignoranz nicht weiterkommen.
Ich schlage als Trainingsweg folgendes vor:
Sie befestigen eine sogenannte Hausleine am Hund. Dabei kann es sich um einen dünnen Strick, eine Welpenschleppleine o.ä. handeln -wichtig: diese Leine sollte ca. 2-3m lang sein, ohne Handschlaufe o.ä..
Die Schleppleine sollte für die nächsten Wochen IMMER im Haus am Halsband des Hundes befestigt werden.
Jetzt üben Sie die Telefonsituation: Wenn er Theater macht, geben Sie ihm ruhig und bestimmt ein KLARES Abbruchkommando. Er wird es vermutlich ignorieren - daraufhin zählen Sie zwei Sekunden (einundzwanzig, zweiundzwanzig) - nehmen wortlos das Ende der Schleppleine und sperren ihn aus dem Zimmer. Sollte er vor der Tür Theater machen, ignorieren Sie dies bitte - irgendwann gibt er auf, garantiert. In diesem Moment holen Sie ihn WORTLOS wieder ins Zimmer. Macht er wieder Theater, wiederholen Sie das "Spiel". Er bekommt jedes Mal eine weitere Chance, sich zu benehmen.
Sollte er vor der Tür KEIN Theater veranstalten, holen Sie ihn nach ca. 2 Minuten wieder herein.

Zusätzlich wäre es wichtig, wenn Sie klare Führungsansprüche in Ihren Alltag einbauen. Dazu gibt es zwei Ansätze, die bestenfalls BEIDE durchgeführt werden sollten:
Eine einfache und gut durchführbare Lösung, für die gesamte Familie, ist das "nichts im Leben ist gratis" - Prinzip. Denken Sie darüber nach, was Sie alles für ihren Hund tun. Also z.B: Anleinen, Spazieren gehen, Füttern, Türen öffnen, etc.. Verlangen Sie für jede dieser Leistungen eine Gegenleistung von ihm! Ein einfaches "Sitz" ist schnell durchgeführt. Die Tür geht erst auf, wenn er sitzen bleibt (als Beispiel).
Der zweite Ansatz ist deutlich kerniger, aber wirklich hilfreich. Meist haben unsere Hunde deutlich weniger mit diesem therapeutischen Ansatz zu kämpfen als wir Menschen:
Oftmals passiert es im Alltag, dass unsere Hunde uns manipulieren. Deswegen ist es absolut hilfreich, gezielt gelassenes und erwünschtes Verhalten zu bestätigen und die Manipulation selbst auszuüben, statt sich manipulieren zu lassen. Beispiel: Ihr Hund kommt zu Ihnen, Sie sitzen auf dem Sofa, strecken die Hand aus, um ihn zu streicheln. Irgendwann geht er einfach weg und legt sich in sein Körbchen.
In dieser Situation hat Ihr Hund entschieden, DASS er gern gestreichelt werden möchte, WANN und WIE LANGE er gestreichelt werden möchte.
Wir ändern die Situation wie folgt: Der Hund kommt, wird von Ihnen IGNORIERT. Irgendwann "trollt" er sich, weil er merkt, dass er dieses Mal keine Chance hat. Daraufhin wird er sich in sein Körbchen legen - interessanterweise gibt es meistens einen vorwurfsvollen Seufzer in Richtung Herrchen/Frauchen - das ist der richtige Moment: SIE rufen ihn zu sich, streicheln ihn, hören auf, wenn SIE wollen, IGNORIEREN ihn wieder.
So lernt er, dass Sie die Fäden in der Hand halten, nicht er.

Klingt martialisch, hilft wahre Wunder. Tatsächlich erreicht man ein Gros an Verhaltensverbesserung schon nach wenigen Tagen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg im Training.
Gern dürfen Sie sich wieder an micht wenden.
MfG,
S. Schramm
Experte:  dogs-nf hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ist noch irgendetwas unklar? Haben Sie den Trainingsvorschlag schon einmal umgesetzt?
Ich würde mich freuen, wenn ich noch einmal von Ihnen hören würde.
Experte:  dogs-nf hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sofern Sie mit meiner Antwort einverstanden sind, bitte ich Sie darum, dieses im Portal auch anzugeben.
Viele Grüße,
S. Schramm

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin für Verhaltenstherapie

    Zufriedene Kunden:

    1184
    prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin für Verhaltenstherapie

    Zufriedene Kunden:

    1184
    prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/SitHappensDE/2012-6-17_94233_justanswer.64x64.jpg Avatar von Sit-HappensDE

    Sit-HappensDE

    Hundeverhaltensberater nSB ®

    Zufriedene Kunden:

    601
    Hundeverhaltensberater nSB® mit Abschluss und Leiter der Sit Happens - Hundepsychlogischen Beratung. Autor des Ratgebers das Alpha Prinzip - 14 goldene Regeln für Hundehalter.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HE/heiduschka/2016-11-5_181757_.jpgneu.64x64.jpg Avatar von heiduschka

    heiduschka

    Tierpsychologin

    Zufriedene Kunden:

    29
    Hundetrainerin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/VT/vtvxp/2015-1-31_222624_n.64x64.jpg Avatar von castelberg

    castelberg

    Learny Dog-Trainer

    Zufriedene Kunden:

    27
    Dog-Trainer, Fachspezifische Betreuerschule für kleine Tierheime
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ME/MenschHund1/2013-11-6_123830_BILD0066.64x64.jpg Avatar von MenschHund1

    MenschHund1

    Hundeverhaltensberater

    Zufriedene Kunden:

    14
    seit 2008 eigene Hundeschule für artgerechte Hundeerziehung, Training und Therapie bei Verhaltensproblematiken
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    284
    Rechtsanwalt
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hundetrainer