So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Meine 15 jährige Tochter hatte als kleines Kind immer Mittelohrentzündungen,

Kundenfrage

Meine 15 jährige Tochter hatte als kleines Kind immer Mittelohrentzündungen, dann Lungenentzündung, dann immer Reizhusten bei Stress, irgendwann Reizhusten weg dafür Schuppenflechte am Kopf, später mit 13 J. dann auch an Bauch und Rücken. Bin zufällig auf eine Beschreibung von Natrium muriaticum gestoßen, paßt wie die Faust aufs Auge.
scheu, autistische Züge, partiell hochbegabt (Musik), sieht aus wie eine Elfe, superschlank, Porzellanhaut, Essen muss nicht sein, Hunger nach Salzigem, perfektionistisch - braucht dieses innere und äußere Ordnng für ihr inneres Gleichgewicht, sehr kreativ begabt...
Durch ALoe vera Trinkgel hatte sie die Schuppenflechte gut im Griff, jetzt durch den G8 Gymnaiumsstress wird es wieder doll schlimmer.
Paßt das Natrium muriaticum, oder gibt es noch etwas passenderes. Welche Potenzen soll ich nehmen, (würde gern Hochpotenzen verwenden) zumal es eine engen Zusammenhang zwischen seelischem Stress und Verschlimmerung der Flechte gibt!!
Vielen Dank XXXXX XXXXX!
MFG
Katrin
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und guten Tag,

Nat-m. könnte gut passen. Auch der Gedanke speziell Nat.m. in Hochpotenz zu geben ist nachvollziehbar, denn dies ist ein Mittel, das seinen ganze Kraft in hohen Potenzen entfaltet- insb. wenn -wie Sie schreiben- Symptome seelisch stark beeinflusst werden.
Zu denken wäre Sulfur 6LM, Dil vorzuschalten (3x5 täglich), denn dieses Mittel rämt Wirkhindernisse aus, wenn vorgängig unterdrückende Therapien gelaufen sind (z. B. Antibiotica, Corticoide oder Fiebersenkung, aber auch Externe zur Behandlung der Haut). Zudem ist es angezeigt bei Wechsel der Probleme von den Atemwegen auf die Haut. Mit der Dosierung muß vorsichtig umgegangen werden, ev. mit 3x1 Tr. beginnen, denn die Hautproblematik kann hiermit "aufgewühlt" werden. Dann abwarten, bis wieder Besserung eingetreten ist und erst dann weiter machen.
In diesem Zusammenhang (Wechsel Atemwege/Haut) muß auch Puls. in Betracht gezogen werden.
Natrium -m. D200 dann 2x 7 Kügelchen in ca. 10 Min. Abstand geben. Die nächste Dosis dann frühestens in 2 Wochen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und Ihrer Tochter eine
vollständige Heilung, mindestens aber eine nachhaltige Verbesserung!
Alles Gute

Ähnliche Fragen in der Kategorie Homöopathie