So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Drwebhelp.

Drwebhelp
Drwebhelp, Arzt
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3230
Erfahrung:  Über 20 Jahre Erfahrung in Naturheilkunde und Homöopathie
64669660
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Drwebhelp ist jetzt online.

Hallo! Meine Tochter wurde am 06.10. 2 Jahre alt ist eine

Kundenfrage

Hallo! Meine Tochter wurde am 06.10. 2 Jahre alt ist eine absolute Schlafmütze und hat bis zum 01.10. relativ gut von 20.00 Uhr bis 9.00 Uhr morgens geschlafen. Sie lief Abends selber in ihr Zimmer ging ins Bett und ist ab und zu mal aufgewacht, wie das kleine Kinder halt so haben, weil sie ihr Schnulli oder Ihr Kuscheltier nicht gefunden hat. Nichts dramatisches - ein absolutes Traumkind was das Schlafverhalten angeht. Seit dem 01.10. geht sie nun in den Kindergarten und ich gewöhne sie so langsam daran früher aufzustehen. Im Moment sind wir bei 7.00 Uhr. Im Kindergarten selber ist sie unauffällig, und hat Spaß an den ganzen Dingen die sie dort unternehmen. Nach dem Kindergarten ist sie logischerweise total fertig und wenn ich mit ihr zu Hause bin wird sie total aggresiv, ist am Ende, völlig ko und schreit meistens erst mal ne halbe Stunde wie am Spieß. Sie streckt sich nach hinten, schlägt um sich, so dass ich sie fast nicht halten kann. Zum schlafen krieg ich sie nicht, sie wehrt sich mit Händen und Füßen und beruhigt sich dann irgendwann wieder einigermaßen. Der Tag wir dann aber bald mal relativ anstrengend, für sie und für mich als Mutter. Sie ist total unausgeglichen, weint viel, ist zornig und aggressiv. Um 19 Uhr geht sie mittlerweile ins Bett. Sie ist eigentlich völlig am Ende findet aber vor lauter Übermüdung nicht in den Schlaf, hat Angst wenn ich aus dem Zimmer gehe und möchte nicht mehr alleine bleiben. Hab ihr deswegen schon Arsenicum Album C 30 (2 Globuli) gegeben. Dann ist ca. 1 1/2 Stunden Ruhe und sie wacht zum erstenmal auf. Meistens schreit sie wie am Spieß. Wenn ich sie dann endlich beruhigt habe geht das dann meistens 2 - 3 Stunden so weiter. Manchmal noch länger. Ca. alle 15 - 30 minuten wacht sie schreiend auf. Manchmal ist auch 3 - 4 Stunden Ruhe und das Theater geht mitten in der Nacht los. Im viertelstundentackt wacht sie auf schreit und verarbeitet wahrscheinlich ihren ganzen "schlimmen" Tag in der Nacht. Ich habe es Nachts auch schon mit Aconitum versucht und hatte manchmal das Gefühl das es hilft, aber auch nicht immer. Ich muß ab November wieder arbeiten und bin eigentlich mit meinen Kräften am Ende. Das zweite Problem ist ihr Bruder, der mit 16 Jahren das Zimmer nebenan hat und Nachts ebenfalls nicht mehr schlafen kann - aber auch er muß morgens wieder raus und zur Schule gehen. Ich weiß nicht ob die Probleme da sind weil sie übermüdet ist, oder weil sie den Kindergarten Nachts verarbeitet. Sie hat ja zuvor 13 Stunden geschlafen (ich musste sie um 9.00 Uhr wecken, sie hätte noch weiter geschlafen). Was kann ich noch tun um sie allgmein tagsüber wieder ruhiger zu bekommen?? Kann ich es grundsätzlich jeden Abend bzw. jede Nacht mit den C 30 Globulis probieren? Nach Arsenicum schläft sie zwar ein, aber wacht dann ja wieder ständig auf - geb ich dann jede Nacht noch Aconitum? Kann ich da etwas falsch machen? Wie dosiere ich auf Dauer richtig? Gibt es für dieses Problem noch andere Mittel? Wäre schön, wenn ich da eine hilfreiche und verständliche Antwort bekomme Viele Grüße

