So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Falvina.
Falvina
Falvina, Hundetrainer
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 574
Erfahrung:  Resozialisierung und Training von Hunden
62514479
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Falvina ist jetzt online.

Abend, Mein Verlobter und ich haben vor ca 3 Wochen ein

Kundenfrage

Abend,


Mein Verlobter und ich haben vor ca 3 Wochen ein 2. Hund aus dem Tierheim geholt.
ER hat sich super an uns und den schon vorhandenen Hund gwoehnt. Beides Rueden, Der neue Kastriert. Er hat nur Drei Pfoten.

Unser problem ist das er immer Bellt und Knurrt. Fremde Menschen und Hunde reagieren darauf nicht immer so gut. es ist nicht immer boeses Bellen und er hat auch nicht geschnappt. Ich habe aber angst das ich mich falsch verhalte und es noch schlimmer mache. Wie kann ich ihm Helfen das er entspannt ist wenn er auf andere trifft? Was kann ich machen das er sich auf mich fixiert und vielleicht weniger oder gar nicht mehr Bellt?

Hoffe sie koennen mir Helfen.

Schon jetzt Danke.

Sylvi
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Silvi

Sie haben den Ansatz schon erkannt: ruhig und bestimmt. Ihr neuer Hund reagiert verunsichert, was auch normal ist, geben sie ihm zu verstehen, dass er nicht knurren muss oder sogar darf, denn knurren ist immer eine Warnung, manche meinen es ernst, andere nicht so, aber eine Warnung darf man nie ignorieren. Stellen Sie sicher, dass beide Hunde beim Gassi an der Leine nicht vor Ihnen laufen, denn wenn sie vorne sind, entdecken Sie die 'Gefahr' zuerst. Blockieren Sie sie, damit sie nicht vor können.
Falls Ihr Hund schon knurrt, bleiben sie stehen und stellen sich vor Hund und seinem Objekt, sagen einmal kurz, hey oder scht. Nicht mehr, nur ein Laut aber ruhig und bestimmt. Wenn das nicht wirkt, berühren sie ihn kurz und schnell an der Schulter um ihn aus der Fixierung zu reißen. Hunde fixieren Ihr Opfer bevor sie knurren oder bellen, diese Fixierung müssen Sie schon verbieten.
Versuchen Sie auch wenn möglich, eineln Gassi zu gehen, dann können sie sich besser auf einen Hund konzentrieren. Oder passen Sie beim Gassi auf, wer der Verursacher ist. Oftmals beschuldigt man den falschen Hund, denn es könnte auch sein das der andere Hund 'Alarm' geschlagen hat und deshalb der andere knurrt. Das bekommt man als Mensch gar nicht mit, deshalb einmal einzeln gehen.
Versuchen sie immer ruhig zu bleiben auch wenn sie nervös werden, durchatmen und weiter. Ihr Hund bringt sonst vielleicht ihre Nervosität mit dem was er gerade sieht (Hund, Mensch) in Verbindung. Nie beruhigen oder schimpfen, das bestärkt noch ihr Verhalten und dann wird es schlimmer.
Falls sie noch Fragen hierzu haben, bitte auf 'Antworten' drücken (kostenlos)
Viel Erfolg einstweilen und Gruß
Paula Ciolacu
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen
Haben Sie noch Fragen oder ist etwas unklar? Wenn Sie noch etwas wissen möchten, bitte noch einmal auf "Antworten" drücken (kostenlos).
Falls Sie keine Fragen mehr haben, würde ich Sie bitten fairerweise auf "Akzeptieren" zu klicken.
Vielen Dank im Voraus
Mit freundlichen Grüßen
Paula Ciolacu
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen
Haben Sie noch Fragen? Ist etwas unklar?
Die können kostenlos gerne noch einmal nachfragen falls Unklarheiten bestehen.
Falls Sie keine Fragen mehr haben, würde ich Sie bitten auf "Akzeptieren" zu drücken.

Vielen Dank im Voraus
Paula Ciolacu

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hundetrainer