So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Detlef-Dittmann.
Detlef-Dittmann
Detlef-Dittmann, Hundetrainer/Verhaltensberater
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 3
Erfahrung:  Resozialisierung von verhaltensauffälligen Hunden,100% Erfolgsquote bei Negativgutachten
64455761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Detlef-Dittmann ist jetzt online.

Wenn ich meinen Hund freilaufen lasse, rast er wie verrückt

Kundenfrage

Wenn ich meinen Hund freilaufen lasse, rast er wie verrückt über Wiesen und Felder.Wenn ich rufe kommt er nicht zu mir. Erst wenn ich zurücklaufe kommt er angerannt. Was muss ich tun, dass er beim .Freilauf besser folgt ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Detlef-Dittmann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Kundin,

 

um dieses Verhalten besser einstufen zu können muss ich Ihnen folgendes sagen :

 

Ein Hund zeigt nur ein Verhalten,dass ihm Erfolg verspricht.

 

Das bedeutet aus Hundesicht :

"Ich will Freilauf und Aufmerksamkeit haben!"

 

Sie leinen Ihren Hund ab und er rast davon um von Ihnen Aufmerksamkeit zu bekommen.Was er ja auch schafft,denn Sie rufen ihn dann.

 

Nehmen Sie ihm die Chance dieses Verhalten weiterhin zu zeigen in dem sie folgendes Versuchen:

 

Legen Sie Ihrem Hund eine Schleppleine von 10m an und versehen Sie diese mit 3 Knoten ( alle 3 m einen )

 

Lass Sie die Leine fallen und gehen sie zusammen mit Ihrem Hund..

Treten sie in unregelmäßigen Abständen auf die Leine und sprechen Sie ihn dabei an.

 

Sollte er Sie ansehen,loben Sie ihn und geben Sie ihm ein Leckerchen.

 

Empfehlung :

 

1 EL Leberwurst

3 Scheiben Weißbrot

zu einem Brei vermengen

1 TL Honig dran

-> Ihr Hund wird sie dafür lieben !

 

Zudem bauen Sie bitte einen SOS-Rückrufpfiff auf

 

Kaufen Sie sich eine normale Trillerpfeife,bitte keine Hochfrquenzpfeife da Sie eine Frequenzabweichung von nur einem Hz nicht bemerken und das für Ihren Hund ein ganz neuer Ton ist,wird er darauf dann auch nicht reagieren.

 

Dann wird ausschließlich eine Woche in Ihrer Wohnung geübt.

Pfeifen sie Ihren Hund zu sich. ( Ich empfehle 3x kurz Pfeifen )

Sollte Ihr Hund kommen,gibt es wieder die Leberwurstpaste oder Sie bieten ihm ein Spiel an.

 

In Intervallen von einer Woche steigern sie den Ablenkungsgrad.

Zb. Gehen sie dann in Ihren Garten und trainieren da GENAU DEN SELBEN Pfiff.

 

danach gehen sie zu später Stunder auf Ihren "Acker",wenn keine anderen Hunde oder anderen Ablenkungen vorort sind.

 

Wechseln sie bitte jeweils nur eine Komponente.

Entweder Ort oder andere Zeit oder mehr Ablenkung.

 

Bitte beachten Sie,dass die lediglich ein Lösungsansatz ist und ein Training mit einem kompetenten Kollegen nicht ersetzt.