So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Falvina.
Falvina
Falvina, Hundetrainer
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 574
Erfahrung:  Resozialisierung und Training von Hunden
62514479
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Falvina ist jetzt online.

Wie lerne ich meinem Hund das Apportieren. Er will keine Leckerli,

Kundenfrage

Wie lerne ich meinem Hund das Apportieren. Er will keine Leckerli, er hat weder an Dummis, etc.-Er absolviert seine Erziehung( Bindungstraining) perfekt. Der "Trieb" oder das Interesse am Apportieren ist gleich Null. Für eine Idee wäre ich dankbar.
Mfg
K. Näher
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo

Bei Hunden, die kein Interesse am Leckerli haben, ist es schwer. Sie müssen etwas finden um seine Motivation zu steigern, Ball?
Sie können ihn auch einmal weniger Futter geben, so dass er etwas hungrig ist. Nehmen Sie dann irgend etwas tolles wie Fleischwurst oder Käse. Roher Pansen wirkt meist wunder, muss man aber mögen :-)

Konditionieren Sie Ihren Hund vielleicht auf den Klicker und nehmen Sie den Dummy.
Lassen Sie ihn für sein Futter arbeiten.
Clickern Sie am Anfang schon, wenn er nur hinsieht. Und dann wird belohnt. So wecken Sie sein Interesse an dem "Ding".
Bitte am Anfang nur ein paarmal machen, zu viel Motivation ist auch nicht gut.
Machen Sie das jeden Tag ein paar mal.
Manchen Hunden, die es mit sich machen lassen, kann man auch den Dummy, oder ein Objekt ins Maul legen und dann klicken, wenn er es nicht gleich ausspuckt.
Dann Das Objekt jeden Tag etwas weiter werfen und das Kommando einführen.
Aber wie gesagt, manche Hunde mögen es einfach nicht.
Ich habe eine Kollegin, die macht das seit ihr Border ein halbes Jahr als ist und jetzt erst bringt ihr Hund auf Kommando und der ist jetzt drei Jahre alt.


Falls Sie noch Fragen hierzu haben, bitte auf "dem Experten antworten" drücken und ich antworte gerne kostenlos noch einmal

Vielen Dank und Grüße
Paula Ciolacu

--------------------------------------------------------------------
Alle Ratschläge beruhen auf jahrelanger praktischer Arbeit mit unterschiedlichsten Hund/Mensch Teams. Da jeder Hund bzw. Mensch anders ist und ich mir online kein genaues Gesamtbild machen kann, bitte ich Sie in ganz schwierigen Fällen einen erfahrenen Experten vor Ort aufzusuchen.
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Nutzer

Haben Sie noch Fragen? Ist etwas unklar?
Sie können kostenlos gerne noch einmal nachfragen falls Unklarheiten bestehen.
Falls Sie keine Fragen mehr haben, würde ich Sie bitten auf "Akzeptieren" zu drücken.

Mit freundlichen Grüßen und vielen Dank im Voraus
Paula Ciolacu
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Nutzer
Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.


Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Vielen Dank im Voraus

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hundetrainer