So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Drwebhelp.
Drwebhelp
Drwebhelp, Arzt
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3230
Erfahrung:  Über 20 Jahre Erfahrung in Naturheilkunde und Homöopathie
64669660
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Drwebhelp ist jetzt online.

Ich habe seit Montag oder Dienstag kein Venlafaxin (150mg)

Kundenfrage

Ich habe seit Montag oder Dienstag kein Venlafaxin (150mg) mehr genommen. Die Abesetzerscheinungen sind massiv, aber ich möchte keinesfalls wieder das Medikament einnehmen. Was kann helfen?Im Besonderen sind es folgende Entzugserscheinungen:Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Kreislaufprobleme.Nachts oder wenn ich tagsüber schlafe geht es einigermaßen gut. Ich schlafe auch den größten Teil des Tages. Ich muss mich aber eigentlich um Haushalt und Kinder kümmern.Wann kann ich mit einer Besserung der Symtpome rechnen? Wie kann ich die Entzugserscheinungen evtl. mildern?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo und guten Tag,

sie haben ihre Frage unter Homöopathie eingestellt. War das so beabsichtigt und wollen sie dazu einen homöopathischen Rat?

Wenn das so sein solte, berate ich sie gerne.
Bitte teilen sie mir das kurz mit, vielen Dank.

MFG

Dr. Garcia
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ja, das war so beabsichtigt. Ich brauche Ihren Rat, wie ich gegen die Entzugserscheinungen etwas unternehmen kann. Ich hoffe, dass die Entzugserscheinungen nicht mehr allzu lange dauern, da es mir vorallem körperlich extrem schlecht geht.
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

dann werde ich Ihnen einige Mittel herausssuchen, um Ihnen Hilfestellung zu geben. Ich bitte aber um ein wenig Geduld, ich werde ich Anfrage sofort bearbeiten.

MFG

Dr. Garcia
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Das wäre sehr nett! Am schlimmsten sind die Übelkeit, das Erbrechen obwohl ich schon siet 2 Tagen praktisch nichts gegessen habe und das Schwindelgefühl.Selbst Wasser kommt wieder hoch. Aber ich bin nach wie vor fest entschlossen, dieses Teufelszeug nie wieder zu nehmen. Gibt es evtl. Informationen wie lange diese Symptome anhalten?
Vielen Dank!
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo noch einmal,

zur Entgiftung, die ja in ihrem Fallbesonders wichtig ist, rate ich zur Einnahme von Nux vomica in einer D8 Potenz, mit 3 Mal 8 Globuli täglich, die sie bitte vor den Mahlzeiten nüchtern unter der Zunge zergehen lassen. Das sollten sie solange fortsetzen, bis sich die Symptome deutlich gebessert haben. Dann bitte absetzen, bei Bedarf neu beginnen, oder über ein paar Wochen nur 3 mal wöchentlich anwenden, solange bis die Beschwerden ganz verschwunden sind. Ernährungsmässig rate ich zur Zeit zu einer Diät, mit sehr leichten Lebensmitteln, die auch kein Fett enthalten. Hühnchen mit Reis, ein wenig Salat und viel Gemüse bauen sie jetzt auf, was sie unbedingt brauchen. Das Nux hilft auch gegen die Übelkeit und wird so dei Bescwherden lindern. Wenns gang scglimm sein solte lösen sie 15 Globuli in einem kleienn Glas Wasser auf und trinken es in kleinen Schucken innerhalb einer halben Stunde aus. Bitte nur mit einem Platiklöffel umrühren.
Dazu Tees und stilles Wasser, denn nur das kann die Schlacken entsorgen die sie loswerden möchten.
Auch die Anlehnung an basische Ernährung ist hilfreich in ihrem Zustand:

http://www.basisch.de/home.html

Giftstoffe aus dem Körper auszuscheiden ist ein schmerzhafter Prozess und ein Kraftakt für den Körper.

Zur Linderung der Entzugserscheinungen rate ich zur Gabe von Avena sativa in einer D 12 Potenz. Diese solten sie bitte mit 3 Mal 5 Globuli solange einnehmen, bis sich alle Symptome gebessert haben.

Wichtig ist auch sich bewusst zu entspannen - selbst dann wenn es kaum möglich erscheint. Augen schließen, bewusst die Muskulatur locker lassen, durch die Nase in den Bauchraum einatmen, und durch den Mund leicht pustend (Lippenbremse) ausatmen.
Zur Nervenstärkung rate ich Ihnen zu einem Vitamin B Koplex, welcher auch von ihrem Hausarzt gespritzt werden kann. Das sollte einmal wöchentlich gemacht werden.
Nehemn sie viele Vitamine und Mineralstoffe zu sich, welche sie in der Apotheke bekommen. Wenn die Übelkeit zu stark werden sollte, dürfen sie auch ein schulmedizinisches Mittel nehmen. Hier hilft MCP alsTropfen sehr gut.

Ich wünsche Ihnen die notwendige Kraft für ihr Vorhaben und alles Gute,

MFG

Dr. Garcia
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

Ergänzung:

Wie lange der Entzug andauert,ist entscheidend davon abhängig, wie die Entgiftung verläuft. Sie sollten für die heisse Phase aber schon 1-2 Wochen einrechnen. Bitte halten sie aber durch, es lohnt sich.
Dazu alles Gute nochmal ,

MFG
Dr. Garcia

Ähnliche Fragen in der Kategorie Homöopathie