So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Falvina.
Falvina
Falvina, Hundetrainer
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 574
Erfahrung:  Resozialisierung und Training von Hunden
62514479
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Falvina ist jetzt online.

hallo wir haben einen jack russel sie ist etwa 1.5 jahre alt

Kundenfrage

hallo wir haben einen jack russel sie ist etwa 1.5 jahre alt sie gehört meiner tochter ....nur ich habe ein sehr geoßes problem sie pinkelt nur in meinen bett rein oder auf der bank in der küche da wo ich geseßen habe ich habe auch eine katze die beiden verstehen sich super nur wo dran kann das liegen das sie mir ständig im bett pinkelt auf meiner seite ?? lg gabi
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen

Sie will Sie dominieren, d.h. aus Ihrer Sich heraus tut sie das bereits, indem sie Ihr Bett "markiert".
Das ist für Hunde normal, auch dominante Weibchen markieren oft über dem Urin eines Rangniederen Tieres. In Ihrem Fall haben Sie selbst zwar nicht auf die Bank oder das Bett gemacht, aber ihr Duft hängt dran und ihr Hund will mit dem darüberpinkeln klarstellen, dass sie über ihnen steht.
Schimpfen bringt nichts sondern verschlimmert nur die Sache, denn wenn wir schimpfen sind wir meist nervös und angestpannt und solchen Menschen folgen sie nicht.
Sie müssen mit ihrer Tochter zusammenarbeiten, sie müssen sie eingrenzen, weißen sie ihr einen Platz zu, da soll ist bleiben, reden Sie aber nicht mit ihr, auch nicht ihren Namen, sondern versuchen sie sie zu Blockieren, wenn sie von diesem Platz weg will (mit der Hand oder Fuß). Das machen Sie so lange, bis sie sich entspannt hat.
Schränken Sie sie generell im Haus ein, sie soll lernen, dass ihr nicht das ganze Haus gehört, das würden Rudelmitglieder mit ihr machen. Sie müssen auch lernen unsichbare Grenzen zu ziehen.
Gerade Jack Russel müssen manchmal zur Ruhe gezwungen werden, sonst spielen die sich selbst hoch.
Bleiben sie bei allem was sie zum Hund sagen ruhig aber bestimmt und wie gesagt, nicht reden. Ihre Tochter muss ihnen da aber ein bisschen helfen, falls ihr Hund sie als Rudelführer akzeptiert. Sie muss da auch für Ruhe sorgen.
Holen Sie sich Hilfe von einem erfahrenen Hundtrainer, wenn Sie nicht weiterkommen, der kann ihnen praktische Tipps geben
Wenn Sie noch Fragen haben stehe ich gerne zur Verfügung
Mit freundlichen Grüßen
Paula Ciolacu


--------------------------------------------------------------------
Alle meine Ratschläge beruhen aus der Praxis mit den unterschiedlichsten Hund/Mensch Teams und sind bei richtiger Anwendung und intensivem Training erfolgversprechend. Da aber über das Internet keine persönliche Beratung möglich ist, bite ich Sie bei Unsicherheit einen erfahrenen Hundetrainer aufzusuchen, der Ihnen vor Ort hilft.
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen

Haben Sie noch Fragen? Ist etwas unklar? Ansonsten würde ich Sie bitten auf "Akzeptieren" zu drücken.

Vielen Dank im Voraus
Paula Ciolacu
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen

Haben Sie noch Fragen? Ist etwas unklar? Ansonsten würde ich Sie bitten auf "Akzeptieren" zu drücken.

Vielen Dank im Voraus
Paula Ciolacu

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hundetrainer