So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. K. Hamann.
Dr. K. Hamann
Dr. K. Hamann, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. K. Hamann ist jetzt online.

Hallo, ich habe am 19.12.einen Gallenblasen-OP gehabt. Grund

Kundenfrage

Hallo, ich habe am 19.12.einen Gallenblasen-OP gehabt. Grund dafür war eine aktue Gallenblasenentzündung und 2 kleine Gallensteine. Nach der Entlassung aus demKrankenhaus am 23. 12. habe ich mich verhältnismäßig wohl gefühlt und versucht, in kleinen Mengen wieder zu essen. Seit ca. 4 Wochen habe ich starke Bauchschmerzen, Blähungen und Symptome wie bei einer Postcholezystektomie. Laut Ultraschall, CT und Blutbild ist jedoch alles in Ordnung. Habe wochenlang Omep und MCP zu mir geommen und bin nun auf Eichhornia gestoßen. Habe Globulies in der Apotheke bestellt (D6). Kann ich die ohne weitere Befragung einer Ärztin nehmen? Ich muß dazu sagen, dass ich leidenschaftlichr Teetrinker bin und versuchen, kleine Mahlzeiten zu mir zu nehmen. Jedoch der ziehende und stechende Schmerz an der ehemaligen Gallenstelle ist sehr unangenehm. Könnte das auch noch Wundschmerz sein?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

bei neuen starken Beschwerden ist Eichornia D6 2x3 durchaus hilfreich, aber bitte nicht länger als drei Wochen einnehmen, dann auf eine höhere Potenz wechseln, falls die Schmerzen noch bestehen. Beispielsweise D30 (1x5 Globuli) oder C100 (1x3 Globuli).

Um den Gallefluss zu fördern empfiehlt sich zusätzlich Nix vomica D12 3x5 Globuli ebenfalls für 14-21 Tage.

Wärme unterstützt den Leberstoffwechsel und stärkt so die Gallebildung. Wenn es ihnen gut tut, können sie dies durchaus weiter führen.

Alles Gute