So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 279
Erfahrung:  über 20jährige Erfahrung in der Homöopathie, Klinik und Praxis
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Einen schönen guten Tag sehr geehrter Herr Dr. Garcia,ich

Kundenfrage

Einen schönen guten Tag, ich habe eine Frage die präventive Methode des ISS nach Tinus Smits betreffend. Soweit ich es aus seinem Buch "Das Impfschadensyndrom" erlesen habe, wird hier zu der Gabe des potenzierten Impfstoffs/der Impfstoffnosode in der C200 zwei Tage vor der Impfung, am Tag der Impfung (nach dieser) sowie einen Monat nach der Impfung zur Gabe von C30, C200, C1000 und C10000 an vier aufeinanderfolgenden Tagen zur Prävention eines Impfschadens geraten. Ist diese Methode empfehlenswert bzw. kann man sie präventiv im Alleingang anwenden? Leider gibt es keinen Homöopathen der dies begleiten könnte. Desweiteren bin ich im Internet auf eine abgewandelte Form gestoßen, hier wurde die Gabe von C200 zwei Tage vor der Impfung, am Tag der Impfung (wieder nach dieser) sowie eine Woche und nochmals einen Monat nach der Impfung beschrieben. In diesem Fall ohne die nachfolgende Gabe von C30, C200, C1000 und C10000. Welche Methode würden Sie empfehlen? Im Buch wird zur nachfolgenden Gabe der Serie an den vier aufeinanderfolgenden Tagen geraten, falls unmittelbar keine weitere Impfung folgt. Sollte man auf die Gabe der Serie verzichten wenn die Impfung bereits 8 Wochen später wiederholt wird? Und bei Wiederholung nach einem halben Jahr? (Impfschema 2+1: erste Impfung-8 Wochen später die zweite-6 Monate später die dritte.) Lässt sich die jeweilige Serie auch geben, wenn es sich mit einer weiteren Impfung überschneidet (Pentavac/5-fach und zwei Wochen später Prevenar13/Pneumokokken)? Ich wäre Ihnen sehr dankbar für die Beantwortung meiner leider doch recht umfangreichen Frage.

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Djimikaja hat geantwortet vor 3 Jahren.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten bitten wir Sie, sich mit uns über


[email protected]

oder

Tel.:
0800(###) ###-####/span>

Montags bis Freitags von 09:00-18:00


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team