So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 6963
Erfahrung:  prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

unsere englisch-amerikanische h ndin leckt sich in letzter

Kundenfrage

unsere englisch-amerikanische hündin leckt sich in letzter zeit heufiger die vorderpfoten,wieso macht sie das und aus welchem grund,was können wir dagegen tun
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.



Lieber Nutzer,

Grundsätzlich wäre es wichtig, eine tierarztliche Untersuchung machen zu lassen, um auszuschließen, dass es sich um eine Erkrankung wie z.B. eine Entzündung oder evtl Milben handelt.


Das Pfotenlecken ensteht oft aus einer kleinen Verletzung und daraus wird dann eine Methode, Ihre
Aufmerksamkeit einzufordern, besonders bei sensiblen und evtl unterforderten Hunden. Je mehr Sie darauf eingehen, um so schlimmer wird
es, da Ihre Hündin dann ja Erfolg hat.

Zusätzlich wird Pfoten lecken dann zu eine Art "Selbstläufer"-das
Lecken allein schafft Beruhigung und Befriedigung. (Ähnlich wie Fingernägel
kauen beim Kind.



Bitte ignorieren Sie das Lecken komplett-also nicht ansprechen und möglichst nicht hinschauen- und verlassen am besten den Raum (so schwer es fällt). Vermutlich wird sie allein schnell damit aufhören, wenn Sie konsequent bleiben.

Viel Abwechslung (auch drinnen durch Spiele) für den Hund, so dass sie wirklich
müde ist und abgelenkt ist- aber bitte nie im direkten Zusammenhang mit dem Lecken.

Bleibt das Lecken trotzdem oder leckt Ihre Hündin auch wenn Sie allein ist, reicht der Teufelskreis Lecken-Befriedigung schon allein aus um weiter zu lecken. Dann könnte Ihnen ein verhaltenstherapeutisch tätiger Tierarzt helfen,evtl. auch mit einem passenden Psychopharmaka (KEIN Beruhigungsmittel), diese Störung zu beheben.

Viel Erfolg und alles Gute!






Antworten beruhen stets auf den neuesten,wissenschaftlichen Erkenntnissen der Verhaltenstherapie/Hundeerziehung.
Danke fürs Akzeptieren im Voraus

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer, haben Sie noch Fragen?

Ich antwortze gern nochmal. Sonst bitte auf akzeptieren clicken, wie üblich. Danke im Voraus.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
also,milben?wir haben sie nicht angesprochen wenn sie sich die pfoten leckt,sie macht das ca 5-10 min,am abend,auch wenn wir schon im bett liegen,sie schlätft neuerdigs auch mit ihrer schnautze zwischen ihren pfoten,aus aufmerksamkeit fällt auch aus,da sie immer genug aufmerksamkeit bekommt,was auch sehr komisch ist,sie sitzt abens und auch am tage,in der küche und jault leise,warum?da ist auch nichts was sie haben möchte,futter und wasser stehen auf dem boden,woran kann das liegen?
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer, um abzuklären ob es ein gesundheitliches Problem ist, würde ich dringend zu einem Tierarztbesuch raten.

Das jaulen kann ein Zeichen von Unwohlsein/Schmerzen sein, aber auch ein gelernetes, aufmerksamkeitsheischendes Verhalten sein.

Milben NUR an den Pfoten sind eher unwahrscheinlich.

Wie schon gesagt, auch zu viel Aufmerksamkeit kann ein aufmerksamkeitseinforderndes

Verhalten zur Folge haben.

Besonders, wenn die Aufmerksamkeit in zeitlichem Zusammenhang mit dem Lecken/Jaulen steht.

Alles Gute

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,

haben Sie noch Fragen?

Sonst bitte auf akzeptieren clicken, danke im Voraus.