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Frau Z., wenn ich Ihre Zeilen lese, fällt mir sofot auf, dass ihre Kleine ein sehr sensibles und losgelassenes Kind ist, was gut schlafen konnte und voller Vertrauen war. Nun hat sich die Situation geändert, der Tag wird nicht nur von Mama und der Familie gestaltet, sondern es kommen viel neue Eindrücke auf das Kind zu, die es zu verarbeiten gilt. Man muss neies Vertrauen zu den Betreuerinnen fassen- was nicht in wenigen Wochen geschieht- die Kameraden sind neu und müssen eingeschätzt werden und die Trennung von Mama tut ihr sicher noch sehr weh. Das ihre Kleine damit erst einmal überfordert ist, sollte erkennbar sein und um diesen Zustand weitestgehend zu verbessern, braucht es Geduld und viel Liebe. Mit zunehmender Selbstständigkeit und einem Schatz positiver Erfahrungen nimmt die Trennungsangst Stück für Stück ab und weicht mit der Zeit dem vermehretem Wunsch nach Freiraum und Platz ausserhalb der Familie. Damit wird auch die Agression weniger und die Zufriedenheit wächst. Für die Eltern gilt es dabei, die Gratwanderung zwischen konsequentem Verhalten einerseits und liebevoller Zuwendung andererseits zu meistern. Das kindliche Gehirn verarbeitet im Schlaf die Erlebnisse des vorangegangenen Tages oder reflektiert noch nicht überwundene Trennungsängste, bei einer altersbedingt noch fehlenden Bindungssicherheit. Die Gabe von Arsenicum album ist sicherlich richtig, solte aber kontinuierlich angewand werden, das heisst, für einen Zeitraum von 1 Monat täglich 2 Mal 2 Globuli nüchtern unter der Zunge eigeben, um einen Konsenz in die Sache zu bringen. Um die durch Angst entsandene Agression in den Griff zu bekommen, geben sie ihr bitte für 2 Wochen , oder solange bis sich der Zustand deutlich verbessert hat 3 Mal täglich Nux vomica in einer D 12 Potenz, auch nüchtern unter der Zunge ein. Dieses Mittel geben sie bitte zusammen mit den anderen Globuli ein. Wenn das nicht anschlagen sollte, können sie ihr noch Pulsatilla in einer D 12 Potenz , auch 3 Mal töglich mit 5 Globul dazu geben, anstelle des Arsenicum album. Pulsatilla ist besser bei Trennungsängsten einzusetzen und wirkt besser. Warten sie aber erst einmal die Wirkung der vorab geratenen Globuli ab, bevor sie Pulsatilla einsetzen. Sollten noch Fragen bleiben, berate ich sie gerne weiter. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und bald wieder ruhige Nächte. Baden sie ihre Kleine abends warm und geben ihr einen warmen Tee mit ins Bett. Dazu ein Kuscheltier das aufpasst und schon sieht die Welt anders aus. MFG Dr. Garcia S

Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sie haben meine Antwort gelesen und keine weiteren Rückfragen gestellt. Sollten Sie noch weitere Fragen zu dem Thema haben, beantworte ich Ihnen diese gerne. Ansonsten honorieren sie meine Arbeit bitte durch eine positive Bewertung. Vielen Dank XXXXX XXXXX Gute.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Dr. Garcia!


Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.


Ein paar Fragen hätte ich dann noch: Sie schreiben ich soll die Globuli nüchtern geben. Reicht es wenn wir einen Abstand von ca. 15 min zu einer Mahlzeiten und auch zu Getränken einhalten?


 


Soll ich Arsenicum Album dann direkt vor dem schlafen gehen geben?


