So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Drwebhelp.
Drwebhelp
Drwebhelp, Arzt
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3230
Erfahrung:  Über 20 Jahre Erfahrung in Naturheilkunde und Homöopathie
64669660
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Drwebhelp ist jetzt online.

Einen guten abend, Ich bin etwas in sorge. Mein Mann war

Kundenfrage

Einen guten abend,
Ich bin etwas in sorge. Mein Mann war heute in der uniklinik Mannheim und hat seine Blutwerte mitbekommen.die einmal jaehrlich untersucht werden aufgrund seiner Leberzirrose. Sein Arzt sagt. Sein Zuckerwert muss runter und er soll abnehmen. Sein g-Glutamyltransf.i. Plasma ist 514/H. Meine Frage an Sie: Was koennen wir tun, damit der Wert sinkt und Richtung Normalwerte sinkt ? Gibt es Lebensmiitel, die mein Mann bevorzugt essen soll? Soll er abends auf Kohlenhydrate verzichten ? Gibt es hoemopathische Mittel? Was koennen wir tun, damit der Wert sinkt. Normal so steht es auf der Blutauswertung sind 0-60. Aussderdem gibt es die Angabe: Leberzirrhose ohne fokale RF. Splenomegalie, Pankreas nicht abgrenzbar und Sonographisch unauffaellig: Gallenblase, Gallenwege, Nieren und Retroperitoneum. Auch moechte ich noch gerne sagen, dass mein Mann absolut keinen Alkohol trinkt nur alkoholfreies Bier. Bitte helfen Sie mir. Ich moechte, dass mein Mann gesund wird und wir noch lange zusammen sein koennen. Er ist 55 und ich bin 51. Wir treiben auch Sport. Fahren Fahrrad, Kajak pp. Liebe Gruesse
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Djimikaja hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

kontakt@justanswer.de

oder

Tel.:
0800 1899302

Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo und guten Abend,

gerne berate ich sie zu Ihrer Frage.

Sie haben Ihre Frage unter Homöopathie gestellt, daher werde ich versuchen, Ihnen einen Rat zu geben.
Zunächst haben sie einen Leberwert angegeben, der aufgrund der Leberzirrhose erklärbar ist. Einen Blutzuckerwert haben sie nicht angegeben.
Das der Arzt aber zu einer Senkung des Blutzuckerwertes geraten hat, spielt der Wert nun keine so grosse Rolle, da sie wissen möchten,was zur Senkung zu tun ist.
Wichtigstes Mittel zur Blutzuckersenkung ist eine angemessene Gewichtsabnahme und gesteigerte Bewegung. Beides senkt den Blutzuckerspiegel. Zudem kann über die Ernährung einiges geregelt werden. Keine zuckerhaltigen Getränke mehr, keine Süssspeisen mit Zucker, keine Kuchen, keine Süssigkeiten.
Zu raten ist viel frisches Obst und Gemüse. Fleisch kann gegessen werden, man sollte aber auf den Fettgehalt achten wegens des Cholesterins.
Syzygium jambolanum in einer D12 Potenz mit 3 Mal 8 Globuli täglich über einen Monat eingenommen sollte hilfreich sein und den Spiegel senken. Nach einem MOnat dann nur noch alle 2 Tage in selbiger Dosierung auf Dauerbehandlung umstellen.
Kohlenhydrate sind einzuschränken , besiónders am Abend, da der Blutzuckerspiegel am morgen dadurch erhöht sein kann.

Wichtig ist die Stärkung des Immunsystems, das erreichsn sie indem ihr Mann viel Vitamin C und Zink und auch Echinacea zu sich nimmt. Diese Behandlung sollte über einen Monat vollzogen werden undd as zweimal jährlich.

Bestehen dazu noch Fragen , berate ich sie gerne weiter.
Ansonsten freue ich mich über eine freundliche Bewertung meiner Arbeit und wünsche rasche Besserung und alles Gute.

MFG
Dr. Garcia

Ähnliche Fragen in der Kategorie Homöopathie