So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. K. Hamann.
Dr. K. Hamann
Dr. K. Hamann, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. K. Hamann ist jetzt online.

Vor ca. 3 Wochen hatte ich eine Magen-Darminfektion, mit Übelkeit,

Kundenfrage

Vor ca. 3 Wochen hatte ich eine Magen-Darminfektion, mit Übelkeit, Magenschmerzen, Erbrechen, Kopfschmerzen und Durchfall. Ohne Medikamente ging es mir dann besser. Vor einer Woche tauchten folgende Beschwerden auf: Magenschmerzen, Übelkeit, Kopfschmerzen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten TAg,

welche Beschwerden bestehen denn aktuell?

Was macht ihr Kreislauf?

Trinken sie ausreichend?

Nehmen sie sonst irgendwelche Medikamente?

Waren sie im Ausland, oder was meinen sie woher der Magen-Darm Infekt gekommen ist?

Gern helfe ich ihnen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Kopfschmerzen und Übelkeit


Kreislauf scheint ok


Ja, ich trinke Tee


Nein keine Medikamente


Viele Leute in meiner Umgebung hatten diesen Magen-Darm Infekt.


Sorge bereitet mir, das ich innerhalb kurzer zeit schon wieder die gleichen Beschwerden habe.

Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Möglich ist ein sognannter Ping-Pong Effekt, so dass sie sich diesen Keim erneut geholt haben und erneut daran erkranken.
Eine Immunität gegen diese Magen-Darm-Viren (meistens sind es Viren) gibt es leider nicht.

Auf Medikamente würde ich hier weiterhin verzichten. Reichlich Trinken ist wichtig. Pfefferminztee, Kümmel und Anis beruhigen den Magen-Darm-Trakt.

Schonkost ist ratsam (Reis, Kartoffeln, Gemüsebrühe oder Hühnersuppe), diese stärken Körper und Kreislauf und schonen den Magen.

Hygienemaßnahmen zu Hause sind ebenso wichtig, wie Händewaschen vor dem Essen und tagsüber sooft wie irgend möglich.

Alles Gute und rasche Besserung!

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Danke, XXXXX XXXXX war und bin ich auch, das hat mir nicht geholfen. Ich habe etwas anderes erwartet, als diese allgemeinen Antworten.


Nun man macht eben immer neue Erfahrungen und diese zeigt mir, von Internetärzten etc. kann man nichts erwarten, ausser Allgemeinplätzen, die nicht nutzen und schaden, Schade!!

Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Gern helfe ich ihnen weiter, doch bin ich durch mangelnde Untersuchungsmöglichkeiten leider nicht zu konkreteren Aussagen befähigt.

Haben sie denn Fragen, die ich ihnen gern beantworte?

Würden sie in meine Sprechstunde kommen, könnte ich eine Stuhlprobe machen und den Keim isolieren lassen. Dann hätten wir einen Ansatzpunkt zu einer gezielten Behadnlung.

Auch Laboruntersuchungen und ein Ultraschall wäre möglich.

Ansonsten kann ich auch hier zu einer unspezifischen Magen-Darm Infektion zu den Allgemeinmaßnahmen wie Hygiene, reichlich Trinken, Wärme auf den Bauch und Schonkost raten.

 

Vorteile der Beratung Online:

Sie müssen sich nicht in ein volles Wartezimmer begeben, sie bekommen ihre Antwort bequem und zügig direkt nach Hause.