So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Falvina.
Falvina
Falvina, Hundetrainer
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 574
Erfahrung:  Resozialisierung und Training von Hunden
62514479
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Falvina ist jetzt online.

Hallo Wir haben uns einen zweiten Hund gekauft. Dieser ist

Kundenfrage

Hallo
Wir haben uns einen zweiten Hund gekauft. Dieser ist allen anderen Hunden die mit unserem ersten (alten Hund) spielen wollen aggressiv gegen über. Was können wir tun? Er ist erst ca. 1 Jahr und eine französische Bulldogge ( Rüde)
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo

Halben Sie den zweiten von Welpe an oder erst seit Kurzem?

Für Hunde, die in einem Rudel leben ist es nicht immer "normal" wenn andere ins Rudel kommen und "spielen" wollen.

Sie versuchen erst einmal die Lage zu checken und die Range abzuklären.
Sie sollten bei solchen Begegnungen nie zulassen dass die Bulldogge vor geht und den anderen Hund abcheckt, das ist Ihre Aufgabe als Rudelführer.

Wenn diese keiner übernimmt, macht es der Hund, abhängig vom Wesen.
Wenn also ein Hund kommt, leinen Sie den Hund an und führen ihn zu anderen Hund, falls diesen an der Leine ist, stellen sie sich erst einmal dazwischen, so dass Ihrer nicht vor kann.

Er muss lernen, dass es nicht seine Aufgabe ist.

Passen Sie aber auf, denn so genannte "Spiele" sind meist immer kleine Machtkämpfe und zu sehen, wer im Rang oben ist. Hunde, die zur Dominanz neigen spielen nicht, sie wollen immer im Rang oben sein und daher kann es passieren, dass Beissereinen entstehen.

Klären Sie auch immer die Rangordnung zwischen Ihnen und Ihren Hunden, es darf kein Zweifel an Ihrer Rudelführung geben.

Auch ist er jetzt in der Pubertät, d.h. er braucht klare Ansagen von Ihnen, denn er testet Sie jetzt auch, ob Sie zur Führung taugen. Seien Sie immer ruhig aber bestimmt und setzen Sie klare Regeln und Grenzen, sowohl draußen als auch im Haus, sonst versucht es der Hund immer auszugleichen und das Verhalten kann mit unter noch schlimmer werden.


Falls Sie noch Fragen hierzu haben, bitte auf "dem Experten antworten" drücken und ich antworte gerne kostenlos noch einmal

Vielen Dank und Grüße
Paula Ciolacu

---------------------------------------------------------------------
Alle Ratschläge beruhen auf jahrelanger praktischer Arbeit mit unterschiedlichsten Hund/Mensch Teams. Da jeder Hund bzw. Mensch anders ist und ich mir online kein genaues Gesamtbild machen kann, bitte ich Sie in ganz schwierigen Fällen einen erfahrenen Experten vor Ort aufzusuchen.
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Nutzer

Haben Sie noch Fragen? Ist etwas unklar?
Sie können kostenlos gerne noch einmal nachfragen falls Unklarheiten bestehen.
Falls Sie keine Fragen mehr haben, würde ich Sie bitten auf "Akzeptieren" zu drücken.

Mit freundlichen Grüßen und vielen Dank im Voraus
Paula Ciolacu
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Nutzer
Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.


Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Vielen Dank im Voraus
Paula Ciolacu
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Nutzer
Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.


Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Vielen Dank im Voraus
Paula Ciolacu