So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 6692
Erfahrung:  prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Mein Riesenschnauzer 3 Jahre will das Abrufen, hier sofort

Kundenfrage

Mein Riesenschnauzer 3 Jahre will das Abrufen, hier sofort nicht begreifen. Er kommt zwar
aber er lässt sich Zeit. wie bringe ich Ihn dazu hier sofort zu befolgen?
Ansonsten gehorcht er gut und macht Spassport.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber Nutzer,

Der einzige Weg dies Verhalten langfristig in den Griff zu bekommen ist ein Training mit der Schleppleine.
Sie benötigen zusätzlich ein eine Belohnung:z.B. Ball, Quitschie,Frisbie, Lecker o.ä.

Hier eine Anleitung zu diesem Training:
Sie sollten mit Ihrem Hund den Rückruf an der Schleppleine solange üben,
bis er sicher zurückkommt. Zuerst auf kurze Distanz, dann auch weiter entfernt.
Üben Sie mit viel Belohnung -und dem Spielzeug (s.o)-und machen Sie sich dazu anfangs klein:gehen Sie in die Hocke, dann kommt der Hund leichter .
In ablenkungsarmer Umgebung sollten Sie den Hund schon "heiß" auf das Spielzeug gemacht haben, damit es jederzeit schnell einsetzbar ist.
Die Hund selbst bekomt es immer nur für wenige Minuten um mit ihnen zu spielen wenn der Rückruf gut geklappt hat, damit es interssant bleibt- alernativ ein Lecker ab und zu.
Sie müssen sich so für den Hund immer interessanter machen als die Umwelt- und dann klappt es auch mit dem Rückruf.
Auf übersichtlichem Gelände-z.B. einer Wiese- können Sie es dann bald wagen, diese Spielübungen auch an fallen gelassener Schlepp- Leine zu machen.
Klappen diese Übungen überall, können Sie anfangen, die Schleppleine am Boden schleifen zu lassen.
Im Laufe vieler Wochen wird dann die Schleppleine pro Woche eine Handbreit gekürzt-bis nur noch etwa 20cm am Halsband verbleiben- natürlich immer nur, wenn das Training gut geklappt hat.
So wird dem Hund vermittelt, weiter in ihrem Einzugsbereich zu sein-und er hat den Rückruf neu positiv verknüpft.
Manchmal hilft es auch, die Tagesfutterration über den Rückruf erarbeiten zu lassen.
Viel Erfolg.
Haben Sie noch Fragen?






Nachfragen beantworte ich gerne kostenfrei.Bitte das Akzeptieren nicht vergessen.
Dr.Wörner-Lange
Tierärztin Verhaltenstherapie
www.problem-tier.de
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber Nutzer,
haben Sie noch Fragen?
Sonst bitte auf akzeptieren clicken, wie hier üblich als Honorar für erbrachte Leistungen.
Danke XXXXX XXXXX
Dr.ML.Wörner-Lange
www.problem-tier.de
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,
gibt es noch Unklarheiten?

Ich antworte gern nochmal.
Sonst bitte auf akzeptieren clicken, wie hier üblich als Honorar für erbrachte Leistungen.
Danke XXXXX XXXXX
Dr.ML.Wörner-Lange

www.problem-tier.de

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hundetrainer