So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hoff.
Dr. Hoff
Dr. Hoff,
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 128
60708863
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. Hoff ist jetzt online.

Geben Sie Ihre Frage hier ein: Ich habe seit meiner OP im Februar

Kundenfrage

Geben Sie Ihre Frage hier ein:
Ich habe seit meiner OP im Februar eine Arthrofibrose im rechten Knie.
Welche homöopathischen Mittel können mir helfen das Gewebe zu lockern. Habe große Bewegungseinschränkung und will mich nicht nochmal operieren lassen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. Hoff hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag, ich bin langjähriger Facharzt für Allgemeinmedizin und
Naturheilverfahren.
An erster Stelle empfehle ich Ihnen Rhus tox. D 12 Globuli, 3 x 5 tgl. bei allen Muskelschmerzen im Bereich der Kniegelenke. Dies sollten Sie erstmal für 2 - 3 Wochen anwenden
Alternativ könnten Sie danach für 2 Wochen auch Hypericum D15 Glb 3 x 5 versuchen, bzw. zu nächtlichen Lockerung des Gewebes mit Nux vomica D 12 5 Gbl. abends ergänzen.
Ich hoffe, Ihnen hiermit gedient zu haben und bitte Sie, meine Antwort mit dem "Akzeptiert"-Button zu bestätigen, wenn diese für Sie hilfreich war.
Mit freundlichen Grüssen und Gute Besserung
Dr. Hoff

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für die Antwort.
Haben sie Erfahrung mit Arthrofibrose? Können sie mir alternativ noch andere Heilverfahren oder Möglichkeiten aufzählen?
Da ich schon viel ausprobiert habe ich aber nur schlechtes über weitere Eingriffe gehört habe wäre ich über jeden Hinweis sehr dankbar.

Was soll Hypericum bewirken? Geht auch Potenz D12?
Experte:  Dr. Hoff hat geantwortet vor 5 Jahren.
In der Tat ist es so, dass Zweiteingriffe - Sie sind ja schon einmal operiert worden - eher schwierig sind und die Ergebnisse nicht immer zufriedenstellend sind.
Als weitere nichtoperative Behandlung kommt auch die Injektion von Hyaluronsäurepräparaten, z.B. ins Kniegelenk in Betracht. Damit kann man oft eine langfristige Linderung erreichen.
Hypericum ist ein homöopathisches Mittel für Kniegelenkserkrankungen, die mit übermaessigen Verhärtungen und Bindegewebsumbildungen , also einer Fibrosierung , einhergehen.
Es kann natürlich auch in der Potenz D 12 angewendet werden.
Experte:  Dr. Hoff hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch weitere Fragen?
Wenn nicht, bitte ich Sie, den "Akzeptieren"-Button anzuklicken.
Ansonsten wird Ihre an JUSTANSWER geleistete Zahlung nicht an mich weitergeleitet - das ist das Prinzip von JUSTANSWER.

Vielen Dank, mit freundlichen Grüssen

Dr. Hoff

Ähnliche Fragen in der Kategorie Homöopathie