So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. K. Hamann.
Dr. K. Hamann
Dr. K. Hamann, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. K. Hamann ist jetzt online.

Meine Frau hatte von Juli 2011 bis Febr. 2012 eine schwere

Kundenfrage

Meine Frau hatte von Juli 2011 bis Febr. 2012 eine schwere Cemo, da durch ist sie jetzt an der Dialyse, Urinausscheidung gerade noch 200ml pro 24 Std. Gibt es ein Mittel daß die Nieren wieder anregt?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

seit wann bekommt ihre Frau denn die Dialyse?
Welche Medikamente muss sie derzeit einnehmen?
Und darf ich fragen, welcher Tumor mit Chemo behandelt wurde?

Gern helfen wir ihnen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Dialyse seit Karfreitag. Medikamente: Vitarenal,Tevacidol,Renagel 800.

Ein Osdiosarkom am rechten Lungenflügel, der entfernt wurde.

Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für diese Informationen.
Es ist sehr gut möglich, dass sich die Nieren ihrer Frau wieder erholt. Mit den oben genannten Präparaten besteht keine Gefahr für die Nieren.
Zur Steigerung der sogenannten Diurese (Urinbildung in der Niere) wird sehr oft Torasemid eingesetzt, ein Schleifendiuretikum. Dies ist zwar nicht homöopathisch, aber durchaus eine Möglichkeit, die Nierenfunktion zu steigern.

Auf pflanzlicher Basis sind verschiedene Kräuter hilfreich und harntreibend:
-Brunnenkresse
-Brennessel
-Dill
-Estragon
-Giersch
-Holunder
-Löwenzahn
-Meerettich
-Rosmarin udn Schnittlauch und einige mehr. Eine gesunde Ernährung mit viel frischem Obst und rohem Gemüse ist empfehlenswert.

Als homöopathsiches Mittel zur Steigerung der Nierenfunktion sind Eupatorium purpureum C30 3x3 Globuli und auch Coffea arabica D12 3x5 Globuli ratsam.

Reichlich trinken wird ihre Frau sicher und bei den Dialysen alle 2-3 Tagen kontrolliert man sicher die Nierenfunktion (Kreatinin, GFR, Harnstoff ua.). Dies ist wichtig, um eine Besserung der Werte zu bestätigen und ihrer Frau Mut und Kraft zu geben, die doch sehr belastende Dialyse durchzustehen.

Ich wünsche ihrer Frau und ihnen von Herzen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann