So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Falvina.
Falvina
Falvina, Hundetrainer
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 574
Erfahrung:  Resozialisierung und Training von Hunden
62514479
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Falvina ist jetzt online.

Hallo,ich habe einen 20 Mon. alten weißen Schäferhundrüden,

Kundenfrage

Hallo,ich habe einen 20 Mon. alten weißen Schäferhundrüden, der vor 10 Wo kastriert wurde. Sein auffällig dominantes Verhalten gegenüber Junghunden hat sich aber durch die Kastration nicht wesentlich verändert. Mit älteren Tieren kommt er sehr gut klar. Er ist nicht bissig, aber aufgrund seiner Größe und Gewicht möchte ich nicht daß er sich lautstark auf die Kleinen stürzt, sie umschmeißt und dann nicht mehr aufstehen läßt.
Mit ferundlichen Grüßen
S. Berger
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo

Ein Verhalten wie das beschriebene lässt sich nicht immer durch eine Kastration beheben, allerdings kann es noch ein Weilchen dauern bis alle Hormone wieder da sind wo sie hingehören :-)
Bei Rüden, die zur Dominanz neigen muss man von Anfang an Regeln und Grenzen setzen und das nicht nur draußen sondern ebenso im Haus.
Gehen Sie erst einmal nur mit Leine Gassi und lassen Sie ihn nicht vor laufen, versuchen Sie ihn zu blockieren und warten sie bis er ruhig ist und sich entspannt hat. Schwierig wird es allerdings, wenn der andere Hund auch unruhig ist, daher geschehen oft so viele Beißereien.
Gehen Sie nur aus dem Haus wenn er entspannt ist, viele verlassen das Haus wenn der Hund noch viel zu aktiv ist und diese lassen alle draußen an den Artgenossen aus.
Lassen Sie wenn möglich niemals zwei unruhige Hunde aufeinander treffen ob mit oder ohne Leine.
Falls er einen Hund sieht, und er ist an der Leine, blockieren, wenn es nichts nützt, berühren Sie ihn kurz aber markant an der Schulter, das reißt Sie aus ihrem Vorhaben. Ein sehr dominantes Tier wird Sie vielleicht zuerst ignorieren, versuchen Sie aber trotzdem die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, bleiben Sie dabei aber ruhig, nicht schimpfen oder versuchen mit Worten zu beruhigen, dann bestätigen Sie sein Verhalten und es wird auf Dauer schlimmer.
Sie müssen auch bei der Begegnung mit älteren Tieren darauf achten, denn irgendwann wird er auch versuchen wollen die älteren zu "dominieren" oder im schlimmsten Fall auch Sie.
Üben Sie das Annähern immer erstmal mit Leine, schießt er vor, gehen Sie zurück, geht er nach rechts, gehen Sie nach links. Je nach Energie des Hundes wird er bald verstanden haben was zu tun ist und das Zick-Zack laufen strängt ihn an (auch Sie).
Vielleicht hilft Ihnen dabei ein Nachbar oder Bekannte mit Hund. Die Annäherung erst einmal auf Abstand, wenn das gut klappt immer näher ran, und wie gesagt, zwei aufgedrehte Hunde nie zusammen lassen.
Falls Sie noch Fragen hierzu haben, einfach noch einmal auf "Antworten" gehen.
Viel Erfolg einstweilen
Mit freundlichen Grüßen
Paula Ciolacu

---------------------------------------------------------------------
Alle Ratschläge beruhen auf jahrelanger praktischer Arbeit mit unterschiedlichsten Hund/Mensch Teams. Da jeder Hund bzw. Mensch anders ist und ich mir online kein genaues Gesamtbild machen kann, bitte ich Sie in ganz schwierigen Fällen einen erfahrenen Experten vor Ort aufzusuchen.
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen
Haben Sie noch Fragen? Ist etwas unklar?
Die können kostenlos gerne noch einmal nachfragen falls Unklarheiten bestehen.
Falls Sie keine Fragen mehr haben, würde ich Sie bitten auf "Akzeptieren" zu drücken.

Vielen Dank im Voraus
Paula Ciolacu
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen
Haben Sie noch Fragen? Ist etwas unklar?
Die können kostenlos gerne noch einmal nachfragen falls Unklarheiten bestehen.
Falls Sie keine Fragen mehr haben, würde ich Sie bitten auf "Akzeptieren" zu drücken.

Vielen Dank im Voraus
Paula Ciolacu