So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Falvina.

Falvina
Falvina, Hundetrainer
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 574
Erfahrung:  Resozialisierung und Training von Hunden
62514479
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Falvina ist jetzt online.

Unser Rüde Socke (mischling) versucht hier bei uns der Bestimmer

Kundenfrage

Unser Rüde Socke (mischling) versucht hier bei uns der Bestimmer zu sein. Liegt er im Korb und möchte nicht von uns gestreichelt werden, dann knurrt er uns an. Ich habe es nun mit einem Schluss-Komando versucht - aber ich denke wir müssen wahrscheinlich dem Hund insgesamt mehr Grenzen aufweisen. Da tue ich mich aber mit der richitigen Dosierung etwas schwer. Vom Alpha-Wurf und Schnauzgriff halte ich nicht sehr viel, er ist dann immer 24std. zu Tode beleidigt und zeigt auch keine Beschwichtigung wie Händelecken oder anders schön wetter machen.

Oder gilt: Wer im Korb liegt wird immer in Ruhe gelassen?.

Unsere Hundeschule hat gesagt: Alpha darf jederzeit alles, Knochen wegnehmen, sich selber in den Korb setzen usw.

Socke kam mit 10 Wochen zu uns, war in der Hundeschule, wurde ab der 10ten Woche überall mit hingenommen, damit er alles kennenlernt.

Könnten Sie mit bitte ein paar Tips an die Hand geben?

Im Wald reagiert er auf Hunde, die ihn zu stürmisch begrüßen auch sehr ruppich und reagiert mit Submission - er flätscht und schnappt weg.

Die Hunde, die er kennt und mag mit denen spielt er eher grob und kläfft viel

Klingelt es an der Türe freut er sich leider nicht - er brummt.
(auch hier scheint er zu meinen er müsse aufpassen)

Darüber hinaus ist er misstrauisch gegenüber manchen Menschen.

Vielleicht sind wir bei manchen Dingen einfach zu lasch mit ihm.

Ich hätte gerne einen braven Hund - keine kleine Kravallnudel.

Für gute Tips wäre ich dankbar.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo
Ihre Situation ist schwierig zu beurteilen, da ich mit kein Gesamtbild von Ihnen, Ihrem Hund und der Umgebung machen kann. Fest steht aber, dass sie ein wirklich großes Rangordnungsproblem haben, was sie ja schon selbst festgestellt haben.
Sie dürfen bei so einem Hund nicht nur 80% Rudelführer sein sondern die volle 100%, immer und überall, sonst macht er es und das tut er ja schon.
Setzen Sie im Haus regeln und grenzen, wenn sie diverse Sachen nicht wollen, z.B. in die Küche oder auf die Couch. Das ist sehr wichtig, sonst denk er ihm gehört das ganze Haus. Das muss aber von jedem in der Familie eingehalten werden. Diese Grenzen aufweisen geschehen nicht mit Worte sondern mit Ihrem Körper, d.H. wenn ist nicht wollen dass er irgendwo hin mitgeht, versperren Sie ihm den Weg oder blockieren ihn.
Ein Hund solle sich immer und überall anfassen lassen, zumindest von seinem Rudel. Problem bei ihnen ist, dass er schon so weit denk er sei der Rudelführer, dass er dies nicht mehr toleriert.
Außerdem steigern Wut, Frustration, Nervosität Ihrerseits noch zusätzlich sein Verhalten, dies legt ein Hund als Schwäche aus und schwachen Personen folgen sie nicht.
Der Alpha Griff ist normal für einen Hund wenn dieser richtig angewandt wird, was in den meisten Fällen nicht der Fall ist. Es reicht nicht nur aus lauter Frustration den Hund auf die Seite zu drücken im Gegenteil, das macht es noch schlimmer.
Lassen Sie sich das von einem Hunde Psychologen zeigen, oder auch die Körpersprache und das Verhalten des Hundes. Oder einen Hundetrainer mit einer dementsprechenden Psychologischen Ausbildung. Ein "normaler" Hundetrainer sieht die Problematik vielleicht nicht.
Denn mit so einem Verhalten können sie ernsthaft Schwierigkeiten bekommen vor allem weil aus Sicht des Hundes nichts falsch läuft, denn er übernimmt nur Ihre Aufgabe.
Ich kann Ihnen raten Zu einem erfahrenen Fachmann zu gehen, der Ihnen das ganze richtig in der Praxis zeigt, weil bei Ihnen so viele Faktoren eine Rolle spielen.
Sie müssen lernen ein ruhiger aber bestimmter Rudelführer zu werden der nicht nervös, ängstlich, sauer usw ist.
Ich kann Ihnen noch DVDs empfehlen und zwar:
HundeTeamSchule Anita Balser: Hundehalterschulung 1+2, und von Michael Plotzki "Wie verschaffe ich mir Respekt beim Hund, in der Sprache des Hundes", beides bei Amazon.
Falls Sie aber einen sehr dominanten Hund haben, der schon leicht zur Aggression neigt würde ich nichts ohne einen Profi machen, denn ihr Hund könnte sie ernsthaft verletzten wenn sie versuchen ihn (womöglich falsch) zu maßregeln.
Falls Sie noch Fragen haben bitte nochmal auf "Antworten" drücken (kostelos)
Viel Erfolg und alles Gute
Paula Ciolacu

