So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Mein Sohn Tim (27 Monate) hat seit letzter Woche Husten. Aber

Kundenfrage

Mein Sohn Tim (27 Monate) hat seit letzter Woche Husten. Aber meist nur Nachts.Letzte Woche hatte er hohes Fieber, das kam und ging 2-3 Tage. Jetzt ist das Fieber manchmal bei 38 Grad. Von der Kinderärztin bekam er letzte Woche am Mo als es anfing Prospan verschrieben. Und er soll viel trinken. Was nicht immer klappt, da er sehr quirlig ist.
Aber der Husten bleibt. Und die Nase ist als verstopft und er möchte keine nasentropfen bekommen. Ansonsten ist er fit.
Und da er für 15 Std die Woche in die Krippe geht möchte ich ihm jetzt aber ein Homöpath. Mittel geben? Oder sollte ich bei anhalt. Husten nochmal zum Arzt?
Welches Homöopath. Mittel empfehlen Sie hier ? Aconitum? Und wie oft und in welchem Abstand kann ich es ihm täglich geben? Oder belladonna? Herzlichen Dank für Ihre Antwort von Frau B.Böhmer
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Tag,

an Aconitum denke ich hier gar nicht, Belladonna ganz vielleicht.
Bitte schildern Sie die Charkateristik des Hustens genauer.
Beginn beim Hinlegen? Kommt er anfallsweise? Wie klingt der Husten? (Bellend, dumpf? hohl, anders? Erschöpft er Ihren Tim? Ist er krampfartig. Was sind die Haupthustenzeiten. (Uhrzeiten). Wie hat das Ganze begonnen?
Dr. A. Teubner und weitere Experten für Homöopathie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sein Husten beginnt beim Hinlegen- er klingt bellend mit viel Schleim. Ist aber nicht allzu lange und er schläft mit etwas zu Trinken ein. Dann wurde er 1mal gegen 2 Uhr, dann 3.30 Uhr wach - nur je 1 Anfall und hat stark gehustet.War krampfartig.Heute war es um 6 Uhr- ein Anfall. Ja- es erschöpft ihn. Mit Trinken gings gleich wieder und er schlief weiter. Aber im Moment ist es grad jede Nacht so. Aber tagsüber hustet er kaum, trinkt aber auch viel.

 

Es begann letzte Woche Montag mit einer Halsentzündung- feuerroter Hals und Fieber das kam und ging. Jetzt sehe ich aber gerade nicht Rotes mehr.

Jetzt ist aber als seine Nase schnell zu (gelber Schleim, aber nicht viel) -daher bin ich so oft es geht mit ihm draußen-aber nicht lange-max. 1 Std. Allerdings haben wir im EG Bodenheizung. Nachts hänge ich in seiner Nähe nasses Tuch auf- dann ists besser mit Nase+ Husten.

 

Muss noch dazu sagen: wir schlafen alle in einem gemeinsamen Schlafzimmer. Er in seinem Bett. Und ich war jetzt ab Montag mit Nasennebenhöhlenentzündung nach ihm krank geworden, nehme aber schon seit Mo abend Antibiotika.

Mein Mann ist jetzt auch mit Husten krank.(geht aber leider nicht zum Arzt)

 

Herzlichen Dank für Ihre Antwort.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

 

 

Noch dazu: er bekam auch Ibuprofen wg Schmerzen u. Entzündung. Jetzt gebe ich es ihm auch ab und zu. Nicht mehr so oft, seit er wieder essen kann.

Gerade ist er aber aufgewacht und hat Schluckgeräusche und geschwollene Lymphknoten und Fließschnupfen. Und er hat rote Backen- obwohl wir Heizung kaum anhaben (aber hatte Strumpfhose an

Ich mache jetzt doch gleich einen Arzttermin für heute noch. Ich denke, es sit wieder schlimmer.

Möchte aber auch unbedingt Ihre Empfehlungen haben. Vielen Dank im voraus dafür. Hzerliche Grüße BB

Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

ich würde ihm jetzt Belladonna geben. Vorzugsweise D6 ev. auch D12.
Ersteres kann mehrmals täglich 3 Kügelchen zum Lutschen gegeben werden, aber bitte nicht in eine Besserungsphase hinein. D12 wird weniger oft (2- max. 3x 3)

Ich wünsche eine schnelle und gute Besserung!
Vielen Dank für die frühe Akzeptierung. Bitte nehmen Sie bei Unsicherheit im weiteren Vorgehen gerne Kontakt über dieses Frageformular auf.