So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Falvina.
Falvina
Falvina, Hundetrainer
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 574
Erfahrung:  Resozialisierung und Training von Hunden
62514479
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Falvina ist jetzt online.

Meine mischlingshündin klefft jeden uns entgegenkommenden Hund

Kundenfrage

Meine mischlingshündin klefft jeden uns entgegenkommenden Hund an, egal ob rüden oder hündin. Soll ich sowie sie anfängt sofort die Richtung wechseln und ihr verhalten ignorieren?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo

Sehr wichtig ist, dass Ihr Hund beim Verlassen der Wohnung Ruhig ist, nicht nervös, hibbelig usw. Sie darf sich nicht aufregen sie muss erstmal ruhig sein. Warten sie mit der Leine in der Hand in der Wohnung so lange bis sie ruhig ist, leinen sie sie an und schauen sie beim Spaziergang darauf, dass sie hinter ihnen bleibt oder neben Ihnen. auf keinen Fall vor Ihnen, denn da denkt sie auch vorwärts, d.h. wenn ein anderer Hund kommt sieht sie ihn zuerst und reagiert darauf.
Wenn sie beim Gassi gehen nicht ruhig ist, bleiben sie stehen und treten auf die Leine und warten sie, bis sie sich beruhigt hat, während des Wartens nicht reden, streicheln oder gar ansehen. Vermitteln Sie Ruhe.
Falls sie doch einmal vor läuft wenn ein anderer Hund kommt, blockieren Sie sie, entweder mit dem Fuß oder mit der Hand.
Lassen Sie Ihren Hund auf keinen Fall zu einem anderen Hund laufen, wenn sie unruhig oder zappelig ist, vor allem nicht wenn der andere Hund aus so ist, dass kann gut gehen, aber gerade da kommt es oft zu Beißereien und das hat nichts mit der Leine zu tun sondern mit dem Gemütszustand und natürlich mit dem nervösen Halter, der auch noch an der Leine hängt.
Wenn Sie gerade am blockieren sind und der andere Hund kommt, bitten sie vielleicht den Halter die beiden Hunde nicht zusammen zu lassen, sonst bringt die ganze Übung nichts.
Versuchen Sie immer ruhig zu bleiben, nicht reden, nicht den Hund streicheln, nicht schimpfen das bestätigt ihr Verhalten.
Arbeiten Sie generell an ihrer Rudelführung, dann hat sie auch keinen Grund mehr vorzurennen und die "Lage abzuchecken". Arbeiten Sie daran ruhig zu werden in solchen Situationen denn einem nervösen Rudelführer folgen sie nicht.
Die Richtung zu wechseln ist nur ein Umgehen des Problems und keine Lösung auf Dauer.
Falls Sie noch Fragen haben, bitte melden Sie sich
Viel Erfolg
Mit freundlichen Grüßen
Paula Ciolacu
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen

Haben Sie noch Fragen? Ist etwas unklar? Ansonsten würde ich Sie bitten auf "Akzeptieren" zu drücken.

Vielen Dank im Voraus
Paula Ciolacu
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen

Haben Sie noch Fragen? Ist etwas unklar?
Die können kostenlos gerne noch einmal nachfragen falls Unklarheiten bestehen.
Ansonsten würde ich Sie bitten auf "Akzeptieren" zu drücken.

Vielen Dank im Voraus
Paula Ciolacu
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen

Haben Sie noch Fragen? Ist etwas unklar? Ansonsten würde ich Sie bitten so fair zu sein und auf "Akzeptieren" zu drücken.

Vielen Dank im Voraus
Paula Ciolacu