So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Falvina.
Falvina
Falvina, Hundetrainer
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 574
Erfahrung:  Resozialisierung und Training von Hunden
62514479
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Falvina ist jetzt online.

Mein 6 Mon. alter Goldi ist Menschen gegenüber unsicher. Da

Kundenfrage

Mein 6 Mon. alter Goldi ist Menschen gegenüber unsicher. Da ich bis jetzt immer Neufundländer hatte für die das Sprichwort galt " Was kostet die Welt" bin jetzt auch ich verunsichert. Mache ich was verkehrt.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen

Sie machen das schon richtig. Man braucht eben manchmal mehr Geduld als bei anderen.
Versuchen Sie ihn so oft wie möglich mit Menschen zusammen zu bringen, aber bitten Sie diese, ihren Hund nicht anzufassen oder anzusprechen.
Manche Hunde mögen das nicht, denn es ist für sie kein natürliches Verhalten. Sie lernen es über die Jahre zu dulden, aber gefallen tut es nicht allen.

Bitte nie auf den Hund einreden oder beruhigen wollen, damit verstärken Sie seine Unsicherheit und er würde schlimmer werden.

Ihr Hund muss Ihnen vertrauen lernen, dann lässt die Unsicherheit auf Dauer nach, dazu gehört aber auch, dass Sie es nicht zulassen, dass jemand auf ihn zustürmt und streichelt, zur Not dazwischenstellen. So lernt er "Herrchen/Frauchen" ist für mich da.

Bei allen Situationen ist es wichtig, dass Sie selbst ein ruhig-bestimmtes Auftreten haben und nicht zögern, wenn ihr Hund es tut. Unsichere Hunde muss man sicher und souverän führen, dazu gehören auch feste Regeln und Grenzen und eine geregelte Rangordnung.
Gerade für unsichere Hunde ist dies sehr wichtig.
Bitte auch nicht locken, einfach Hund mitnehmen wenn er zögert. Wenn er gleich mitgeht, können Sie ihn aufmunternd auf die Schulter klopfen. Leckerlie nur geben, wenn der Hund ruhig und entspannt ist, sonst belohnen Sie das falsch Verhalten.

Ansonsten hilft nur üben, üben, üben
So viele verschiedene Situationen wie nur möglich.


Falls Sie noch Fragen hierzu haben, bitte auf "dem Experten antworten" drücken und ich antworte gerne kostenlos noch einmal

Vielen Dank und Grüße
Paula Ciolacu


Alle Ratschläge beruhen auf jahrelanger praktischer Arbeit mit unterschiedlichsten Hund/Mensch Teams. Da jeder Hund bzw. Mensch anders ist und ich mir online kein genaues Gesamtbild machen kann, bitte ich Sie in ganz schwierigen Fällen einen erfahrenen Experten vor Ort aufzusuchen.
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Falls Sie noch Fragen hierzu haben, bitte auf "dem Experten antworten" drücken und ich antworte gerne kostenlos noch einmal

Vielen Dank und Grüße
Paula Ciolacu


Alle Ratschläge beruhen auf jahrelanger praktischer Arbeit mit unterschiedlichsten Hund/Mensch Teams. Da jeder Hund bzw. Mensch anders ist und ich mir online kein genaues Gesamtbild machen kann, bitte ich Sie in ganz schwierigen Fällen einen erfahrenen Experten vor Ort aufzusuchen.
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Nutzer
Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.


Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Vielen Dank im Voraus
Paula Ciolacu