So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an iveschaaf.
iveschaaf
iveschaaf,
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 2012
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
iveschaaf ist jetzt online.

MEIN FREUND HAT SICH VOR WOCHEN VON MIR GETRENNT - ER KOMMT

Kundenfrage

MEIN FREUND HAT SICH VOR WOCHEN VON MIR GETRENNT - ER KOMMT WEDER MIT SEINER NOCH MIT MEINER MOMENTANEN LEBENSSITUATION KLAR; IST AGRESSIV UND STÜRZT SICH IN DIE ARBEIT - UND GENAU DA LIEGT DAS GRUNDLEGENDE PROBLEM - ER HAT NOCH NIE MIT SEINER VERGANGENHEIT ABGESCHLOSSEN - WEDER IN GESCHÄFTS- NOCH IN LIEBESDINGEN - ER WAR ES DER MOMENTAN DIE FLUCHT NACH VORNE ANGETRETEN HAT - ER IST WIRKLICH DAVONGELAUFEN UND ARBEITET - ARBEITET ABER NICHT FÜR SICH - ER DARF NICHTS HABEN SONST KOMMT DAS FINANZAMT!!! SONDERN IMMER NUR FÜR ANDERE UND DAS SEIT ÜBER ZEHN JAHREN
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  iveschaaf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

wenn ich Sie richtig verstehe, suchen Sie nach einem Weg, Ihrem Ex-Freund zu helfen, damit er sich behandeln lässt, vorzugsweise homöopathisch.

Das Problem dabei ist, dass immer nur derjenige behandelt werden kann, der sich behandeln lassen will. Ihr Freund scheint das nicht zu wollen, und ob sie ihn überreden können, weiß man nicht.

Der Mensch funktioniert in dieser Hinsicht nach einem einfachen Prinzip: Erst wenn der Leidensdruck hoch genug ist, entwickelt er den Wunsch und den Antrieb, seine Situation zu verändern.

So wie es schildern, ist Ihr Ex-Freund zwar in keiner guten Situation, aber lieber erträgt er das was er hat, als dass er etwas ändert.

In so einer Situation kann man nur abwarten, wie sich das Ganze weiter entwickelt und bereit stehen für den Moment, in dem der andere Hilfe sucht.
Das fällt oft schwer, wird aber wohl unumgänglich sein.



Hilft Ihnen das weiter oder möchten Sie nachfragen?

Alles Gute

Dr. Schaaf