So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Können sie mir ein Medikament gegen starken damenbart empfehlen,könnte

Kundenfrage

Können sie mir ein Medikament gegen starken damenbart empfehlen,könnte evtl auch mit den Wechseljahren zusammenhängen (dunkle Haare im Kinn- Oberlippen und Halsbereich ). Herzlichen Dank. ###

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Djimikaja hat geantwortet vor 2 Jahren.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten bitten wir Sie, sich mit uns über


[email protected]

oder

Tel.:
0800(###) ###-####/span>

Montags bis Freitags von 09:00-18:00


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo und guten Tag,

gerne berate ich Sie in Ihrem Anliegen:

Es gibt kein spezielles Mittel gegen Damenbart, ich würde aber folgendermaßen mit Aussicht auf Erfolg vorgehen:
1) Ovaria comp (Wala) zur Anregung der weiblichen Hormonproduktion. Dieses anthroposophische Mittel sollte etwa für 3 Monate täglich 2x10 Glob. eingenommen werden. (ohne Rezept in jeder Apotheke erhältlich)
2) Testosteronum D 30; ev. läßt sich in dieser Potenz Ihr Testosteronspiegel senken, der wahrscheinlich für den vermehrten Bartwuchs verantwortlich ist.
Hiervon 4 Tage täglich nüchtern 10 Glob. einnehmen. Danach 2x wöchentlich je eine Gabe von 10 Glob.
zu beziehen: https://www.apondo.de/produkte/sortiment/Apothekensortiment/Testgruppe/3569147-detail.html

Ich wünsche Ihnen mit diesem Vorgehen einen sichtbaren Erfolg, denke aber, dass Sie etwa 3 Monate Geduld brauchen, um einen Effekt zu haben.

Alles Gute und das für den Erfolg auch notwendige Glück wünsche ich Ihnen.
Dr. Teubner

Ähnliche Fragen in der Kategorie Homöopathie