So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Hallo, meine Tochter ist jetzt ein Jahr alt und sie hat

Kundenfrage

Hallo,

meine Tochter ist jetzt ein Jahr alt und sie hat schon wieder bronchitis waren deshalb auch schon beim arzt und der meint wir sollen gleich wieder flutide mite und salbutamol geben dabei kommt der husten erst nachts um zwei für kurze zeit sie zahnt nebenbei auch noch was kann ich hier hömöopatisches dazu geben?
MFG
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo und guten Tag,
geben Sie Ihrer Tochter Kalium carbonicum D12, Dil; abends vor dem Schlafengehen 2 Tr. in etwas gutem Wasser verkleppert (mit Holzstäbchen oder Plastiklöffel)
Dies hat die Modalität "Husten nachts um 2h".

Bei Zahnungsproblemen allgemein mit Quengeligkeit und oder Stuhlanomalien kann Chamomilla D6 eingesetzt werden.

Wenn Ihre Tochter schon mehr als 2x eine Bronchitis hatte, wäre die Zeit um das erste Auftreten bedeutsam (Impfung, Fiebersenkung, Antibioticum....) Bei Vorliegen solcher Umstände müßte für eine Heilung mit Dauer ein Tiefenmittel/ Causamittel folgen.
Sie können ggfs dann gerne wieder auf mich zurückkommen.

Aber erstmal viel Erfolg und Glück mit dem Tip aus der Ferne
Gute Besserung
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,



Sie haben meine Antwort gelesen, aber noch nicht bewertet? Wenn Sie Rückfragen haben, dürfen Sie diese gerne stellen. Habe ich Ihre Frage jedoch beantwortet, so ist das Prinzip von Justanswer die Frage entsprechend zu bewerten. In diesem Sinne freue ich mich über eine positive Bewertung.

Vielen Dank!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Laut Kinderarzt soll sie ja jetzt auch wieder eine haben was ich nicht glaube. Sie hatte jetzt mindestens schon 3x eine Bronchitis. Deshalb sollen wir ihr jetzt schon wieder diese asthmasprays geben.


 

Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 4 Jahren.
Können Sie die Umstände des erstmaligen Auftretens noch erinnern? (s.o.)
Geben Sie zunächst Kal. c. (s.o.)

Oft kommen asthmatische Probleme nach Impfungen insb der Keuchhustenimpfung; dies sehr oft, wenn während der Schwangerschaft Eisen substituiert worden ist, ohne Hinzugabe von Spuren von Kupfer.

Dann wäre später zur Vorbeugung an Sulfur zu denken.
Dies nur zur Vorabinformation
Erstmal viel Erfolg mit Kal. c.!
Dr. A. Teubner und weitere Experten für Homöopathie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Hallo,


 


ja sie hatte am 6.12.2011 ihre erste Impfung und zu dem Zeitpunkt war sie erkältet danach bekamm sie eine spastische bronchitis. Seit dem hat sie das immer wieder.


In der Schwangerschaft bekam ich Tyderofon Eisen


 

Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 4 Jahren.
Am besten wäre es, Sie würden sich für Ihr Kind einen homöopathisch arbeitenden Kinderarzt nehmen; die gibt es mittlerweile in fast allen Städten.

Ich würde neben dem K-c. zusätzlich morgens 1 Tr. Sulfur 18LM, Dil in etwas gutem Wasser (ein Schlückchen ) in 2-3 Portionen in den Mund geben.

Möglicherweise ist dann noch die Nos. Pertussinum D30 Glob. später nachzugeben.
Verbleiben wir so: melden Sie sich in etwa 3 Wochen und berichten, wie es Ihrer Kleinen geht. Bei "Erst"Verschlimmerung bitte die Mittel bis zur Besserung aussetzen, dann wieder nehmen.

Viel Erfolg!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Homöopathie