So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 6758
Erfahrung:  prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo Ich habe eine Frage ich haben einen 9 Monate alte R den.Der

Kundenfrage

Hallo
Ich habe eine Frage ich haben einen 9 Monate alte Rüden.Der in der Familie aufwächst.
Auch beide Elterntiere leben mit im Haushalt .Weibchen 2,5 jahre alt der Rüde 3,5 Jahre alt kastriert.
Auch Kinder leben in der Familie.
Wir haben zuhause wenige probleme mit ihm ausser das er etwas stürmisch ist aber ansonsten ist das ok.
Nun unser Problem.Sobald man mit ihm den Hof verlässt ist das ein kompletter hund.An der Leine zieht er nicht arg aber geht zügig.Kommen passanten vorbei dreht er föllig durch er bellt zieht die leftzen hoch und knurt stark.Er reagiert dann auch nicht mehr auf unsere ANsprachen.Auch andere Tiere nimmt er dann so wahr.

was soll ich tun.

lg

erna
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,

vermutlich hat Ihr Hund draußen ein Rangordnungsproblem. Drinnen hat er seine Stellung gefunden, draußen-ohne sein HUnderudel-fährt er sich hoch weil er sich durch Sie an der Leine stark und sicher fühlt-und somit den anderen überlegen, Je mehr Sie versuchen ihn zu beruhigen um schlimmer wird es, weil er dies als / Bestätigung versteht.

Ich würde iHnen raten zur Erleichterung des Führens eine sog.Halti (eine Art Halfter für den Hund) zu verwenden, damit läßt er sich draußen sicherer und leichter führen

Versuchen Sie, schon auf Entfernung zu anderen Hunden ihn auf ein Superlecker oder ein Spielzeug zu konzentrieren-aber nur so lange er noch ruhig ist.

Einen grosse Entfernung ist anfangs wichtig damit er ruhig bleibt. Über viele Ubüngseinheiten ( das kann viele Wochen daueren) können Sie dann langsam die Entfernung verkleinnern.

Viel Grundgehorsamkeitsübungen drinnen und darußen und keine Privilegien für den Hund-so bekommen Siezusätzlich deutlich mehr Einfluß.

VielErfolg!

Antworten beruhen stets auf den neuesten,wissenschaftlichen Erkenntnissen der Verhaltenstherapie/Hundeerziehung.
Danke fürs Akzeptieren im Voraus

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
das mit dem halfti habe ich selber schon versucht
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

hat es nicht geklappt?Warum nicht?

Haben Sie sonst noch Fragen?

Sonst bitte auf akzeptieren clicken wie hier üblich.

viele Grüße

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer, gibt es noch Unklarheiten?

Sonst bitte auf akzeptieren clicken wie übllich.Danke im Voraus.

Dr.ML.Wörner-Lange

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hundetrainer