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich bin nicht sehr nervös oder Frustriert, ich flippe auch nicht aus oder schrei ihn an. Auch stelle ich mich ihm in den Weg und begrenze ihn körperlich. Wird er gemaßregelt wirft er sich von alleine um.

Meine Frage ist nur: Wie vermittle ich dem Hund - das hier ist nicht dein Job - sondern meiner- zum Beispiel an der Haustüre.

Zum Alpha Wurf: Ich weiß das Hunde das untereinander so praktizieren und er erträgt es auch,wenn es mal vorkommt, ich fixieren ihn dann auch. Aber - wie gesagt, danach ist er sehr lange eingeschnappt und kommt nicht von sich aus.

Man will den Hund ja auch nicht pausenlos maßregeln - natürlich muss es grenzen geben die immer gelten - aber unterm Strich weiß ich genaus so viel wie vorher. Aber wahrscheinlich ist das auch schwierig mit einer Ferndiagnose, da gebe ich Ihnen recht.

Socke ist übrigens 17 Monate alt. Wahrscheinlich ist man dann ja auch noch nicht mit allem durch - was Erziehung angeht?! Oder?
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Um ihm zu vermittel, dass es nicht sein Job ist MUSS man sie immer dann maßregeln, wenn es in Ihren Augen notwendig ist auch wenn es Ihnen zu viel erscheint, denn im Hunderudel machen sie es IMMER wenn es notwendig ist.
Sicherlich ist es auch ein schwieriges Alter aber gerade da muss man Pausenlos maßregeln und man darf ihnen nichts durchgehen lassen was man nicht möchte sonst nehmen sie einen nicht mehr ernst.
Wenn Sie den Alpha Wurf ausführen müssen, und das ist schon die rote Ampel, lassen sie ihn so lange am Boden liegen, bis er sich entspannt hat. Er muss es mit vollkommener Ruhe verknüpfen. Reden sie nicht beruhigend auf ihn ein und geben Sie keine Zuneigung, bis er sich entspannt hat, erst dann streicheln.
Dass er sie nicht ansieht nach so einer Aktion ist ganz normal, das ist Respekt Ihnen gegenüber, er verhält sich sehr richtig, versuchen sie auch nicht ihn dann zu locken, ignorieren sie ihn, er wird schon wieder kommen. Er ist nicht beleidigt, dass kommt uns Menschen nur so vor, Hunde kennen so etwas nicht, sie sind nicht nachtragend. Sie haben auf sein Verhalten hin reagiert und er reagiert genau so darauf.
Die "Hundeerziehung" wird auch nie ganz vorbei sein, auch wenn Sie es schaffen die Rangordnung zu klären wird er diese in seinem Leben noch sehr oft hinterfragen, so sind sie eben :-)
Wenn Sie z.B. Gassi gehen wollen und zur Tür gehen, verschaffen Sie sich Platz an der Tür, ziehen Sie eine unsichtbare Grenze, die muss er einhalten, gehen sie auch nur raus, wenn er ruhig ist, geben Sie ihm nur Fressen wenn er vollkommen ruhig ist. Liegt er im Weg muss er weg, Sie gehen als erstes durch die Tür. Lassen Sie ihm bei Gassi nicht vor laufen, wenn er unruhig ist, bleiben Sie so lange stehen und ignorieren ihn, bis er ruhig ist. Sie merken schon, die Basis ist die innere Ruhe.
Lassen Sie ihn auch für sein Futter arbeiten, üben Sie die Ruhe, dann bekommt er Futter, das klingt für uns einfach, für den Hund ist es eine Herausvorderung.
Da mir aber scheint dass sie schon Ahnung haben, lege ich Ihnen wirklich diese DVDs ans Herz, die zeigen auch Praktische Übungen und es wird auch in der Theorie erklärt warum ein Hund so handelt wie er handelt.
