So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Falvina.
Falvina
Falvina, Hundetrainer
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 574
Erfahrung:  Resozialisierung und Training von Hunden
62514479
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Falvina ist jetzt online.

meine letzte frage, woran erkenne ich, ob der husky ein baby

Kundenfrage

meine letzte frage, woran erkenne ich, ob der husky ein baby angreifen würde oder nicht? meine tochter hat ein kind bekommen. sie muss ins mutter-kind-heim. ab märz wird sie alle 2 wochen mit dem kleinen übers wochenende bei mir bleiben. haben ihn schon am baby schnuppern lassen. ist direkt drauf zu gestürmt, hat im gesicht gerochen, nichts gemacht, wollte aber auch nicht von dem baby weg. und jedesmal wenn das baby geweint hat, war er sehr aufgeregt und wollt immer ans gesicht. ich habe da jetzt schon etwas angst. wie oder wo kann ich das testen, ob er dem baby was tun würde oder nicht. er hat noch nie jemanden angegriffen, bin aber auch nicht naiv und weiß das hunde baby als beute ansehen könnten. mir ist auch klar das ich meinen hund nie mit dem baby alleine lassen würde. aber muss mir auch zumindest so sicher sein, das er das baby nicht bei jeder gelegenheit auffressen würde
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo

Bitte lassen Sie niemals einen Hund mit einem Baby alleine, egal was für ein Hund.
Ein Hund ist immer noch ein Raubtier und unsere Babys machen komische Bewegungen oder schreien.
Sie müssen sich vorstellen, für den Hund ist Babygeschrei sehr unangenehm, für uns Menschen ja schon manchmal nervig, aber für unsere Hunde noch viel Schlimmer.
Lassen Sie den Hund teilhaben an dem Familiengeschehen aber lassen sie sie nie unbeobachtet.

Seien Sie nie unsicher oder ängstlich in gegenwart den Hundes, das nimmt er als negative Energie auf und könnte es mit dem Baby in Verbindung bringen, denn diese Energie (Angst) strömen Sie nur aus wenn Hund und Baby in einem Raum sind.

Also wenn sie ängstlich sind, dann Hund auch mal anleinen im Haus, er wird es ihnen nicht übeln nehmen

Falls Sie noch Fragen Haben, bitte auf "

Falls Sie noch Fragen hierzu haben, bitte auf "dem Experten antworten" drücken und ich antworte gerne kostenlos noch einmal.
Einstweilen viel Erfolg und alles Gute.
Mit freundlichen Grüßen
Paula Ciolacu
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Nutzer

Haben Sie noch Fragen? Ist etwas unklar?
Sie können kostenlos gerne noch einmal nachfragen falls Unklarheiten bestehen.
Falls Sie keine Fragen mehr haben, würde ich Sie bitten auf "Akzeptieren" zu drücken.

Mit freundlichen Grüßen und vielen Dank im Voraus
Paula Ciolacu
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Nutzer
Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.


Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Vielen Dank im Voraus
Paula Ciolacu