So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Falvina.
Falvina
Falvina, Hundetrainer
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 574
Erfahrung:  Resozialisierung und Training von Hunden
62514479
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Falvina ist jetzt online.

Agressiv gegen Kinder was kann helfen

Kundenfrage

Agressiv gegen Kinder was kann helfen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Abend

Sie müssen die Rangordnung klären. Wenn Hund versucht sich den Kindern zu nähern, dann nur im rihigen Zustand, er darf nicht unruhig, unsicher, zappelig sein.

Bitte lassen Sie ihre Kinder nie allein mit dem Hund.

Falls er nicht ruhig ist, stellen Sie sich ihm in den Weg und verweisen sie ihn auf seinen Platz, aber ruhig, nicht schreien oder bestrafen, er könnte es mit den Kindern Verknüpfen und dann wird alles noch schlimmer.

Grenzen Sie ihn auch in der Wohnung ein, machen sie ihm klar wo er hin darf und wo nicht, z.B. nicht ins Kinderzimmer.

Kinder sollen den Hund aber auch n Ruhe lassen, Hunde beißen oft, weil Kinder ihnen nicht die nötige Ruhe lassen. Wenn er in seinem Korb liegt, mpssen Kinder lernen nicht da hin zu gehen, sonst fordert er es ein.

Wenn Kinder zu wild sind, kann es auch sein, dass er sie Masregeln will, deshalb da immer ein Auge darauf haben.

Wenn Ihr Hund ruhig ist, und nur dann geben sie den Kindern ein Leckerli, das sehr gut riecht. Ihr Hund soll sich mit der Nase "vorarbeiten". WEnn er immer noch rihig ist, dann bekommt er es, so verknüpft er mit der Zeit: wenn ich ruhig bin bekomme ich etwas gutes von den Kindern.

Ihre Kinder sollen ihn aber dann nicht streicheln und auch sonst bitte dabei bleiben beim Streicheln, denn Kinder wollen gern umarmen und Knuddeln, Hunde finden das aber gar nicht lustig und wehren sich.

Falls Sie noch Fragen haben, bitte melden Sie sich

Viele Grüße

Paula Ciolacu

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Die Kinder sind nicht in meinem Haushalt. Er geht draussen auf kinder los und dreht vollkommen durch wenn die nur im Abstand von 2 metern an ihm vorbei gehen wollen.
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag

Sie müssen an Ihrer Rudelführung arbeiten, da Ihr Hund meint er müsste sie der Sache annehmen. Setzen Sie generell Rageln und Grenzen, arbeiten sie am Grundgehorsam.
Sie dürfen den Hund beim Gassi gehen nicht vorrennen oder ziehen lassen, sie müssen ihn blockieren. So hat er nicht das Gefühl vorlaufen und sie Situation klären zu müssen. Sie dürften, wenn der Hund nicht 100% ruhig ist nicht das Haus verlassen, ein aufgeregter Hund wird immer Probleme machen.
Sie müssen lernen schnell zu reagieren, stellen sie sich wenn er sich aufregt, zwischen ihrem Hund und den Kindern, versperren sie ihm den Weg.
Falls sie damit nicht klar kommen, stellen sie sich auf die Leine und warten sie so lange bis e sich beuhigt hat, erst dann loben (und nur dann)Das müssen Sie aber ab jetzt immer machen, ob Kinder oder nicht.
Sie müssen ruhig bleiben, dürfen nicht reden oder ihn gar beruhigen wollen. Für IHr Problem gibt es leider keine schnelle Lösung, das erfordert Geduld und viel Übung
Gehen Sie zu einem Erfahrernen Hundetrainer der es ihnen in der Praxis zeigt.
Mit freundlichen Grüßen
Paula Ciolacu

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hundetrainer