Mehr kann ich von hier aus leider nicht tun, denn Sie haben jetzt viel Arbeit vor sich, das kann Wochen oder Monate dauern. Setzten Sie sich ein Ziel mit Ihrer Familie, und das dürfen Sie nie aus den Augen verlieren, das ist wichtig, denn Sie brauchen auch Motivation, ohne wird es nicht gehen.
Und wie gesagt, Sie müssen ihn immer maßregeln, wenn Sie denken, das er sich nicht nach Ihren Wünschen benimmt, Ihr Haus ihre Regeln, draußen genauso, sonst wird sich sein Verhalten verschlimmern und seine Maßregelung kann ernsthafte Verletzungen mit sich bringen.
Viel Erfolg
Mit freundlichen Grüßen
Paula Ciolacu
Falvina, Hundetrainer
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 574
Erfahrung: Resozialisierung und Training von Hunden
Falvina und weitere Experten für Hundetrainer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke, scheint wie alles im Leben Arbeit zu sein, wenn man den Anspruch hat - das es läuft. Vielleicht darf man aber auch nicht den Anspruch haben, dass es perfekt wird.....den habe ich leider gelegentlich.

DVD werde ich mir zulegen.

Danke! Gruss Kunde
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, die Erziehung ist viel Arbeit und wenn man einen etwas dominaten Hund hat noch viel anstrengender.
Den perfekten Hund gibt es leider nicht, aber den perfekten Menschen habe ich auch noch nicht gefunden :-)
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und nicht aufgeben!
Vergessen Se Ihr Ziel nicht!
Alles Gute!

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin für Verhaltenstherapie

    Zufriedene Kunden:

    1184
    prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin für Verhaltenstherapie

    Zufriedene Kunden:

    1184
    prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/SitHappensDE/2012-6-17_94233_justanswer.64x64.jpg Avatar von Sit-HappensDE

    Sit-HappensDE

    Hundeverhaltensberater nSB ®

    Zufriedene Kunden:

    601
    Hundeverhaltensberater nSB® mit Abschluss und Leiter der Sit Happens - Hundepsychlogischen Beratung. Autor des Ratgebers das Alpha Prinzip - 14 goldene Regeln für Hundehalter.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HE/heiduschka/2016-11-5_181757_.jpgneu.64x64.jpg Avatar von heiduschka

    heiduschka

    Tierpsychologin

    Zufriedene Kunden:

    29
    Hundetrainerin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/VT/vtvxp/2015-1-31_222624_n.64x64.jpg Avatar von castelberg

    castelberg

    Learny Dog-Trainer

    Zufriedene Kunden:

    27
    Dog-Trainer, Fachspezifische Betreuerschule für kleine Tierheime
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ME/MenschHund1/2013-11-6_123830_BILD0066.64x64.jpg Avatar von MenschHund1

    MenschHund1

    Hundeverhaltensberater

    Zufriedene Kunden:

    14
    seit 2008 eigene Hundeschule für artgerechte Hundeerziehung, Training und Therapie bei Verhaltensproblematiken
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    284
    Rechtsanwalt
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hundetrainer