So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hoellering.
hoellering
hoellering,
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 23973
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
hoellering ist jetzt online.

Hallo, ich suche für einen guten Freund (Mitte 40), der bislang

Kundenfrage

Hallo, ich suche für einen guten Freund (Mitte 40), der bislang 'klassisch' behandelt wurde.
Wasserlassen funktioniert nicht, OP an der Harnröhre bereits vor paar Jahren...nun steht das gleiche bevor... Schlitzung als Vorbereitung für eigentliche OP war vorgestern... Jetzt: Urindurchfluss: um Faktor 8 gestiegen (also Problem gelöst). Zu 99% nun erwartetes Problem: die beginnende Vernarbung. Gibt es homöopathische Mittel, was die Vernarbung positiv beeinflusst?
Herzlich
Marc Minor
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  hoellering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

Ist Ihr Freund eher empfindlich, reizbar und leicht aus dem seelischen Gleichgewicht zu bringen, aber jemand,der seine Gefühle nicht auf der Zunge trägt, ist Staphisagria D12 (2 bis 3x 5 Glb.) für ihn optimal, das man gern zur Heilung von OP- Narben verwendet. Es wirkt stark auf die Harn- und Sexualfunktion und wird erfolgreich gerade bei Eingriffen im Bereich von Harnblase und Harnröhre verwendet.

Ist Ihr Freund eher bekümmert, still und mitfühlend, kann die Heilung zusätzlich mit Causticum begleiten, das für sensible Patienten geeignet ist, die sich allerlei Sorgen machen. Es beeinflusst nicht nur trockene Haut und Schleimhäute, sondern auch das vegetative Nervensystem, das bei der Harnentleerung ja eine wichtige Rolle spielt. Hier bitte D6 3x5 Glb. täglich.

Ich wünsche ihm eine schnelle und komplikationslose Heilung!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Homöopathie