So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Falvina.

Falvina
Falvina, Hundetrainer
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 574
Erfahrung:  Resozialisierung und Training von Hunden
62514479
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Falvina ist jetzt online.

Guten Tag, wir haben in der Fam. einen Bordercolli-Mix, der

Kundenfrage

Guten Tag, wir haben in der Fam. einen Bordercolli-Mix, der auf jeden gast losgeht und beißt, ohne vorher zu warnen. Er hat auch schon kinder gebissen. Die fam. hat ihn von welpe an. Der hund darf auf die couch, wird vom tisch gefüttert, hat kein auslauf, nur in einem kleinen garten und haus. es steht den ganzen tag futter rum, sein spielzeug liegt überall rum, aber es wird sich nicht mit ihm beschäftigt. ich selber habe seit 34 jahren hunde und versucht, den leuten bei der erziehung zu helfen, aber die hatten noch nie einen hund, nehmen aber keinen gutgemeinten rat an. es muß etwas passieren. Der hund ist unberechenbar.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo

Das Problem bei dieser Sache ist, dass man nicht helfen kann, wenn die Familie kein Problem mit dem Hund hat und Ratschläge ignoriert oder nicht annimmt.
Border sind Arbeitstiere und dementsprechend müssen sie beschäftigt werden, es müssen Regeln und Grenzen gesetzt werden, sonst passiert nämlich genau das, was Sie schildern, der Hund wird mit der Zeit Aggressiv denn er braucht ja ein Ventil.
Dies ist aber leider die Aufgabe des Halters den Hund artgerecht zu halten und wenn dieser nicht will, kann oder keine Lust hat können Sie leider nichts tun, da Sie es ja auch schon versucht haben.
Was Sie aber tun können ist, bei Ihrem zuständigen Veterinäramt oder Tierschutz eine anonyme Anzeige zu machen, da ja der Hund durch Nichtauslastung eine Gefahr für andere werden kann, zumal er schon gebissen hat.
Wenn Tiere anfangen zu schnappen und eine Gefahr werden, muss man etwas dagegen tun, bevor noch schlimmeres passiert. Denn Das Verhalten des Hundes wird sich über die Jahre immer mehr verschlimmern.
Es kann natürlich passieren, dass der Hund weggenommen wird, weil er eine Gefahr darstellt, solche Hunde müssen meist wieder vollständig resozialisiert werden, kommt auf den Grad der Aggression an.
Falls Ihre Familie sich doch irgendwie bereit erklärt mit dem Hund zu arbeiten, kann ich Ihnen gerne noch einige Tipps für eine gute Rudelführung geben (aber Sie kennen sich ja auch aus), denn laut Schilderung muss bei diesem Hund noch einmal ganz von vorne angefangen werden.

Falls Sie noch Fragen hierzu haben, bitte auf "dem Experten antworten" drücken und ich antworte gerne kostenlos noch einmal
Vielen Dank XXXXX XXXXXüßePaula Ciolacu
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alle Ratschläge beruhen auf jahrelanger praktischer Arbeit mit unterschiedlichsten Hund/Mensch Teams. Da jeder Hund bzw. Mensch anders ist und ich mir online kein genaues Gesamtbild machen kann, bitte ich Sie in ganz schwierigen Fällen einen erfahrenen Experten vor Ort aufzusuchen.
Falvina, Hundetrainer
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 574
Erfahrung: Resozialisierung und Training von Hunden
Falvina und weitere Experten für Hundetrainer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
vielen dank XXXXX XXXXX antwort. ich hab mir schon so etwas gedacht. ich habe selber 2 hunde, davon eine schäferhündin aus spanien und ein rüde vom tierschutz worms. meine hündin war wild, hat vom tisch geklaut und alles kaputt gemacht. sie ist aber nach 2 jahren eine ausgeglichene, ruhige hündin geworden. ich komme mit dem bordercolli gut klar, wenn ich dort zu besuch bin. er hat auch schon nach mir geschnappt, aber ich geh ganz anders mit dem hund um und er traut sich das nicht mehr. auch hatte ich das veterinäramt schon einmal informiert, der auch eine kontrolle gemacht hat. leider ist der tierarzt unverrichteter dinge wieder gegangen, warum weiß ich nicht. ich habe die beißattake selber am samstag miterlebt. die besitzer wollen das tier ins tierheim geben. der hund kann nichts dafür, er ist so, wie der mensch mit ihm umgeht. die machen nun wirklich alles verkehrt mit dem hund. mir tut der hund leid, nicht die besitzer
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ja, Sie haben vollkommen Recht, aber vielleicht findet er im Tierheim einen Halter, der bereit ist mit dem Tier zu arbeiten.Es sind ja (meist) immer die Halter und wenn man sich einen Hund holt, mit dem man nicht umgehen kann, dann ist es traurig, denn es kann alles vermieden werden.Fängt aber leider bei den Züchtern an, die fast jedem einen Hund geben, obwohl diese sich nicht wirklich auskennen.
Problem auch bei den Ämtern ist, dass diese zwar kommen und alles ansehen, aber so lange nichts wirklich schlimmes passiert, machen sie nichts, ist fast wie beim Sozialamt, leider.
Es muss immer erst jemand zu Schaden kommen.
Aber so lange es solche Leute wie Sie gibt, die sich wirklich mit den Hunden auskennen und denen es auch nicht egal ist, was in Ihrem Umfeld passiert, so lange gibt es doch noch Hoffnung :-)
Viel Erfolg weiterhin und alles Gute
Mit freundlichen Grüßen

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin für Verhaltenstherapie

    Zufriedene Kunden:

    1184
    prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin für Verhaltenstherapie

    Zufriedene Kunden:

    1184
    prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/SitHappensDE/2012-6-17_94233_justanswer.64x64.jpg Avatar von Sit-HappensDE

    Sit-HappensDE

    Hundeverhaltensberater nSB ®

    Zufriedene Kunden:

    601
    Hundeverhaltensberater nSB® mit Abschluss und Leiter der Sit Happens - Hundepsychlogischen Beratung. Autor des Ratgebers das Alpha Prinzip - 14 goldene Regeln für Hundehalter.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HE/heiduschka/2016-11-5_181757_.jpgneu.64x64.jpg Avatar von heiduschka

    heiduschka

    Tierpsychologin

    Zufriedene Kunden:

    29
    Hundetrainerin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/VT/vtvxp/2015-1-31_222624_n.64x64.jpg Avatar von castelberg

    castelberg

    Learny Dog-Trainer

    Zufriedene Kunden:

    27
    Dog-Trainer, Fachspezifische Betreuerschule für kleine Tierheime
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ME/MenschHund1/2013-11-6_123830_BILD0066.64x64.jpg Avatar von MenschHund1

    MenschHund1

    Hundeverhaltensberater

    Zufriedene Kunden:

    14
    seit 2008 eigene Hundeschule für artgerechte Hundeerziehung, Training und Therapie bei Verhaltensproblematiken
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    284
    Rechtsanwalt
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hundetrainer