So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  über 20jährige Erfahrung in der Homöopathie, Klinik und Praxis
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Hallo, mein Sohn ist 6 Jahre alt und hat seit ca. drei Wochen

Kundenfrage

Hallo, mein Sohn ist 6 Jahre alt und hat seit ca. drei Wochen ein Augenblinzelt mit Augenverdrehen. Mein Kinderarzt hat mich in die Neuropädiatrie überwiesen weil er einen TIC vermutet. Ich habe aber das Gefühl, dass der Kleine sich Aufregung, Freude und auch mal Stress wirklich sehr zu Herzen nimmt. Jonathan spricht viel im Schlaf und man hat so das Gefühl als wenn sein Kleines Köpfchen 24 Stunden am Tag rattert und nach denkt. Ich habe mit Homöopathie in anderen Bereichen bisher sehr gute Erfahrungen gemacht. Mit was kann ich ihn unterstützen einfach mehr zur Ruhe zu kommen? Ich danke XXXXX XXXXX guten Rat. Herzliche Grüße Nicola
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

bei den von Ihnen geschilderten Beschwerden rate ich zu.

 

Agaricus D 4 globuli morgens und abends jeweils 8 Kügelchen

 

sowie gleichzeitig dazu - aber nur abends:

Zincum valerianicum D 30 1 x 5 Kügelchen .

 

Eine Besserung sollte binnen der ersten 5 Tage eintreten.

 

Die beiden Mittel bitte nach etwa 4 Wochen absetzen und bei Bedarf noch einmal mit einer 4wöchigen Therapie beginnen.

 

Die Erfolgschancen sehe ich - aus eigener Erfahrung in meiner Praxis - recht hoch ,it etwa 70 -80%.

 

Parallel hierzu rate ich jedoch auch, den Kleinen einmal neurologisch untersuchen zu lassen, damit keine ursächliche Erkrankung organischer Art übersehen wird.

 

Alles Gute und freundlichen Gruß.