So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 7013
Erfahrung:  prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

mein hund caya ist 14monate alt,sie ist eine schaeferhuendin

Kundenfrage

mein hund caya ist 14monate alt,sie ist eine schaeferhuendin und mag den straßenverkehr ueberhaupt gart nicht!was kann ich tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,

das geht nur über eine positve Umkonditionierung/neue Verknüpfung im Kopf des Hundes.

Täglich ganz kurze Übungen in Richtung Straße und nur so weit ranführen, dass Sie noch keine Angst zeigt. Während dieser angstfreien Minuten die ganze Zeit mit Superlecker(z.B.Fleichwusthappen, Leberwurst aus der Tube, Gek. Hühnchenfleisch)

füttern. Langsam dann die Entfernung verkürzen-nie soweit, dass wieder Angst gezeigt wird.

Wichtig dabei ist, dass Sie wirklich nur füttern, solange keine Angstsymptome gezeigt werden. So ensteht im Kopf eine neue Verknüpfung:Autos=angenehmes Gefühl.

Frißt sie nicht, warensie schon zu nah dran. Gut wäre auch, Sie würden erstmal eine andere Straße-wenig befahren- zum üben nehmen, da diese Straße ja schon negariv belegt ist.

Das kann einige Wochen dauern, aber dann hält es auch. Zusätzlich können Sie

zur Desensibilisierung zu Hause ganz leise Verkehrslärm (GeräuschCD) laufen lassen-immer nur so leise das sie ruhig bleibt.

Alles Gute

Haben Sie noch Fragen?.

Antworten beruhen stets auf den neuesten,wissenschaftlichen Erkenntnissen der Verhaltenstherapie/Hundeerziehung.
Danke fürs Akzeptieren im Voraus

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,

heben Sie noch Fragen?

Sonst bitte auf akzeptieren clicken, wie üblich.Danke im Voraus

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,

haben Sie noch Fragen?

Sonst bitte auf akzeptieren clicken, wie üblich als Honorar

Danke im Voraus

Dr.ML.Wörner-Lange

www.problem-tier.de