So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. St. Be...
Dr. med. St. Berghem
Dr. med. St. Berghem, Facharzt
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 559
Erfahrung:  Ausbildung in Homöopathie, 17 Jahre Erfahrung
65728183
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. med. St. Berghem ist jetzt online.

Hallo, war gestern mit meiner Tochter (4 1/2 Jahre) beim

Kundenfrage

Hallo,

war gestern mit meiner Tochter (4 1/2 Jahre) beim Zahnarzt. Dieser stellte am Oberkiefer eine kleine Zahnfistel fest. Er verschrieb mir ein Antibiotikum. Wollte aber sie erst mal fragen, ob gleich ein Antibiotikum nötig ist oder ich auch Globuli einsetzen kann. Wenn Ja, welche wären hilfreich?
Besten Dank im voraus.

Mfg
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. med. St. Berghem hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte besorgte Mutter,

offen gestanden: bitte geben sie Ihr das Antibiotikum, das ist sonst zu gefährlich. Ich würde homöopathisch durchaus unterstützend behandeln, aber auf keinen Fall alleine, das könnte den ganzen Kiefer gefährden.

Unterstützend würde ich Ihnen empfehlen: Myristica sebifera D 12, 3 x täglich 5 Kügelchen, bis es abgeheilt ist.

Ich hoffe, meine Antwort hilft Ihnen ein wenig weiter. Wenn Sie
noch Fragen hierzu haben oder sich aus meiner Antwort neue Fragen ergeben
haben, zögern sie bitte nicht, dies zu schreiben, ich antworte gerne weiter.
Ich drücke Ihnen die Daumen, alles Gute und herzliche Grüße
Dr. Stefan Berghem

Rechtlicher Hinweis: Auf diesem Weg kann man natürlich
keine genauen Diagnosen stellenden, dazu müsste man den Patienten und die
gesundheitliche Vorgeschichte genau kennen lernen. So ist auch eine gute
Therapieempfehlung natürlich wesentlich besser durch den behandelnden Arzt
möglich. Bitte wenden Sie sich für weitere Diagnostik und Therapie bitte an
ihren behandelnden Arzt.


eine Bitte: sollten Sie mit meiner Antwort nicht zufrieden sein,
seien Sie doch bitte so nett, mir das zu schreiben und auch gerne rückzufragen.
Schließlich habe ich mir für Sie Mühe gemacht und eine negative Bewertung fände
ich
unfair. Sollten Sie meine Antwort unpassend finden, bitte schreiben Sie das, ich gebe die Frage dann gerne wieder für andere Experten frei, das geht aber nur, wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben.

15 Jahre Erfahrung in klassischer Homöopathie

Ähnliche Fragen in der Kategorie Homöopathie