So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 6751
Erfahrung:  prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Liebes Beratungsteam, wir haben einen knapp 1 jährigen Labrador-Borderkolli-Mischling.

Kundenfrage

Liebes Beratungsteam, wir haben einen knapp 1 jährigen Labrador-Borderkolli-Mischling. Er wird im Mai 1 Jahr alt. Er ist ziemlich eigenwillig. Ein "nein" von uns erwidert er mit Bellen ohne Ende. Wir können ihn keine Stunde allein lassen. Er hat unsere Couch, die Tapeten und auch den Teppich von den Stufen unserer Treppe kaputt gebissen. Warum tut er das? Vielen Dank für Ihre Hilfe. lg XXXXX
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,

Ihre Beschreibung hört sich nach einem ausgewachsenen Rangordnungsproblem an. Ihr Hund fühlt sich offensichtlich als Rudelchef und nimmt sich daher alle "Freiheiten", tut was er will und hört nicht auf Sie. Vermutlich ist er ein sehr selbstsicheres Tier.

Auch das er bellt, und zerstört wenn er allein bleiben soll, ist ein typisches Zeichen, dass er sauer ist, weil sein Rudel ihn zurück lässt.

Hunde können nur in einer festen Hierarchie leben-

das heißt im Menschen-Hund-"Rudel "gehört er an die unterste Stelle.

Um ihm dies klarzumachen, hier einige Trainingstipps, dadurch wird er ruhiger und gehorcht besser.

 

"Nabel der Welt Training" (Das sind SIE)

-es gibt nichts mehr für umsonst (Spiel, Zuwendung, Futter, Anleinen,
Rausgehen)

zuerst tut der Hund etwas für SIE: z.B. Sitz.

- SIE gehen immer zuerst, auch als erster durch Türen

- Spielzeug ist BEUTE und liegt nicht zur freien Verfügung rum.

Sie beginnen und beenden jedes Spiel (wenn es am schönsten ist) und packen das
Spielzeug weg.

- Keine Zerrspiele

-jede Interaktion, die vom Hund ausgeht wird ignoriert(Kopf auflegen, Pföteln)
zum Beispiel durch abwenden-alles geht von Ihnen aus, sobald der Hund Ruhe
gibt.

Die Tagesfutterration nur aus der Hand füttern als Belohnung für guten Gehorsam,

Hunger ist ein guter Lehrmeister.


-KEINE erhöhten Liegeplätze (Bett, Sofa)
-viel Grunderziehungsübungen im Haus und draußen- notfalls mit Schleppleine draußen oder Hausleine drinnen (das ist ein etwa 1-2m langes Seil, das er drinnen ständig am Halsband hat.) So können Sie ihn "dirigieren" -ohne Stress.

Ein fester Hundeplatz ist wichtig, auf dem er bleibt , wenn Sie es wollen-am besten
über Leckerlis/Knochen antrainieren, angangs dazu evtl festbinden.

Auch ein Training um ihn an eine Hundebox zu gewöhnen wäre gut-langsam über Tage am besten mit Futter/Kauknochen..

Wenn er allein bleibt, sollte er nur einen begrenzten Wohnungteil zur Verfügung haben-evtl würde ich über das Bad nachdenken, solange er noch nicht an die Box gewöhnt ist.

Die Umerziehung dauert natürlich einige Zeit, aber je konsequenter Sie sind um so schneller geht es auch!

Viel Erfolg.

Dr.Ml.Wörner-Lange

Nachfragen beantworte ich gerne kostenfrei.Bitte das Akzeptieren nicht vergessen.
Dr.Wörner-Lange
Tierärztin Verhaltenstherapie
www.problem-tier.de

 

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber Nutzer,

Haben Sie noch Fragen?

ich antworte gern nochmal.

Sonst bitte das Akzeptieren nicht vergessen, wie hier üblich als Honorar für erbrachte Leistungen.

Danke XXXXX XXXXX

Dr.Ml.Wörner-Lange

http://www.problem-tier.de/

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber Nutzer,

Gibt es noch Unklarheiten?

ich antworte gern nochmal.

Sonst bitte das Akzeptieren nicht vergessen, wie hier üblich als Honorar für erbrachte Leistungen.

Danke XXXXX XXXXX

Dr.Ml.Wörner-Lange

http://www.problem-tier.de/

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hundetrainer