 


Und wenn Sie Nachts dann schreiend aufwacht, kann ich ihr das Aconitum in c 30 geben? 2 Globuli dann? Oder ist das dann zuviel des Guten? Manchmal habe ich das Gefühl es hilft, anderst mal wieder gar nicht.


 


Kann man allgemein zuviel Globuli geben - so dass ich vielleicht das Gegenteil bewirke?


 


Mir tut sie einfach nur leid, weil ich sehe wie sie selber unter der Situation leidet - der Schlafmangel macht ihr sehr zu schaffen und verschlimmert in meinen Augen die Trennung noch mehr.


 


Viele Grüße


Daniela Zimmermann


 


 

Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo noch einmal,

vielen Dank XXXXX XXXXX Rückantwort, die ich ihnen gerne beantworte. Der Abstand von 15 Minuten ist ausreichend, wenn der Wirkstoff langsam über die Schleimhaut aufgenommen wird. Das heisst,die Globuli sollen langsam unter der Zunge zergehen. Bitte achte sie darauf.

Arsenicum album sollten sie Mittags mit 2 Globui geben und dann Abends nochmal 2 Globuli vor dem Abendessen, um ein wenig Ruhe in die Situation zu bringen. Bitte behalten sie die Behandlung mindetstens einen Monat bei, oder bisr zu deutlichen Besserung der Beschwerden.
Ich hatte im obigen Text aus Versehen Arsenicum album geschrieben, welches sie durch Pulsatille ersetzen sollten. Ich meinte aber den Austausch des von Ihnen verabreichten Aconitum gegen Pulsatilla in einer D 12 Potenz, welches sie 3 Mal täglich 5 Globuli verabreichen sollten. Bitte verzeihen sie den Fehler meinerseits. Mit der Gabe von Pulsatilla sollten nach einer Weile die Schreianfälle in der Nacht aufhören, da Pulsatilla der Trennungsangst entgegenwirkt und dem Kind innere Ruhe verschafft.

Lassen sie bitte das Aconitum ganz weg, weil Pulsatilla besser wirkt .
Eine zusätzliche Gabe wäre falsch, da man auch mit Globuli einiges falsch machen kann. Bei der Dosierung von Globuli gelten andere Regeln als bei herkömmlichen Medikamenten. Grundsätzlich gilt für die Globuli Dosierung, dass die homöopathischen Heilmittel so häufig wie notwendig, dabei aber gleichzeitig so selten wie möglich angewendet werden sollten, um eine optimale Wirkweise zu erreichen.
Soregn sie Abends für ein Ruheritual, wie ich es angeregt habe. Warmes Bad, estwas vorsingen. Flasche mit warmen Tee und ganz viel Zuneigung. Das wird, wenn auch nicht sofort, aber mit der Zeit Wirkung zeigen und auch wieder Ruhe in die Familie bringen.

Dazu alles Gute,

MFG

Dr. Garcia

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Bergmann

    Bergmann

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    279
    über 20jährige Erfahrung in der Homöopathie, Klinik und Praxis
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DA/Dachsberg/2012-9-26_174623_IMAG0126.64x64.jpg Avatar von Bergmann

    Bergmann

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    279
    über 20jährige Erfahrung in der Homöopathie, Klinik und Praxis
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/UM/Umadrugada/2012-8-4_1601_Berghemvice.64x64.jpg Avatar von Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    99
    Ausbildung in Homöopathie, 17 Jahre Erfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DR/drvs/2015-9-3_17715_.64x64.jpg Avatar von Dr.R.v.Seckendorff

    Dr.R.v.Seckendorff

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    54
    Arzt Allgemeinmedizin (Schwerpunkte Innere Med./Orthopädie/Psychosomatik/Homöopathie)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DR/drheleweber/2015-7-27_161510_orst.64x64.jpg Avatar von dr-heleweber

    dr-heleweber

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    15
    Allgemeinmedizin,Naturheilverfahren,Psychosomatik, Kurarzt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9757
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Homöopathie