So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. St. Be...
Dr. med. St. Berghem
Dr. med. St. Berghem, Facharzt
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 559
Erfahrung:  Ausbildung in Homöopathie, 17 Jahre Erfahrung
65728183
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. med. St. Berghem ist jetzt online.

guten morgen, ich bin seit 2 wochen so nervös, es ist wie eine

Kundenfrage

guten morgen, ich bin seit 2 wochen so nervös, es ist wie eine nicht endende panikattake, mit schwindel, herzrasen wie wenn gleich ein dampftopf platzt. war 3 x beim arzt und kekam gestern lorazepan, dass ich 3 tage nehmen soll. blut ok. was knn ich tun. danke
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und guten Tag,

ich habe gute Erfahrungen mit bei Paniksituationen wie Sie sie beschreiben mit Homöopathie gemacht:
Vor einer diesbzg. Empfehlung muß ich noch wissen, ob der "Dampftopf" mit einem roten Kopf und Druckgefühlin der Brust und Kopf einhergeht?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
zur zeit ist es wie wenn in dem dampftopf ei feuerwerk tobt bzw, wenn in einem atom die elektonen in einm affenzahn um den atomkern rasen. kein roter kofp und eng nur das gefuhl, mir wird zusätzlich vur schwindel der boden unter den füßen weggezogen
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Da Ihre Empfindungen so stürmisch sind rate ich zu einem Versuch mit Aconitum D6 Glob. Die erste Gabe von 5 Kügelchen-im Munde zergehen lassen, sollte bereits eine Erleichertung innerhalb von spätestens 15 MIn. bringen.
Wenn dies der Fall ist, die nächst Gabe erst wieder bei Stillstand oder Verschlechterung der Besserung. Sie können dises Mittel unbedenklich bis zu 20x am Tag einnehmen, wenn dies erforderlich sein sollte.

Begleitend wichtig, dass Sie sich auf´s Ausatmen konzentrieren.

Viel Erfolg!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
danke für die antwort, ich habe das lorazepan gestern morgen genommen und es ging mir den ganzen tag gut. konnte ihre antwort erst heute vormittag lesen. ich hatte auch schon ignatia im auge, da mein hals ein großes engegefühl und eine starken kloß hat. die nacht war gut. bis ich um 5 aufgewacht bin und merkte, diese autobahn in mir, fing wieder an zu rasen. bin dann mit den hunden um 7 raus uns mir war es wieder total schindelig und schwankig. habe dann um 8 noch eine lorazepan genommen, die aber nicht so gut wirkt wie gestern. soll ich die acconitum trotzdem nehmen, verträgt sich das und evtl auch ignatia? es kam auch alles nicht ganz plötzlich sondern steigerte sich in den letzten 2 wochen erst lanngsam dann schneller immer höher. wie kann es kommen, dass das ganze vegetative nervensystem so anhaltend durchdreht. danke schon für ihre antwort. kann eine andere krankheit des gehirn uden nervensystems dahinterstecken.
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gerne,

Ignatia kann passen, wenn Sie durch starke innere Bilder "einer möglichen Katastrophe" und entsprechender Erwartungsangst den Zustand merkbar hereibführen und verschlimmern. (nannte man früher Hysterie), auch wenn die Auslösung einer starker Kummer oder Ärger war. Dieses Mittel sollte dann aber als "Basismittel" in einer höheren Potenz, wie die Situationsmittel Aconit oder Lachesis genommen werden z. B. in C30 (4 Tage hintereinander 8 Kügelchen, dann nur noch nach Bedarf 1-2x /Woche) oder besser 18LM, Dil (morgens nüchtern 5 Tr.)
Es verträgt sich mit Aconitum; zu denken wäre aber wegen der Halsenge und dem klaren Bezug zum Herzen auch an Lachesis; dies hat auch stürmisches Herzklopfen mit Angst.
Organisch könnte für eine vegetative Fehlsteuerung an eine Überfunktion der Schilddrüse gedacht werden, das leicht durch Blutwerte geklärt werden kann.

Hirnorganisch und vom Nervensystem sehe ich keinen Zusammenhang- es ist eine vegetative Fehlfunktion

Ich drücke Ihnen die Daumen.
Gute Besserung!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
schilddrüsenwerte sind ok, kann ich denn lorazepan und aconitum und evtl lachesis zusammen nehmen? neg erwartungshaltung und stress übermäßig habe ich nicht. nur wenn die symtome immer heftiger werden und ich nicht mehr raus komme
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lorazepam kann neben Homöopathica eingenommen werden- natürlich nicht wiklich ideal, weil ja in den Hirnstofwechsel eingegriffen wird
Sehen Sie welches der beiden Mittel besser anschlägt; bitte nicht zusammen nehmen.
Gute Besserung!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

hallo, ich habe gerade mit einem arzt gesprochen, der mir eine erklärung gab und einen wertvollen tip. die hömopatischen medikamente hatte keinen erfolg

Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
hallo,
das tut mir leid; auf die Entfernung ist das notwenige Gück für die richtige Mittelwahl noch schwerer zu zwingen, wie bei pers. Kennen.
Vielleicht waren Sie aber auch zu ungeduldig oder auf die Symptomatik fixiert.
Jedenfalls schade.
Ich wünsche Ihnen nun mehr Glück mit dem wertvollen Tip.
Gute Besserung
Experte:  Dr. med. St. Berghem hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

da die Frage noch offen ist, versuche ich auch mal, Ihnen einen Tip zu geben.

Ich habe sehr gute Erfahrungen in ähnlichen Situationen mit Bach Rescuetropfen (Notfalltropfen) gemacht. Das ist kein homöopathisches Mittel, sondern eine Mischung aus Bach Blüten Tropfen, die speziell für genau solche Empfindungen wie Ängste und Panikattacken zusammengestellt sind.

Das Fläschchen können Sie immer dabei haben, die einnahme ist ganz einfach: Sie tropfen 3 Tropfen auf den Handrücken und lecken das einfach ab - so wirkt das sehr rasch. Etwas später, dafür aber länger anhaltend ist folgende Methode: ebenfalls 3 Tropfen in ein halbes Glas Wasser und über etwa 20 Minuten in kleinsten Schlückchen nippen. Die Tropfen können Sie beliebig oft einnehmen, wenn Sie die über längere zeit häufiger als 3 mal täglich brauchen, würde ich nach einer anderen Behandlung sehen.

- bitte achten Sei zusätzlich auf eine ausreichende Trinkmenge (mindestens 30 ml für jedes kilo Körpergewicht, also bei 50 Kilo 1,5 Liter, bei 70 Kilo 2,1 Liter....)

Ich wünsche Ihnen eine gute Besserung,

Dr. Stefan Berghem

Ähnliche Fragen in der Kategorie Homöopathie