So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

habe am mitttwoch monuril bekommen wegen einer Blasenentzündung,

Kundenfrage

habe am mitttwoch monuril bekommen wegen einer Blasenentzündung, habe am donnerstag gedacht ich müsste sterben, wegen Schüttelfrost, großer Unruhe, Übeklkeit , kreislaufbeschwerden, Schmerzen der ganzen WS , Hinterkopfes und Hüften, ich konnte kaum auf auf dem rücXXXXX XXXXXegen . Habe die ganzen nacht nicht schlafen können, unglaublichen Schläfenkopfschmerzen, besonders zucken der re. schläfte, wie spasmen oder eletrische schläge in diesen Bereich. Habe auch jetzt noch immer immense Schläfenkopfschmerzen rechts , mit Zuckungen dieser und als wäre meine ganze re. Gehirnhälfte entzündet, die Schmerzen strahlen mittlerweile bis in das re. Schulterblatt. Der Allgemeienartz am freitag sagt, es könnte eine unverträlgichkeit sein, habe mich dort vorgestellt weil ich angst hatte wegen meiner o.g. Sympotme. War heute nochmals, aber bei meiner Hausärztlin, die meine Sympotme als allergische Reaktion auf das Monuril deutet. Die schmerzen knallen unverhofft und so gnadenlos in meiner rechten Schädelseite, die bis ins re. Schulterblatt ziehen , wie spasmen, als würde sich alles zusammenziehen, aber so plötzlich und intensiv, heute ist schon der 5 Tag, ich habe angst das es nciht mehr weg geht. ich ahbe hetue morgen belladonna d 30 kügelchen genommen

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 3 Jahren.

Dr. A. Teubner :

Hallo und guten Tag,

Dr. A. Teubner :

beim Lesen Ihrer Krankengeschichte und der geschilderten Symptome habe ich spontan an Nux-vomica gedacht

Dr. A. Teubner :

es hat viele Ihrer Symptome und ist Hauptmittel bei Unbekömmlichkeit /Unverträglichkeit. Typisch war der Schüttelfrost, die Übelkeit , die Schmerzsymptomatik.

Dr. A. Teubner :

Belladonna hat die Heftigkeit und Stärke der Symptome, könnte ev., falls sich die Lage bis morgen mildert, neben Nux vom. 6LM 3x5 Tr. täglich, weitergenommen werden für 3-4 Tage je 1x10. Wenn sich die Symptomatik nicht innerhalb von 2-3 Tagen deutlich bessert, würde ich ev. zu einer stationären Abklärung raten.

Dr. A. Teubner :

Ich wünsche Ihnen eine schnelle und spürbare Verbesserung und baldige Heilung.

Dr. A. Teubner :

In diesem Sinne

Dr. A. Teubner :

Gute Nacht

Dr. A. Teubner :

Dr. Teubner

Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo Fr. Dr. Teuber,


habe erst heute Ihre Antwort erhalten und die 35 Euro waren am Dienstag schon abgebucht und ich war sehr enttäuscht darüber. Nun denn, jetzt habe ich eine Antwort von Ihnen.


Danke.


Meine Hausärztin sagt, es wäre eine Erschöpfung durch die Fasformycinunverträglichkeit und brauche einfach nur Ruhe und hat mit Zolpidem Schlaftabletten verschrieben damit ich schlafen kann.


Habe mich vom Orthopäden behandeln lassen durch Spritzen mit einigen homöopatischem Mitteln um die Schultermuskeln zu locker und hat mir dysto-loges S verschreiben, meine Symptome gehen nur langsam zurück, habe noch immer krampfhafte, zuckende Kopfschmerzen in der rechten Kopfseite die manchmal bis durch den Nacken ziehen und sich dann verlieren , oder bleiben in rechten Hirnhälfte und krampfen so sehr das ich kurz aufschreien muss . Zudem fühle ich mir körperlich noch immer erschöpft und habe das Gefühl mein Körper muss unendlich arbeiten, obwohl ich viel ruhe , bin vom Hausarzt krank geschrieben.


Mir machen diese immerwährenden und manchmal plötzliche einschießenden Kopfschmerzen wie schon oben beschrieben sorgen.


Fr. Dr. Teuber was kann ich noch tun ? . Habe angst das diese Symptome chronisch werden.


Ich leide seit Kindheit und Migräneschüben (fast wöchentlich) die seit ca. einem halben Jahr rückgängig sind, seit dem ich in der Menopause bin.


 


Ich bitte um Ihre Antwort, heute oder morgen ?


 


Mit freundlichen Grüßen


 


Petra Brinkmann


 


 


 

Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag, seien Sie über die Abbuchung nicht enttäuscht, denn der Betrag ist auf "Ihrem Konto" bei JA gelandet; nur Sie entscheiden durch eine positive Bewertung einer Sie zufriedestellenden Antwort für die Freigabe des Betrages und damit die Honorierung an den /die Eperten/in.
Ihre Ärztin hat bestimmt recht und in diesem Sinne habe ich Ihnen auch Nux-v. vorgeschlagen, ev. mit Belladonna in Kombination.
Ihre Migräne wäre noch einmal ein Extrathema, ist aber im Moment nicht im Vordergrund.
Wegen der Heftigkeit und plötzlichkeit der KOpfschmerz"einschläge" kann auch Aconitum D6 (mehrmals 5 Glob.) statt Belladonna am Tag nötig werden, was in dieser Potenz auch neben Nux vomica eingenommen werden kann.
Haben Sie keine Angst, Sie brauchen keine Chronifizierung dieser Schmerzen zu befürchten.
Erstmal alles Gute und eine schnelle Besserung!
herzl. Gruß
Dr. Teubner
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo Frau Brrinkmann,
geht es Ihnen mittlerweise besser? Was kann ich noch für Sie tun? Sonst freue ich mich über eine Bewertung.
Danke und weiterhin gute Beserung!
schönen Guß
Dr. Teubner