So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

lymphödem

Kundenfrage

leide seit 7 jahren unter lymphödeme.Nach einer ganzkörper straffung . sie sind an beinen und armen aufgetreten. meine oberschenkel sind klumpig und das bindegewebe ist so extrem gedellt.Was kann ich dagegen tun, um ein menschliches hautbild zu bekommen!!!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Gynarzt hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

ich kann Ihnen hier empfehlen, zur Hautstraffung Radiofrequnz , eventuell in Verbindung mit Kavitation, wenn an einigen Stellen ein kleines Fettpolster ausbeult ( Lipödem ). dies bewirkt in der Tiefe ein Zusammenziehen der Bindegewebsfasern, die anschlieend in enem ca. 6-wöchigen Zeitraum regeneriert werden und so die Haut wieder straffen. Zur Behandlung der Wasseransammlungen selbst kann Ihnnen hierfür nur Lymphdrainage Erfolg bringen. Dazu gibt es Geräte, in denen man beide Beine oder beide Arme wie einen Strumpf einwickelt und die Behandlung selbstständig über 15-30 Minuten durchführt. Diese Geräte können Sie auch privat erwerben ( im einschlägigen Medizinbedarfsgeschäft ) und die Behandlung zu HAuse durchführen.
Da bei Ihnen große Flächen gestrafft wurden, ist der Lymphfluß gstört. Durch konsequente Massage können aber verbliebene Lyphwege aufweiten und das Wasser wieder besser abtransportieren.

ich wünsche Ihnen baldige Erleichterung.

MfG

Ihr

Dr.M. Schröter
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und guten Tag,

in diesem Falle kann ich als Homöopathin dem sehr geschätzten Dr. Schröter nur zustimmen; für homöopathische Behandlung ist die vorgängige Ganzkörperhautstraffung eine nicht zu überwindende Hürde. Ev. kann Staphisagria - das Mittel bei "Folgen von Schnittverletzungen" eine Hilfe sein. Es müßte in der Potenz 18LM, Dil über 2-3 Monate tägl. morgens nüchtern 5 Tr. eingenommen werden. Lymphsalbe (Unguentum lymphaticum oder Lymphdiaral) in Ellbeugen, Kniekehlen, Achselhöhlen und Leistenbeugen 2x tägl. auftragen kann unterstützend wirkend.
Von den vorgeschlagenen Maßnahmen von Kollegen Schröter würde ich mir aber für Sie mehr versprechen .
Alles Gute!
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung: 35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
Dr. A. Teubner und weitere Experten für Homöopathie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Gynarzt hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie haben die Antworten gelesen, aber noch nicht akzeptiert. Sollten Sie weitere Fragen haben oder weitere Informationen wünschen, bitte sehr. Ansonsten ist die frage als beantwortet zu werden und ist nach den allgemeinen Geschäftsbedingungen vin Justanswer mit dem grünen "Akzeptieren"-Knopf zu honorieren. vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Homöopathie