So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 6745
Erfahrung:  prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo, ich bräuchte Hilfe. Wir haben zwei Hunde und der eine

Kundenfrage

Hallo, ich bräuchte Hilfe. Wir haben zwei Hunde und der eine (Dackel-Pudel-Mischling, Rüde, ca. 6 Jahre alt) markiert/pinkelt bei uns im Haus alles voll. Habe schon alles mögliche versucht um das zu unterbinden aber irgendwie hilft das alles nichts.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,

zuerst sollte man immer an eine organische Erkrankung denken-und z.B. die Blase und Niere untersuchen lassen.

Oft liegt eine Nieren/Blasenschwäche als Ursache vor.

Ist hier alles in Ordnung,kann es sich um eine Stressproblematik handeln-wie verstehen sich die beiden Hunde?

Oft markieren gerade die unsicheren Hunde.

Grundsätzlich wäre es wichtig ihn nicht zu strafen ( das vergrößert den Stress, da die Strafe selten zeitgerecht kommt)-und ihm einen ruhigen Rückzugsort zuzuweisen, wo er sich entspannen kann.

Auch ein Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom ist als Ursache denkbar- z.B. dadurch, dass es Rangordnungsprobleme zwischen den Rüden gibt-die oft auch durch uns Menschen unbewußt verursacht werden.

Es hilft in vielen Fällen, wenn beide (!) einen Hormonchip bekommen.

Viel Erfolg.

Haben Sie noch Fragen?

Dr.ML.Wörner-lange

www.problem-tier.de

 

 

 

 

Nachfragen beantworte ich gerne kostenfrei.Bitte das Akzeptieren nicht vergessen.
Dr.Wörner-Lange
Tierärztin Verhaltenstherapie
www.problem-tier.de

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hundetrainer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für Ihre Antwort.
Das mit der Nieren/Blasenschwäche weiß ich zwar nicht, glaube aber nicht das es daran liegt. Meine Mutter war letztens für eine Woche verreist und in der Zeit hat er es nicht gemacht.

Mit unserem 15Jahre alten Dalmatinerweibchen versteht er sich ganz gut, ich denke die Rangordnung haben die schon unter sich ausgemacht.
Auch zu anderen Hunden/Tieren (Katzen) ist er sehr freundlich und neugierig, außer es ist ein Rüde, der größer ist als er, dann fängt er an zu bellen, stellt die Ohren auf und scharrt mit den Hinterbeinen.

Ich denke es liegt an uns und wir müssen in der Sache unser Verhalten ändern. Ich weiß aber nicht wie, obwohl ich mir schon viele Sendungen angeguckt habe und auch viel ausprobiert, aber leider hilft es nicht.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,

leider kann ich erst heute antworten, weil gestern so viel los war.

Wenn Sie mir Ihr bisheriges Verhalten schildern-den Umgang mit ihm und seiner Unsauberkeit- will ich gerne versuchen, das Problem weiter mit Ihnen zu klären.

Alternativ kann ich Ihnen bei der Hilfe nach einem Therapeuten in ihrer Nähe evtl, helfen, wenn Sie mir Ihre Postleitzahl nennen. Vor Ort ist vieles einfacher zu erkennen.

viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hundetrainer